Eigenkreation, für Kinder, Mottothemen, Torte, Tortendekor
Kommentare 2

Scooby Doo Motivtorte mit Rote Grütze-Buttercreme

Eine echte Herausforderung, wenn man seit Monaten nichts mehr modelliert hat. Ich habe Stundenlang an dem Supermarkt-Fondant gesessen, gefärbt, geknetet, modelliert, zerstört, modelliert, neu gefärbt, wieder modelliert und nochmal zerstört. Ich will jetzt nicht den Fondant aus dem Supermarkt schlecht machen… aber ich war bisher besseres gewohnt. Da ja leider die Post streikt, musste ich wohl oder übel darauf zurückgreifen. Am Ende habe ich doch noch einen kleinen Scooby Doo gezaubert, der sich sogar sehen lassen konnte! 🙂

Scooby Doo Torte

Doch der Weg dahin war lang… sehr lang. Ich habe noch nie soviele Stunden an einer einzigen Figur gesessen. =/ Zum Glück gibt es Youtube mit –> dieser <– Anleitung hat es dann endlich geklappt und der Hund hatte plötzlich Ähnlichkeit mit Scooby Doo und nicht mit einem… Mh… wie soll ich das erklären?
Kennt ihr das (aus eurer Kindheit / von euren Kindern) wenn die Köpfe von Barbie Puppen abbrechen? Aber man möchte UNBEDINGT weiter mit DIESER Barbie Puppe spielen… zumindest bis man den Kopf dann auf den Hals wieder gefriemelt hat, der Hals dann aber quasi nicht mehr vorhanden ist und die Wangen der Barbie Puppe sich einfach mal ums doppelte verbreitert haben? Also so… ungefähr SO könnt ihr euch meinen Scooby Doo ohne Youtube-Anleitung vorstellen. (Nur halt als brauner Hund). 😀

Scooby Doo Torte
Biskuit:
4 Eier
4 EL heißes Wasser
130 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
100 g Mehl
100 g Speisestärke
2 TL Backpulver

Buttercreme:
500 g Beerenmix, TK
300 g Butter
100 g Zucker
1 Päckchen Vanillepuddingpulver

Außerdem:
1 Marzipandecke
Fondant

  1. Biskuit: Ofen auf 160°C Umluft vorheizen. Eine Ø 26 cm Springform mit Backpapier auslegen und fetten.
  2. Eier zusammen mit dem Wasser aufschlagen, ca. 2 Minuten.
  3. Zucker mit Vanillezucker nach und nach unterrühren. Anschließend weitere 2 Minuten schlagen.
  4. Vorsichtig Mehl, Backpulver und Speisestärke gründlich unterheben.
  5. Den Boden in die Springform füllen, glattstreichen und sofort in den Ofen stellen.
  6. Ca. 35 Minuten backen.
  7. Buttercreme: Die Beeren auftauen lassen.
  8. Anschließend pürieren sodass man 500 g Beerenpüree hat.
  9. Das Puddingpulver mit ca. 4 EL von dem Püree und dem Zucker in einer kleinen Schüssel glattrühren.
  10. Das restliche Beerenpüree auf dem Herd zum Kochen bringen.
  11. Sobald es aufkocht von der Herdplatte nehmen und das Puddingpulver-Gemisch unterrühren. Auf der Herdplatte unter Rühren nochmals ca. 1 Minute aufkochen lassen, abkühlen lassen.
  12. Die Butter weich rühren.
  13. Nach und nach den abgekühlten Beeren-Pudding unterrühren. (ca. 1/4 der Buttercreme zurückstellen zum Einstreichen – oder zum Einstreichen neue helle Buttercreme zubereiten)
  14. Torte zusammensetzen: Den Biskuitboden nun zwei mal durchschneiden.
  15. Auf den untersten Boden die Hälfte der übrigen Buttercreme glattstreichen, den zweiten Boden darauflegen und die restliche Buttercreme glattstreichen. Nun den Dritten Boden darauf legen. Die Torte für einen Moment in den Kühlschrank stellen, bis die Buttercreme fest ist.
  16. Nun mit der zurückgestellten Butterceme (besser wäre helle, da diese nicht durch den Boden scheint) die Torte einstreichen und wieder im Kühlschrank festwerden lassen.
  17. Zum Abschluss mit der Marzipandecke eindecken und dekorieren.

Zum Schluss habe ich noch schwarzen Fondant (den habe ich in Schwarz gekauft, färben wäre da doch etwas zu aufwendig) ausgerollt und Fledermäuse ausgeschnitten. Diese habe ich dann ganz leicht mit Leitungswasser eingepinselt und auf den Tortenrand geklebt.
Die „6“ und den Namen „Hagen“ habe ich mit grün gefärbtem Fondant gerollt und ebenfalls mit ganz wenig Wasser auf der Torte befestigt.

Scooby Doo Torte

Hagen hat sich riesig über die Torte gefreut und der Scooby Doo wird nun aufbewahrt. 🙂

2 Kommentare

Kommentar verfassen