Rezension
Schreibe einen Kommentar

Rezension || Burger von Beef bis Veggie

 

Hardcover, 19 x 19 cm
64 Seiten

ISBN: 978-3-7995-1146-9

12,99€

Verlag     Amazon     Thalia

 

 

Über das Buch

„Wir lieben Burger! Doch darf es auch gesund sein? Ja klar! Carinas Burger sind superlecker, schnell zubereitet und viel gesünder als die bekannten Fast-Food-Alternativen. Vor allem aber sind sie echt homemade! Alle Bestandteile des Burgers sind selbst gemacht: Die leckeren Burgerbrötchen – z.B. als Vollkorn- oder Low-Carb-Variante –, die Pattys aus Fleisch oder Gemüse, die Saucen und Beilagen wie Rote-Bete-Chips und Joghurt-Cole-Slaw machen den Burger-Genuss perfekt!

Egal ob Burger »Asia-Style« mit Ingwer und Shiitake, Surf-&-Turf-Burger oder Burger mit Lachs und Grapefruit-Chutney, vegetarische Burger mit Falafeln, Grünkern oder Quinoa sowie für Fleischliebhaber mit saftigem Pulled Chicken oder köstlichem Rind – hier ist für jeden gesunder Burger-Genuss dabei!“ – Jan Thorbecke

Rezepte

In diesem Buch dreht sich über vier Kapitel alles rund um Burger.
In dem ersten Kapitel „Burger“ werden über 40 Seiten verschieden Burger Beläge vorgeschlagen, so entstehen Burger wie Waldlust, Tofu Supreme, Pulled Chicken Burger oder The Asian.

S.40 – Tofu Supreme

In dem darauffolgenden Kapitel „Drumherum: Selbst gebackene Brötchen“ werden drei verschiedene Burgerbrötchen Grundrezepte vorgestellt – eins davon ist sogar Low Carb. Weiter geht es mit „Dazu: Gesunde Beilagen“ Zum Burger lieber Ofen-Süßkartoffeln mit Thymian oder gegrilltes Gemüse?

S.36 – Surf and Turf Burger

Dazwischen: Ketschup, Saucen, Mayonnaise, Senf, etc.“ auch die Soßen können selbstverständlich selbst gemacht werden. Unter anderem kommen hier Geräucherte Paprika-Mayonnaise oder Leichte Curry-Ingwer-Mayonnaise vor.

S.28 – Pulled Chicken Burger

Aus dem Buch habe ich die Vollkorn-Brötchen nachgemacht und mich von dem Burger Waldlust inspirieren lassen zu diesem Burger.

Mein Fazit

Es gibt so viele Burger Bücher und ich habe auch einige davon, dass obwohl ich lieber selbst herum experimentiere. Gerade bei Burgern, so finde ich, muss man sich nicht an ein Rezept halten. Trotzdem schaue ich mir gerne die Bücher an, lasse mich inspirieren und vorallem halte ich jederzeit nach DEN perfekten Burgerbrötchen und selbstgemachten Soßen Ausschau und hoffe in den Büchern fündig zu werden. die Mayonnaisen klingen für mich sehr gut in diesem Buch und auch was die Burger Rezepte an sich angehen, konnte ich mich hier sehr gut inspirieren lassen. Die Brötchen hingegen haben mich nicht so sehr vom Hocker gehauen. Trotzdem habe ich die Vollkorn-BRötchen nachgebacken, sie waren sehr lecker – aber eben nichts besonderes! 😉

 

 

 

 

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Kommentar verfassen