für Kinder, Muffins, Schokolade, Suchtgefahr, Zartbitter
Kommentare 1

Suchtgefahr // Bananen-Zimt-Muffins mit Haferflocken-Schoko-Streuseln

Als ich gelesen habe was das neue „Ich backs mir“-Thema von Tastesheriff ist, war ich kurz am überlegen, diese Muffins bis zum 26. aufzuheben. Aaaber dann hätte ich ja heute nichts zu posten für euch! Also muss ich mir was neues ausdenken was sich gut zum Frühstück backen lässt.

Wie sieht es aus? Habt ihr den stärksten Sturm in diesem Jahr (bis jetzt) gut überstanden? Dadurch das es nicht nur so stürmisch war sondern auch noch richtig dunkel, war es wirklich problematisch den richtigen Platz für schöne Fotos zu finden. Aber letztlich habe ich doch eine Kulisse gefunden, mit der ihr euch nun zufrieden geben müsst (geplant war eigentlich was anderes…). Ach ja… der Winter ist echt nicht die optimalste Jahreszeit für Foodblogger.

Wie bereits erwähnt, diese leckeren Muffins sind ideal fürs Frühstück, wenn man mal was Süßes mag. Aber auch Nachmittags kann man einen Muffin davon verputzen, oder Abends, oder Mittags, oder Zwischendurch! Diese Muffins sind meine neuen Lieblingsmuffins, ich könnte tatsächlich alle auf einmal essen (mache ich natürlich nicht, wäre ja schade nur ganz kurz etwas davon zu haben). Wenn ihr die Muffins nachbacken solltet (PDF gibts wie immer ganz unten), dann würde ich mich freuen wenn ihr mir mitteilt ob sie euch genausp gut schmecken wie mir, oder ob meine Geschmacksnerven von meiner derzeitigen Erkältung extrem beeinträchtigt sind… :O

Muffins

180 g Mehl
1/2 TL Zimt
3/4 TL Natron
3/4 TL Backpulver
1/4 TL Salz
100 g Zucker
100 g Butter, weich
1 Ei
2 große Bananen
3 EL Vanille Joghurt

Streusel:
50 g Haferflocken
50 g backfähige Schoko-Drops
50 g brauner Zucker
1 EL Zimt

  1. Die Zutaten für die Streusel in einer Schüssel gut vermischen. Hier kann ein bisschen was übrig bleiben, ist aber nicht weiter schlimm, dann macht ihr euch einfach ein Müsli oder Joghurt-Topping davon! 😉
  2. Butter mit dem Handrührgerät schaumig rühren. Zucker dazu rieseln lassen.
  3. Ei unter die Butter-Masse rühren.
  4. Die Bananen zermatschen und zusammen mit dem Joghurt ebenfalls unter die Butter-Masse rühren.
  5. Mehl, Backpulver, Natron, Zimt und Salz mischen und zum Schluss unter den Teig heben.
  6. In ein mit Muffin Förmchen ausgelegtes Muffin Blech (oder auf ein Backblech 12 x 2 Muffin Förmchen versetzt voneinander aufstellen.)
  7. In die Muffin Förmchen je ca. 1 1/2 EL des Teiges geben und mit ca. 1 TL Streusel bestreuen.
  8. In den vorgeheizten Backofen bei 200°C Umluft die Muffins für 5 Minuten stellen. Nach 5 Minuten die Temperatur auf 170°C runterschalten und ca. 20 Minuten weiter backen.

Nachbacken auf eigene Gefahr, diese Muffins machen süchtig! 🙂

eure schokoladenfee

1 Kommentare

Kommentar verfassen