Nonfood, Produkttest, Werbung
Schreibe einen Kommentar

Nonfood || Produkttest & Workout Challenges

Vor einer Weile bin ich auf eine App gestoßen, die mir nun bei meiner täglichen Fitness hilft. Ich finde Workout Challenges richtig gut. Man steigert sich jeden Tag ein bisschen mehr und am Ende merkt man wieviel fitter man geworden ist, da man beispielsweise am ersten Tag der Challenge es niemals geschafft hätte 1 Minute lang das Plank zu halten und schon mit 20 Sekunden zu kämpfen hatte.

30 Day Fitness Challenge

Bevor ich nach einer App gesucht habe, habe ich mir im Internet ein Workout rausgesucht, was ich gerne machen wollte. Das habe ich kurz vor meiner Klausurenphase angefangen, um auch beim Lernen meinen Körper nicht zu vernachlässigen. Allerdings waren es neue Übungen, ich habe mir nur den Namen der Übungen aufgeschrieben und wie oft ich diese wiederholen sollte. Dazu kam, dass die Übungen nicht jeden Tag identisch waren. Da ich zusätzlich so viele andere Sachen im Kopf hatte musste ich fast jeden Tag nachsehen was man nun bei der Übung XY machen muss. Ich konnte es mir einfach nicht merken.

Das führte dazu, dass ich keine Lust mehr hatte das Workout fortzusetzen, obwohl ich gemerkt hatte wie gut es mir tat. Nun habe ich eine App gefunden 30 Day Fitness Challenge und finde die App super. Deswegen wollte ich sie euch gerne vorstellen. Nicht etwa weil ich dafür bezahlt werde oder sonstiges, sondern nur weil sie mir hilft und sie nicht so kompliziert ist wie andere (vorher hatte ich eine andere installiert) außerdem ist sie kostenlos. Dafür das sie kostenlos ist gibt es natürlich Werbung in der App, doch mich stört das nicht. Also wenn auch hier nach einer solchen App sucht, probiert sie aus! 🙂

Screenshot_2016-08-02-12-44-42 Screenshot_2016-08-02-12-44-36 Screenshot_2016-08-02-12-44-53

Man kann zwischen unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden wählen und zwischen verschiedenen Workouts. Soll es eine Ab Challenge seine? Squat, Butt, Cardio, Arm oder PushUp? Die App ist auf Englisch doch auch das sollte kein Problem darstellen wenn man sich nicht so Sicher in der Sprache ist. Alle Übungen werden durch Text erklärt aber auch durch eine Figur, die die Übungen vor macht. Man kann auch mehrere Workouts gleichzeitig laufen lassen und das Beste, man muss sich bei dieser App nicht anmelden. Also weder über Facebook noch über Google oder so ein Profil anlegen. Man kann direkt los legen und hat immer im Überblick wieviel man schon geschafft und wieviel man noch vor sich hat.

Screenshot_2016-08-02-12-45-00Screenshot_2016-08-02-12-45-05

Produkttest Beets Blu Smart Bluetooth Personenwaage

Habt ihr euch schon mal gefragt wieviel Fett und Muskelmasse eurem Gewicht entspricht? Ich wollte mich schon immer Mal auf eine solche Waage stellen, die diese Proportionen berechnen kann. Und so habe ich nicht nein gesagt, als ich gefragt wurde ob ich die Smart Waage von Beets Blu* testen möchte. Obwohl es mich erst verunsichert hat, dass es über eine App läuft. (Die Waage funktioniert natürlich auch ohne App, zeigt dann aber lediglich das gesamte Gewicht an)

Zugegeben, auch das Design der Waage hat mich überzeugt. Sie ist echt schick und passt super in mein Badezimmer. Nicht so wie die alte graue Waage, die wir vor vielen, vielen Jahren bei Tchibo gekauft haben (allerdings immer noch ihren Dienst erfüllt), trotzdem wurde es Zeit für eine neue – die wir nicht jedes Mal verstecken müssen wenn Besuch kommt. Na gut, so schlimm war es auch nicht! 😉

Screenshot_2016-08-02-13-27-27 Screenshot_2016-08-02-13-27-41 Screenshot_2016-08-02-13-27-56

Fakten

  • Überprüft Gewicht, Fettanteil, Körperwasser und Muskelmasse.
  • Durch die dazugehörige App kann der BMI direkt ermittelt werden.
  • Lädt die Daten per Bluetooth auf die App.
  • Apps für Iphone (ab 4S)  und Samsung (ab S4) und andere Androidgeräte ab Android 4.4
  • Speichert fürhere Gewichtsmessungen, zeigt Gewichtsverlust/ -zunahme.
  • Wird vom Apple Health Kit unterstützt.
  • Oberfläche: Sicherheitsglas

Fazit

Die Waage sieht sehr hochwertig aus. Die Anzeige ist deutlich zu erkennen, sie leuchtet blau sodass man sich sogar im Dunkeln wiegen könnte (für Morgenmuffel ;D). In der dazugehörigen App muss man ein Profil anlegen (Geburtsdatum, Geschlecht, Größe), diese Daten werden benötigt um BMI und Fett-/ Muskelanteil berechnen zu können. Man kann selbst auswählen ob die Daten bei Google Fit hochgeladen werden sollen. Auch bei dieser App finde ich es gut, das man sich nicht direkt anmelden braucht (über Facebook oder Google, etc.). Die Waage ist sehr leicht zu bedienen, bis die Daten auf der App angekommen und berechnet sind vergehen nur ein paar Sekunden. Sobald die Daten von der Waage zur App verschickt wurden, erklingt ein Piepton – solange muss man allerdings auf der Waage stehen bleiben, aber auch das geht schnell. Eigentlich kann ich euch nichts negatives über die Waage erzählen außer das sie (ich habe sie nun einen Monat) zwei Mal ein falsches Gewicht angezeigt hat. Es wurde nur weniger als ein Kilo zu viel angezeigt. Am Anfang habe ich mich auch noch mit der alten Waage gewogen. Als es mir das erste Mal passiert ist, dass die Beets Blu Waage ein anderes Gewicht angezeigt hat, habe ich mich direkt danach noch mal drauf gestellt. Beim zweiten Mal hatte sie das gleiche Ergebnis wie die alte Waage. Das ist ziemlich komisch und hier konnte leider das Ergebnis auf der App nicht mehr geändert werdne für diesen Tag. Aber wie gesagt, es waren nur ein paar Gramm, wenn es nicht auffällt kann man sich am nächsten Tag freuen das man abgenommen hat! 😀

Wer gerade auf der Suche nach einer neuen Waage ist, der kann diese Waage auf jeden Fall in Betracht ziehen. Ich bin mit der Waage bestens für alle meine noch kommenden Workouts gewappnet und bin gespannt wie sich die Daten ändern werden. 🙂

*Affiliate Link;
Die Waage wurde mir von Beets Blu kostenlos zur Verfügung gestellt.
Die Bewertung basiert auf meiner ehrlichen Meinung und wurde von nichts und niemandem
beeinflusst.

Kommentar verfassen