Rezension
Kommentare 3

Rezension // Kekskunst von Nadja Bruhn

 

 

Integralband
Seiten 144
Format: 222 x 195 mm
ISBN: 978-3-440-14323-0

Preis 14,99€

Kosmos

Amazon

Klappentext:

Kleine Schätze, die großen Eindruck machen: Diese handbemalten und fantasievoll verzierten Kekse sehen nicht nur toll aus, sondern schmecken unglaublich lecker. Nadja Bruhn, Deutschlands erste Keksdesignerin, weiht Sie in Schritt-für-Schritt-Anleitungen und detaillierten Fotos in alle Dekorationstechniken ein. So gelingt das Dekorieren der Kekse ganz leicht. Ob als Geschenk, als feines Mitbringsel oder auch als Tisch-Dekoration – die trendigen Kekse kommen als selbst gemachte Überraschung immer gut an. – Quelle: Kosmos

Einleitung:

In der Einleitung schreibt Nadja Bruhn von ihrer interessanten Laufbahn. Wie sie dazu gekommen ist von ihrem Beruf Modedesignerin zur Keksdesignerin zu werden.

Rezepte:

Heller Mürbeteig, Schokoladen Mürbeteig – Mürbeteig mit unterschiedlichen würzen, Honigkuchen, Vollkornkekse, glutenfreie Kekse und Eiweißspritzglasur. Mehr Rezepte braucht man in diesem Buch nicht, denn es geht schließlich nur um das designen der Kekse.
Es wird sehr schön erklärt (auch anhand von Bildern) wie eine Konturglasur, Ausfüllglasur und die steife Glasur aussehen sollte.

Die Keksdesigns sind wirklich atemberaubend, wenn man sich vorstellt, dass man diese kleinen Kunstwerke essen kann…
seht selbst:

DSC_0004
S.32 – Oster-Kekse

 

DSC_0006
S. 78 – Teatime-Kekse

 

DSC_0008
S. 126 – Matroschka-Kekse

 

DSC_0009
S.62 – brush embroidery

Gestern habe ich euch ja schon die Halloween-Kekse vorgestellt:

http://schokoladen-fee.blogspot.de/2014/10/zauberhafte-halloween-kekse.html

 

Fazit:

Das Buch ist sehr schön, keine Frage! Die vielen Ideen die man sich hier holen kann zum Kekse deisgnen sind sehr toll. Auch verschiedene Techniken lernt man kennen, z.B. Zuckerrosen spritzen.
Was mir in diesem Buch fehlt ist eine genaue Beschreibung wie man die Farbe der Spritzglasur so hinbekommt, wie auf den Bildern. Dies hätte man ja anhand mit einer Beispiel Lebensmittelfarbe machen können, die Nadja Bruhn für ihre Kekse verwendet. Das finde ich sehr enttäuschend. Ansonsten finde ich das Buch gelungen! 🙂

Vielen Dank an den Kosmos-Verlag, dass ich dieses Buch rezensieren durfte. 🙂

*Die Rechte von dem Bildmaterial, was auf andere Seiten außer SchokoladenFee verlinkt ist, liegen bei der jeweiligen Seite. Diese Rezension spiegelt meine eigene Meinung wieder.

3 Kommentare

  1. Liebe Schokoladen Fee,

    "kekskunst" habe ich mir letztens gekauft und auch schon Kekse nach dem angegebenen Rezept gebacken. Neben den bebilderten Anleitungen gefällt mir besonders gut, dass Bezugsquellen auf den letzten Seiten angegeben sind, sodass man das verwendete Esspapier oder Ausstecher direkt kaufen kann.
    Ein wirklich schönes Buch, dass alleine durch Blättern und Bewundern inspiriert.

    Liebe Grüße
    Verena

Kommentar verfassen