Rezension
Schreibe einen Kommentar

Rezension || Süßes Brot

8029

 

128 Seiten, Hardcover, 19,7 x 25,2 cm

ISBN: 9783772480294

 

16,99€

Verlag     Amazon     Thalia

 

Inhalt

„Brot – so vielseitig, so überraschend – so süß. Ja, Brot kann auch süß. Und wie. Das setzt der Autor und Foodblogger Kevin Buch in diesem wunderbaren Brotbackbuch gekonnt in Szene. Aus seiner Liebe zu Hefeteig entstehen Orangenbuchteln, Zupfbrot oder Cinnamon Rolls.

Für die besonderen Feste im Jahr zaubert er Panettone, Christtollen und Striezel, und für den gesunden Genuss gibt es Dinkelbrioche oder Vollkorn Challah. Wollen Sie auch süßes Brot selber backen? Vielseitige und leckere Backrezepte für Brot finden Sie in diesem Buch.

• Brot backen: Grundlagen & Tipps
• Teigrezepte, darunter Sauerteig, Hefeteig, Quarkteig
• Schnelle und gesunde Backrezepte für die besonderen Feste im Jahr.“ – Topp Verlag

Rezepte

Der Foodblogger und Auto Kevin Buch, (Law of Baking) stellt uns in diesem Buch verschiedene und vielseitige süße Brote in fünf unterschiedlichen Kapiteln vor.
In dem ersten Kapitel „Aus Liebe zum Hefeteig“ gibt es zunächst ein Grundrezept für süßen Hefeteig, darauf folgen 14 Rezepte wie Orangenbuchteln, Baba au Rhum mit Cranberrys oder auch Nuss-Nougat-Babka.

Süßes Brot

S.103 – Vollkornkranz mit Blaubeeren

Das Kapitel was folgt nennt sich „Quickbread„, dises beinhaltet 9 Rezepte ohne Hefe! Besonders spannend klingt hier Irish-Soda-Bread oder auch Kokos-Limetten-Quickbread.
In dem Kapitel „Für besondere Anlässe“ sind Brote zu finden, die man an Feiertagen oder zum Verschenken zubereiten kann. Das sind unter anderem Osterpinze oder Früchtebrot.

Süßes Brot

S.83 – Christstollen mit Haselnüssen

Volles Korn voraus“ heißt es im nächsten Kapitel, hier dreht sich alles um Vollkorn- oder Dinkelbrote wie Vollkornlaib mit Honig und Haferflocken oder Vollkorn-Challa.
Im abschließenden Kapitel „Toppings und Leckeres aus Resten“ sind Rezepte für Aufstriche oder erweiterte Brotspeisen zu finden. Habt ihr schonmal eine Cookie-Butter oder einen Haselnuss-Schoko-Aufstrich probiert? Natürlich darf hier auch der Klassiker nicht fehlen, French Toast mit Zimt.

Süßes Brot

S.117 – Apfel-Brotpudding mit Nüssen

Aus diesem Buch habe ich aus dem Kapitel „Aus Liebe zum Hefeteig“ das leckere Chocolate-Chip-Zupfbrot nachgebacken. Es ist super zum Frühstück, aber auch nachmittags als Kuchenersatz.

Chocolate-Chip-Zupfbrot

Mein Fazit

Neben dem tollen Design und den vielseitigen Rezepten lassen besonders die Bilder der Brote das Buch erstrahlen. Sowohl die Rezepte als auch die Fotos stammen von dem Autor. Wer den Blog „Law of Baking“ kennt, weiß das Kevin ein gutes Auge für Foodfotos hat. 🙂 Ein weiteres Pluspünktchen gibt es für die Tipps, die bei manchen Rezepten dabei stehen. Außerdem gibt es zu jedem Rezept einen kurzen Text, in dem geschrieben steht welche Tradition das Brot mit sich bringt, was die Besonderheit davon ist oder was Kevin an dem jeweiligen Brot besonders gefällt. Das Buch kann ich euch sehr empfehlen, auch zum Preis-Leistungs-Verhältnis kann man nichts negatives sagen.



Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Kommentar verfassen