Pralinen, Schokolade, Suchtgefahr
Kommentare 1

Suchtgefahr // Pralinentörtchen

Hallo ihr Lieben,

kommen wir heute zum Zweiten Teil meiner Sturmfrei-Back-Reihe 🙂
Ich muss euch allerdings warnen, diese Pralinentörtchen machen süchtig. Und da sie so schnell gemacht sind ist das nicht gerade ein Vorteil. 😉

Die Mischung von Müsli und Pralinen ist fantastisch, da war ich mir mit meinen Grill-Gästen ganz einig.

Und auch als meine Familie noch ein paar abbekommen haben, als sie aus dem Urlaub wiedergekommen sind waren auch sie begeistert. Nur sollte man es mit Gabel oder Löffel essen, da sie doch sehr krümeln wenn man reinbeißt. (Meine Oma wollte nicht auf mich hören!)

Das Rezept habe ich aus dem Buch „Klein geht auch“, zur Rezension gehts –> hier <–. 😉

100 g Cornflakes
60 g Butter
100 g Schokoraspel
Creme:
110 g dunkle Kuvertüre
65 g Butter
2 Eigelb
40 g Zucker
50 ml Sahne

12 Muffinförmchen

  1. Cornflakes in eine Plastiktüte füllen, verschließen und auf einer Arbeitsfläche mit Hilfe eines Nudelholzes zerkrümeln.
  2. Butter schmelzen und in einer Schüssel mit Schokoladenraspeln und den Cornflakes gut vermischen.
  3. Gleichmäßig in die Muffinförmchen verteilen, mit einem Teelöffel fest hineindrücken.
  4. Kuvertüre mit der Butter in einem Wasserbad schmelzen.
  5. Eigelbe mit dem Zucker ca. 3 Minuten lang cremig rühren.
  6. Die geschmolzene Kuvertüre-Butter und Sahne unterrühren.
  7. Schokocreme auf den Knusperboden verteilen.
  8. Oberflläche mit einem Teelöffel glatt streichen (evtl. den Löffel zwischendurch in heißes Wasser tauchen).
  9. Im Kühlschrank die Creme festwerden lassen.

 

eure schokoladenfee

1 Kommentare

Kommentar verfassen