Rezension
Schreibe einen Kommentar

Rezension || Backen macht glücklich

DCF 1.0

24,7 x 30,3 cm, 288 Seiten
gebunden, Farbfotos

ISBN: 9783771646622

30,00€

Verlag     Amazon     Thalia

 

 

Inhalt

„Langsam auf der Zunge zergehende Schokoladen- und Vanillecreme, zwischen zarten Kuchenschichten und mit knusprigen Oreo-Keks-Stückchen bestreut. Wer möchte nicht auch sofort ein Stück dieser Torte kosten?

Dieses Buch richtet sich an alle, für die Backen der Himmel auf Erden bedeutet. Mit jeder neu aufgeschlagenen Seite in diesem Buch läuft einem das Wasser im Mund zusammen … einfach atemberaubend, diese Auswahl an verführerischen Torten, himmlischen Kuchen und herzhaften Kleinigkeiten! Und wer sich dann wirklich ans Backen macht, der wird ein zweites Mal beglückt. Denn unabhängig vom eigenen Kenntnisstand oder der zur Verfügung stehenden Zeit sind für jeden verführerische Rezepte dabei. Dabei können wir nicht nur unserer Kreativität freien Lauf lassen und uns zu neuen Kreationen inspirieren, sondern gleichzeitig auch unsere Liebsten mit Selbstgebackenem überraschen und uns selbst eine Freude bereiten.

Ob imposante Schokokuchen mit Popcorn und Erdnuss-Frosting, Ingwerkuchen mit frischen Feigen und Karamellsauce, marmorierte Himbeer-Baisers, Käse-Lauch-Quiche oder Ricottakuchen mit Orangenblütenwasser und Kirschen – dieses Buch kann niemand mehr aus der Hand legen!“ – Edition Fackelträger

Rezepte

„Backen gehört zu den lohnenswertesten Beschäftigungen überhaupt.“ so beginnt die Einleitung und genau diese Meinung teile ich auch. Egal ob ich gestresst, genervt oder einfach schlecht drauf bin. Wenn ich backe, vergesse ich alles um mich herum – sogar meine Stimmung. Aber lohnt sich das Buch dafür?

„Backen macht glücklich“ verfügt über 5 verschiedene Kapitel auf 288 Seiten verteilt. Es beginnt mit „Backen für Faule„, in diesem Kapitel gibt es Rezepte wie Beeren-Walnuss-Schnitten, Feigen-Frangipane-Tarte oder Apfel-Kardamom-Tarte. Der Name des Kapitels wird in den Backwaren nicht wiedergespiegelt. Sie sehen trotzdem aus wie Meisterwerke, sind aber dennoch schnell gemacht.

backenmachtgluecklcih1

S. 17 – Schokokuchen mit Popcorn & Erdnuss-Frosting

Weiter geht es mit „Für Wochenend-Bäcker“ hier finden sich auch Herzhafte Rezepte wie, Fladenbrot mit Ziegenkäse, Sharonfrucht und Salbei, Frühstückspizza mit Ei, Pilzen und Prosciutto oder Lamm-Pie mit Koriander-Chutney wieder. Daraufhin folgt: „Der gesunde Bäcker“ habt ihr schonmal einen mehlfreien Rote-Bete-Kuchen mit Schokolade, Orangen-Joghurt-Kuchen oder Joghurt-Amaranth-Tarte mit Blutorangen ausprobiert?

backenmachtgluecklich5

S. 265 – Lemon-Meringue-Cupcakes

Auch die „Meisterwerke“ bekommen ein extra Kapitel. An Banoffee-Baiser mit Bienenwaben, Feigen-Brownies mit Toffee-Frosting oder Schoko-Pavlova mit Tamarillo Beeren Kompott will doch wirklich niemand vorbeigehen, oder? Das abschließende Kapitel nennt sich „Best in Show“ und liefert tolle Rezepte wie Kirsch-Pies mit Orangen-Frischkäse-Teig, Ricotta-Cheesecake mit Himbeeren & Erdbeeren und Melting Moments Cookies.

backenmachtgluecklich4

S. 189 – Dobos-Torte

Aus dem Buch habe ich die wundervolle Cookies & Cream Torte nachgebacken.

cookie4_1

Mein Fazit

Als ich das Buch zum ersten Mal in meiner Hand hielt, war ich sofort baff. „Das ist eine echte Backbibel“ dachte ich. So schwer und so groß, wie kein anderes meiner Bücher! Ich war schon darin verliebt, bevor ich es überhaupt aufgeschlagen hatte. Und auch der erste Blick in das Buch hinein hat nichts daran geändert. Die Bilder sind klasse, die Rezepte sind klasse und vielfältig. Egal ob Herzhaft oder Süß, mit diesem Buch macht backen definitiv glücklich!



*Das Buch wurde mir kostenlos vom Verlag zur Verfügung gestellt.
Die Rezension basiert auf meiner ehrlichen Meinung. Affiliate-Links sind vorhanden.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Kommentar verfassen