Apfel, Chai, Herbst, Kuchen
Schreibe einen Kommentar

Versunkener Apfelkuchen #2 {Die Chai-Version}

Hey ihr Lieben,

ich habe heute etwas ganz wuuuuuundervolles gemacht! 🙂 Erinnert ihr euch noch an meine Chai Latte Cookies? Nein? Schaut hier mal nach: Chai-Latte Schoko Cookies. Jedenfalls war ich davon letztes Jahr sooooo begeistert! Das ich mich schon das ganze Jahr über auf die Herbst/Weihnachtszeit freue wenn ich diese Cookies wieder machen kann. Und dann hatte ich heute die Idee! Als ich im Supermarkt stand habe ich direkt nach Chai-Latte Pulver gegriffen! 🙂 Und da meine Schwester schon seit Wochen versucht mich zu überreden noch einmal den Versunkenen Apfelkuchen zu backen, ist mir die Idee auf ein neues Rezept gekommen! Euch will ich das Rezept natürlich nicht vorenthalten.

26er Backform:

125 g Margarine
125 g Zucker
ca. 1 1/2 Pck. Chai-Latte Pulver von Krüger (Vanille-Zimt Geschmack)
3 Eier
180 g Mehl
20 g Speisestärke
2 TL Backpulver
3-4 EL Milch

ca. 4 Äpfel
1 Handvoll Mandelstifte

Puderzucker, Kakaopulver, Zimt

Die Zubereitung ist genauso wie bei dem normalen Versunkenen Apfelkuchen, ich habe nur den Vanillezucker durch das Chai-Latte Pulver ersetzt. Erst einmal solltet ihr die Springform gut fetten.

Das Fett mit dem Zucker, Chai-Latte Pulver und den Eiern schaumig rühren. Anschließend das Mehl, die Stärke und das Backpulver unterrühren. Mit der Milch zu einem glatten Teig rühren. Den Teig füllt ihr nun in eure Backform.

Äpfel waschen, halbieren, entkernen und schälen. Die Wölbungen mit dem Messer einige Male einschneiden. Mit der Wölbung nach oben die Äpfel auf den Teig setzen, mit kleinen Abständen zum Nachbarapfel und zum Backrand. Zum Schluss, auf die Äpfel etwas Zimt und eine Handvoll Mandelstifte über den gesamten Kuchen streuen.

Den Kuchen dann im vorgeheizten Ofen 180°C Umluft ca. 35 bis 40 Minuten backen.

Nach dem backen abkühlen lassen und zum servieren mit Kakaopulver und anschließend mit Puderzucker bestäuben. Fertig!

 

Kommentar verfassen