Rezension
Schreibe einen Kommentar

Rezension || Lagom

25 x 20 cm, Hardcover
192 Seiten

ISBN: 978-3-86355-838-3

 

29,99€

Verlag     Amazon*

 

 

Das sagt der Verlag

„Lagom steht für Wohlbefinden, Harmonie und das richtige Maß. Es ist die schwedische Variante von Hygge und leistet einen Beitrag zu mehr Lebensfreude und innerer Balance. Für die ausgewogene skandinavische Lebensart stellt „Lagom – Das Kochbuch” mit wunderschönen Food-Fotos 100 leckere Rezepte zum Nachmachen und Genießen vor. Beerenbirchermüsli mit Mandeln, Bruschetta mit Avocado und Garnelen oder Mittsommer-Erdbeerkuchen bringen Abwechslung in die Küche und haben von Frühstück bis Abendessen das körperliche und seelische Wohlbefinden im Blick. Mehr Lebensfreude durch Ausgewogenheit – mit Lagom zu innerer Harmonie finden und Genuss auf schwedische Art erleben!“ – EMF

Rezepte

Die Rezepte in diesem Buch werden auf sechs Kapitel aufgeteilt. Es startet mit dem Kapitel Frühstück was auf Schwedisch „Frukost“ heißt. über 21 Seiten gibt es hier Rezepte wie Pfifferlinge auf Toast oder Buchweizen-Pfannkuchen mit Schnittlauch & Zitrone. Weiter geht es mit „Lättare Rätter Lunch, Beilagen & Snacks“ hier findet ihr Rezepte wie Großmutters Curry-Fisch-Suppe, einen knusprigen Kartoffelgratin oder schnelle eingelegte Rote Bete.

S.34 – Süßkartoffel-Lauch-Gratin

Im Kapitel „Huvudrätter Hauptgerichte“  erwarten uns unter anderem Schweine-Kürbis-Frikadellen, Hirsch-Tacos und Skandinavische Fish and Chips.  Weiter geht es mit „Sött Desserts“ da passt ein Kardamom-Milchreis zu, kleine Kaffee-Pavlovas oder auch Ingwereis.

S.107 – Lachs-Burger

Das Kapitel „Bakverk Kuchen & Gebäck“ bietet uns backverrückten besonders viel Freude mit Rezepten wie kleinen Blaubeer-Pies, einer Rhabarber-Baiser-Tarte oder Schoko-Roggen-Gebäck. Das letzte Kapitel nennt sich „Smått och gott“ was nichts anderes als kleine Snacks heißt. Dazu zählen auch Getränke wie Schwedischer Minz-Julep, aber auch Tee-geräucherte Makrelen oder Zitronen-Dill-Popcorn.

S.168 – Apfel-Körner-Brot

Aus diesem Buch habe ich die knusprigen Süßkartoffel-Küchlein nachgemacht und sie zusammen mit Datteln im Speckmantel serviert.

Mein Fazit

Über 192 Seiten bekommt der Leser hier viele tolle Rezeptideen und Inspirationen geliefert. Die beim Durchblättern sowohl in Herzhafter Variante als auch in Süßer den Hunger verstärken. Ich finde es klasse das es in fast allen Kapiteln herzhafte sowie auch süße Rezepte gibt. Das Buch ist den Preis auf jeden Fall wert auch wenn ich es schade finde das es nicht zu jedem Rezept ein Bild gibt. Aber das ist nur bei wenigen Rezepten der Fall.

*Affiliate Link;
Das Buch wurde mir kostenlos vom Verlag zur Verfügung gestellt.
Die Rezension basiert auf meiner eigenen und ehrlichen Meinung.



Kommentar verfassen