Frühling, Kuchen, Mandeln, Rhabarber, Sommer
Schreibe einen Kommentar

Rhabarberkuchen mit Baiser

Hallo ihr Lieben,

hach wie schön. Am Montag war ja meine Matheklausur, nun muss ich für die nächste Lernen die erst nächste Woche stattfindet. 🙂 Das heißt ich hatte etwas Zeit und konnte noch schnell etwas mit Rhabarber backen. Jetzt wo ja auch davon die Saison wieder endet.

1

Das wäre schon sehr traurig gewesen, wenn ich euch in diesem Monat überhaupt nichts gebackenes hätte vorstellen können. 🙁 Zum Glück habe ich es noch geschafft, und da mich Backen ja auch immer entspannt, kann ich mich nun wieder völlig entspannt in meinen Lernstoff stürzen. Und Licht-Brechung berechnen.

5

Ja gut, ich gebe es zu. Meine Instagram Follower wissen es ja sowieso schon. Ich habe mir auch den halben Donnerstag freigenommen. Da war das Campus-Festival in Bielefeld. Zum zweiten Mal dieses Jahr durfte ich Bosse zusehen ♥ die Sportfreunde Stiller und Frittenbude waren auch da. Das Wetter war auch perfekt mit 34°C. Aber jetzt genug davon, kommen wir zum Rezept damit ich auch schnell weiter lernen kann! 🙂

3 Springform 26 cm ∅
Preis insgesamt ca. 2,95 €

Rhabarberkuchen mit Baiser
Zutaten
  • 500 g Rhabarber
  • 2 Eier
  • 90 g Butter
  • 75 g Zucker (Rührteig)
  • 100 g Zucker (Belag)
  • ½ Päckchen Vanillezucker
  • ¼ Päckchen Backpulver
  • 4 EL Milch
  • 50 g Mandeln
  • 1 Prise Salz
  • 125 g Mehl
  • Mandelblättchen, Puderzucker (Deko)
Zubereitung
  1. Springform (26 cm) fetten.
  2. Rhabarer waschen, putzen und abtropfen lassen. In ein cm Stücke schneiden.
  3. Eier trennen. Butter, Zucker für den Rührteig, Vanillezucker und Salz cremig rühren.
  4. Eigelb unterrühren.
  5. Mehl und Backpulver abwechselnd mit der Milich unterrühren. Bis alles gut vermengt ist.
  6. Den Teig in der Springform verteilen udn glattstreichen.
  7. Eiweiß mit Salz steifschlafen, dabei vorsichtig den Zucker für den Belag dazurieseln lassen.
  8. Die Mandeln und die Rhabarberstücke vermengen, auf dem Teig verteilen.
  9. Darauf die Eiweißmasse verstreichen.
  10. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Umluft ca. 30 Minuten backen.
  11. Die Mandelblättchen für die Deko in einer Pfanne goldgelb anbraten lassen.
  12. Nach dem Erkalten des Kuchens die Mandelblättchen darüber streuen und mit Puderzucker bestäuben.

 

2

Da dieser Kuchen auch ein toller Geburtstagskuchen ist, reiche ich ihn noch als mein zweites Rezept bei Tell about its Blogevent ein. 🙂

Banner-BlogeventHabt einen schönen Sonntag und ein ganz tolles Deutschlandspiel heute Abend. ♥


*Original-Rezept

Kommentar verfassen