Glutenfrei, Rezension
Schreibe einen Kommentar

Rezension // Glutenfrei kochen und backen

 

http://www.at-verlag.ch/buch/978-3-03800-860-6/Carine_Buhmann_Glutenfrei_kochen_und_backen.html

Zielgruppe: Menschen mit Zölliakie / mit einer Gluten Unverträglichkeit

Gebunden
200 Seiten
19,5 x 26,5 cm

ISBN 978-3-03800-860-6
24,90€

Verlag
Amazon*

„Geniessen trotz Zöliakie!
Etwa eine Person von hundert ist von Zöliakie betroffen, einer chronisch entzündlichen Erkrankung des Dünndarms, die durch das Klebereiweiss Gluten ausgelöst wird. Die einzige Therapie besteht darin, das Gluten in der Ernährung strikt zu vermeiden.

Praxisnah informiert das Buch über Zöliakie und gibt hilfreiche Ernährungstipps. Eine Warenkunde mit wertvollen Übersichtstabellen hilft beim Einkauf glutenfreier Produkte und weist auf mögliche Gluten-Stolperfallen hin.

Das Genuss trotz Zöliakie möglich ist, beweisen die 150 glutenfreien Rezepte: Herzhaftes und Süsses aus Hefeteig, Mehlspeisen wie Spätzle, Waffeln oder Crêpes, köstliche Kuchen und feines Gebäck aus glutenfreien Mehlmischungen sowie raffinierte Gerichte mit Reis, Mais, Hirse, Quinoa, die garantiert schmecken und Abwechslung in den Küchenalltag bringen. Mit zahlreichen Koch- und Backtipps.

Ein unentbehrlicher Ratgeber für alle Zöliakiebetroffenen.“ – AT Verlag

Die Autorin Carine Buhmann ist Dipl. Gesundheitsberaterin für Ernährung und Food-Journalistin und hat einen ihrer Schwerpunkte auf die Zölliakie gelegt.
Natürlich entsteht nach der Diagnose Zölliakie erst einmal Erleichterung. Endlich ist der Grund bekannt warum es einem nicht so gut geht, allerdings bringt diese Krankheit auch einige Schwierigkeiten mit sich. Die Ernährung muss umgestellt werden. Neben der Einleitung in diesem Buch veranschaulicht eine Ernährungspyramide für Zölliakie Patienten was sie Essen dürfen und wovon nicht soviel.
Darauf folgt eine Erklärung was Zölliakie überhaupt ist.

Auf den Fotos seht ihr einen kleinen Einblick in die Glutenfreie Küche. Und es sieht doch ganz so aus, als würde man Gluten gar nicht vermissen.

crepe
S. 94  – Crépes mit Spinat-Feta-Füllung

 

stutenkerl
S. 166 – Teigmännchen

Mit den über 130 Rezepten ist viel Abwechslung für Glutenfreie Ernährung geboten.

zitronenkuchen
S. 152 – Spanischer Mandel-Zitronenkuchen

 

pizza
S. 38 -Gemüse-Flammkuchen

Die Rezepte sind verständlich erklärt, auch Alternativen sind gegeben wie man etwas in den Rezepten ändern könnte. Leider gibt es nicht zu jedem Rezept ein Bild, aber die die da sind sehen sehr lecker aus.

Der Buch ist sehr umfangreich und garantiert ein guter Einstieg in die Glutenfreie Ernährung. Besonders da in jedem Rezept wo es Stolperfallen geben könnte, zum Beispiel bei gekauften Marzipankartoffeln, wo Gluten enthalten sein könnte, dahinter Lupen sind. (= besondere Vorsicht ist geboten)

Da es meiner Meinung nach der perfekte Einstieg in die Ernährungsumstellung ist, bekommt das Buch von mir 5 Punkte.
Zum Geschmack kann ich leider nichts sagen weil ich, erstens noch nichts daraus nachgemacht habe und zweitens nicht unter Zölliakie leide, vielleicht probiere ich es jetzt aber auch mal aus. 😉

*Affiliate-Link 
**Die Rechte von dem Bildmaterial und Texten, was auf andere Seiten außer SchokoladenFee verlinkt ist, liegen bei der jeweiligen Seite oder Verlag. (In diesem Fall AT-Verlag) Diese Rezension spiegelt meine ehrliche Meinung wider.

Kommentar verfassen