Eigenkreation, Fleisch, Herzhaft
Kommentare 1

WM-Burger

Wenn abends die WM-Spiele schon um 18 Uhr anfangen, hat man natürlich keine Lust stundenlang in der Küche zustehen. Deswegen habe ich heute einen schlichten WM-Burger für euch! 😉 Und bald muss es dann auch mal wieder was mit Schokolade geben… langsam kann ich sie auch wieder sehen! 🙂

 

6 Burgerbrötchen
800 g Hackfleisch
1/4 rote Zwiebel
6 Scheiben Bacon
6 Scheiben Käse z.B. Gouda, Beemster
Rucola
eingelegte Gurkenscheiben z.B. „Dänischer Gurkensalat“
Ketschup, Mayo
Salz, Pfeffer

(evtl. Pommes zum backen)

  1. Hackfleisch mit Salz und Pfeffer würzen. Und zu sechs Frikadellen formen. (Mit dem selben Durchmesser wie die Burgerbrötchen.)
  2. rote Zwiebel zu Streifen schneiden.
  3. Bacon in einer Pfanne anbraten. Anschließend die Frikadellen darin anbraten, bis sie schön gebräunt sind. Nach der Hälfte der Bratzeit die Zwiebeln hinzugeben.
  4. Burgerbrötchen quer durchschneiden, die untere Seite dünn mit Mayo bestreichen, den Bacon und ein paar Gurkenscheiben darauf legen.
  5. Nun die fertig gebratene Frikadelle zusammen mit dem Käse darauf legen, damit er noch etwas schmelzen kann.
  6. Etwas Rucola abwaschen, abtropfen lassen und auf den Käse legen. Nun Ketschup darauf verteilen, zweite Burgerhälfte darauf und fertig!

Wer braucht denn da noch die ganzen Fast Food Ketten? Bis man dahin gefahren ist (außer man wohnt neben einer) hat man sich auch schon selbst einen Burger zubereitet! 😉
Und alles was man selbst macht, schmeckt besser! Hier habe ich noch ein leckeres Burger Rezept für euch!

 

1 Kommentare

  1. hmmm Burger gehen doch irgendwie immer, oder?
    und wie du schon sagst: wer braucht da noch Mc und King? 🙂

    Ich könnte auch mal wieder einen Burger zubereiten. Freu mich wenn es bald mal wieder Schoko gibt. 😉

    LG Katie

Kommentar verfassen