Rezension
Schreibe einen Kommentar

Rezension || Backliebe

backliebe_21x26-176-hard

 

Hardcover, Farbfotos
26 x 21 cm, 152 Seiten

19,99€

ISBN: 978-3-86355-546-7

Verlag     Amazon     Thalia

 

Das sagt der Verlag:

„Wer gerne backt, findet immer einen Anlass, um sich an den Ofen zu stellen. So geht es auch der Bloggerin Melanie Allhoff. Eine Jahreszeit, in der sie sich nicht dem Backen widmet? Unvorstellbar. Ihre Ergebnisse zeigt sie regelmäßig auf ihrem Blog Detailliebe – und nun auch in ihrem Buch. Darin zaubert sie aus saisonalen Zutaten tolle Törtchen und leckere Kuchen: Die fruchtige Feigentorte lässt die Herzen aller Obstliebhaber höherschlagen und auch die Apfel-Rosen-Tarte sorgt auf dem Candy-Table für Begeisterung. Die Bloggerin stellt jedoch nicht nur 50 Rezepte für süße Leckereien vor. Dazu gibt sie tolle Tipps, wie es sich rund ums Jahr schön dekorieren lässt.“ – EMF

Rezepte

Das Buch Backliebe umfasst 4 Kapitel zu allen Jahreszeiten. Beginnend beim „Frühling“ stellt die Autorin Melanie Allhof (Blog: Detailliebe) leckere frühlingshafte so wie auch österliche Rezepte wie Butterkuchen mit Aprikosenbienen oder Donuts mit essbaren Blüten vor. Aber auch zwei DIY Anleitungen gibt es in diesem Kapitel, passend zu Ostern.

backliebe1

S. 15 – Madeleines

Im „Sommer„-Kapitel spielt Obst und vor allem Beeren eine große Rolle. Hier gibt es eine Erdbeer-Löffelbiskuit-Torte, vegane Kirsch-Cupcakes aber auch Zimtschnecken zu entdecken. Auch in diesem Kapitel gibt es zwei DIY-Anleitungen zum Beispiel für einen hübschen Blumenkranz.

backliebe2

S. 97 – Müslitorte mit Feigen

Im „Herbst“ gibt es unter anderem Scones, Kaffee-Walnuss-Torte und Rotweinkuchen und eine tolle DIY Halloween-Tischdeko.

backliebe3

S. 111 – Pflaumenkuchen im Glas

Das Kapitel zur Jahreszeit „Winter„, macht richtig Lust auf die Weihnachtszeit. Wie wäre es mit Cookies mit Schokolinsen, Cheesecakes mit Gewürzkirschen oder eine Wintertorte mit Mohn? Oder einfach gleich alles? 🙂

apfelkuchen_1

In m Kapitel „Herbst“, gibt es außerdem einen versunkenen Schoko-Birnen-Kuchen. Diesen habe ich mit Äpfeln statt Birnen nachgebacken. Zum Rezept geht es –> hier <— entlang.

Mein Fazit

Das Buch ist ein sehr gelungenes Backbuch. Die Fotos sehen fantastisch aus, die Rezepte klingen lecker und sind leicht verständlich. Man (zumindest geht es mir so) möchte sich sofort durch das ganze Buch backen und alles ausprobieren. Besondes gut finde ich auch, dass Melanie Allhoff zu fast jedem Rezept einen kleinen Vermerk geschrieben hat, der aussagt, was sie mit diesem Rezept verbindet oder wo es seinen Ursprung her hat. Auch zum Preis-Leistungs-Verhältnis kann ich nichts negatives sagen. In meinen Augen lohnt sich das Buch absolut.

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken


Kommentar verfassen