Cupcakes, Event, Halloween, Mottothemen, Muffins, Schokolade
Kommentare 4

Supernatural / Halloween Cupcakes / Muffins!

Hallo ihr lieben,

heute ist mir was riiiiichtig blödes passiert! 🙁 Ich habe gestern auf einem ganz tollen VEGANEN Blog gesehen (ich habe den Blog gestern durch Zufall entdeckt und mir gar nicht so genau angesehen… Schande über mein Haupt), dass dort zur Zeit ein Blogevent läuft. Thema: „Bake-A-TV-Show-Cupcake“. Ich war so begeistert von dieser genialen Idee, dass ich mich gar nicht weiter umgesehen habe und einfach direkt geplant habe was ich machen kann. Dazu möchte ich noch sagen, wenn ich in der Woche Blogs entdecke die ich noch nicht kenne, dann merke ich sie mir vor und sehe sie mir am Wochenende, oder wenn ich etwas mehr Zeit habe genauer an!

Dann stand ich also heute in der Küche und habe voller Begeisterung meine Muffins gebacken, übrigens nach einem Rezept aus der neuen „Lecker Christmas„, die morgen (Freitag) in den Handel kommt. Original Rezept: Domino Muffins. (Die Lecker Christmas habe ich übrigens nur schon, weil ich sie bei der lieben Simone von Ofenlieblinge gewonnen habe!) Ich habe ewig daran gesessen so ein blödes Skelett in MINIFORMAT zu modellieren… das empfehle ich niemandem!!! 😀 Und dann war ich fertig noch ein leckeres Sahnetopping darauf gespritzt meine Deko darauf gesetzt und Fotos gemacht. Dann gehe ich wieder auf den Blog von Juli „Foods and everything“ und daaa sehe ich es… erster Gedanke: verdammt das ist ja ein Veganer Blog. Ich also schnell zu dem „Kleingedruckten“ runtergescrollt und da steht es… „VEGAN MUSS ES SEIN“… och mensch. 🙁

Trotzdem will ich sie euch nicht vorenthalten! 🙂 Ich habe das Motto Supernatural ausgewählt, weil es meine Lieblingsserie ist. Ist stehe total auf Dean und Sam Winchester. 😉 Hänge leider nur mit den folgen etwas hinterher, weil die letzten zwei Staffel immer erst nach halb 11 im Fernsehen kamen und dann direkt drei Folgen am Stück. Aber ich habe alle Staffeln auf DVD und die zwei werde ich mir auch noch kaufen! 🙂

Also Rezept für 6 Dominomuffins:

62 g Butter
50 g Mehl
62 g Zartbitterschokolade
1 1/2 Eier (M)
87 g Zucker
1/2 TL Backpulver
ca. 125 g Marzipan

Der Backofen wird auf 150 °C Umluft vorgeheizt. Gebacken habe ich in einer Silikonform mit 6 Muffinmulden (Deswegen auch nur 6).

Die Butter wird mit der Schokolade im heißen Wasserbad geschmolzen, hinterher etwas abkühlen lassen!

Eier trennen. Eigelb und Zucker cremig rühren. Die Schokomasse wird nach dem abkühlen, untergerührt. Mehl und Backpulver ebenfalls unterrühren. Anschließend das Eiweiß steifschlagen und vorsichtig unterheben. Die Masse gebt ihr nun in die Muffinformen und backt sie 20 – 25 Minuten.

Nach der Backzeit lasst ihr die Muffins ca. 15 Minuten auskühlen, dann schneidet ihr sie senkrecht in der Mitte durch. auf beide Hälften streicht ihr Konitüre, dann rollt ihr das Marzipan aus (ca. 2mm) und sticht es rund aus, sodass es auf die Muffins passt. Nun könnt ihr dir Muffindeckel wieder darauf setzen.

Sahnetopping für 2 Cupcakes:

80 g Sahne
1/3 Pck. Sahnesteif
1 TL Nutella
1 Messerspitze Lebkuchengewürz

Die Sahne schlagen, ca. bei der Hälfte das Sahnesteif hinzufügen und das Lebkuchengewürz. Kurz bevor die Sahen steif ist gebt ihr das Nutella hinzu, dann spritzt ihr die Sahne auf zwei Muffins. und dekoriert sie so wie ihr gerne möchtet.

Für das Pentagram auf den Muffins habe ich eine Vorlage ausgeschnitten, auf die Muffins gelegt und Puderzucker drüber gestäubt. Das Skelett habe ich aus Fondant modelliert, wie gesagt, macht es nicht in der größe nach! Und die Supernatural Bilder (Logo, Sam und Dean) habe ich rund ausgeschnitten, dann auf Spaghettis geklebt, weil ich keine Zahnstocher mehr hatte! 🙂

Und da die Muffins mit Marzipan und Konfitüre gefüllt sind, Marzipan lagert schon laaaaange in meinem Vorratsschrank und die Konfitüre wird auch nicht sehr häufig verwendet. Nehme ich mit diesem Rezept bei dem Blogevent „Zombies im Vorratsschrank“ auch noch ganz offiziell teil!

4 Kommentare

  1. Hallo Alexandra,

    super, die ersten Zombie-Cupcakes! 😉 Das mit dem Marzipan kenne ich, ich kauf das auch immer mit dem Hintergedanken "Och, ist ja eeewig haltbar, das kriegst Du schon aufgebraucht." und dann liegt's erstmal 'ne Weile rum! 😉 Vor allem das Topping klingt total lecker, Nutella & Lebkuchengewürz – muss ich mir unbedingt merken!

    <3-liche Grüße & ein schönes Wochenende!
    Kristina

  2. Anonym sagt

    Hallo ,oh das sieht sowas von lecker aus ,auch ohne die beiden sahneschnitten die du in die capcakes gesteckt hast .
    Ja und wie bei der Serie könnte ich mich nicht entscheiden welcher leckerer aussieht.grüsse bettina

  3. Anonym sagt

    Hi, Alexandra ,ja sind wohl beide lecker anzusehen ,die einen mit Kalorien die anderen …….
    Da lassen wir der Phantasie mal freien Lauf .werde dein Rezept mal testen und dann mit den passenden Bildchen an einem Freitagabend bei dem richtigen Programm ,versteht sich, genießen .viele grüsse bettina

Kommentar verfassen