Rezension
Schreibe einen Kommentar

Rezension || Pizza Revolution

 

144 Seiten, Hardcover, 23,4 x 20 cm

 

ISBN: 978-3863557515

16,99 €

Verlag     Amazon

 

Das sagt der Verlag

„Wenn der Magen knurrt, ist der Griff zum Telefon zu verführerisch: Wenig später steht der Lieferdienst vor der Tür. Doch selbstgemachte Pizza ist fast genauso schnell zubereitet, sodass man fettigem Fast Food eine Absage erteilen kann. Tanja Dusy stellt in „Pizza Revolution” 50 neue Pizzarezepte vor, mit denen garantiert keine Langeweile aufkommt. Neben klassischem Hefeteig sorgen raffinierte Varianten mit Blumenkohl- oder Kichererbsenteig für gesünderen Pizzagenuss. Auch der Belag ist alles andere als gewöhnlich: Rucola und Granatapfelkerne, Linsen oder Tahin-Creme zeigen den Klassiker der italienischen Küche von einer ganz neuen Seite. Für alle, die nicht genug bekommen können, gibt es außerdem kreative Interpretationen wie Zupfbrotpizza, Monkey-Pizza-Bread oder Pizzatorte. Arrivederci, Pizzabote!“ – EMF Verlag

Rezepte

Die Rezepte in diesem Buch sind unterteilt in sechs Kapitel, wobei es zunächst mit einem Kapitlel für die „Basics“ beginnt. Das Buch liefert einige Pizzateig Varianten, von dem klassischen Hefeteig über Mais- und Süßkartoffel-Pizzateig bishin zu Low-Carb- oder Mandel-Pizzateig. Weiter geht es mit dem Kapitel „Neu aufgelegt„, hier werden die klassischen Pizzen wie Margaritha oder Thunfisch aufgeppt, so entsteht unter anderem Coole Magarethe oder Quattro Stagiono nouvo.

S. 34 – Pizza Napoli Cavolfiore

Super Veggie“ geht es weiter. Wie wäre es mit einer Zwiebel-Kartoffel-Pizza oder Pizza mit Trüffel? Die Tex-Mex-Chili-Pizza werde ich auch noch ausprobieren! Das nächste Kapitel heißt „Extra Fresh“ und ich muss zugeben, aus diesem Kapitel könnte ich jede Pizza sofort kosten. Besonders haben es mir die Like-a-Falafel-Pizza  oder auch die Pizza mit Kürbiscreme angetan.

S. 76 – Pizza mit Kürbiscreme

Das fünften Kapitel handelt von „Fusion Style“ und es wird noch leckerer. Kale-Pizza mit Chorizo, Thai-Pizza mit Huhn, Gyros-Pizza… mir fehlen die Worte! Kommen wir langsam zum Ende „Neu in Form„. Hier gibt es nicht mehr die klassischen Pizzaformen sondern auch Rezepte für eine Pizzasonne aber auch für Calzone oder Pizza-Zupfbrot mit Salami.

S. 108 – Pizza mit Rosenkohl

Aus diesem Buch habe ich die Belgischen Pizzawaffeln nachgemacht. Leider bin ich von dem Ergebnis nicht ganz zufrieden gewesen, bzw. von der Anleitung. Da die Autorin von einem runden Waffeleisen ausgegangen ist, geschrieben hat das die Ausstechformen einen Durchmesser von 12 bis 14 cm haben sollen, aber nicht welchen Durchmesser ihr benutztes Waffeleisen hat. Somit konnte man leider nicht nachvollziehen wieviel Rand man lassen soll. Außerdem scheint mein Waffeleisen nicht die gleiche Leistung zuhaben wie das der Autorin. Sie meinte man müsste die Waffeln 3 bis 4 Minuten backen bei mir hat es mindestens doppelt solange gedauert, bis sie endlich durch und knusprig waren. Man sollte sich also Zeit lassen beim Essen!

Fazit

Schade das ich nicht eine klassische Pizza ausprobiert habe, wie zum Beispiel die Pizza mit Kürbis und Speck oder auch Like-A-Falafel-Pizza. Dann könnte ich jetzt nämlich nur von dem Buch schwärmen. Das mit den Pizzawaffeln ist keine Tragödie gewesen, aber schon etwas enttäuschend. Ich habe schließlich ein belgisches Waffeleisen, aber kein rundes und wohl auch eins mit schlechter Leistung. Trotzdem kann ich das Buch empfehlen. Der Pizzateig aus dem Buch war sehr gut und die vielen anderen Teig-Varianten finde ich Spitze. Preis-Leistungsmäßig kann man hier wirklich nicht meckern.

*Diese Rezension basiert auf meiner ehrlichen Meinung;
Das Buch wurde mir kostenlos vom Verlag zur Verfügung gestellt.
Links zu Amazon sind Affiliate Links



Kommentar verfassen