Brandmasse, Grillsaison, Herzhaft, Sommer
Kommentare 1

Würzige Windbeutel

Hallo ihr Lieben,
im Frühling beginnt ja normalerweise die Grillsaison. Die habe ich auch direkt eingeläutet, zwar bei wunderschönstem Regenwetter. Aber geschmeckt hat es trotzdem.

Besonders gut sind diese würzigen Windbeutel bei meinen Freunden angekommen, mit einer Frischkäsefüllung. Aus dem Buch „Zauberhafte Backideen“, was ich euch –> hier <– genauer vorstelle.

 

windbeutel2

60 g Butter
1 Prise Salz
125 ml Milch
100 g Weizenmehl
2 Eier
200 g Frischkäse mit Kräutern

  1. Butter und Salz in der Milch aufkochen lassen.
  2. Topf vom Herd nehmen, das Mehl auf einmal zufügen, kräftig mit einem Holzlöffel rühren.
  3. Den Topf zurück auf den Herd stellen, den Teig solange rühren, bis er sich als Kloß vom Boden löst.
  4. Den Kloß etwa zwei Minuten abbrennen, bis am Topfboden ein weißer Belag sichtbar wird. Abkühlen lassen.
  5. Die Eier nacheinander unterrühren.
  6. Mithilfe von zwei Teelöffeln kleine Kugeln formen und sofort auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech geben.
  7. Im vorgeheizten Ofen bei ca. 180°C Umluft ca. 18 Minuten auf der mittleren Schiene backen.
  8. Abkühlen lassen.
  9. Den Frischkäse in einen Spritzbeutel mit dünner Lochtülle füllen und in die Windbeutel spritzen.

Dafür das diese Windbeutel schnell gemacht sind, sind sie eine super Alternative zu dem Standard Kräuterbutter-Baguette, um das es (zumindest bei uns in der Familie) immer Streit gibt, wer mehr Scheiben hatte und wem jetzt noch die Letzte Scheibe zu steht.
Perfekt um soetwas zu verhindern. Man muss auch keine Füllung in die Windbeutel spritzen, genauso gut schmecken sie, wenn man sich selbst aussuchen kann welchen Frischkäse, etc. man dazu essen will. Einfach aufschneiden, Füllung darauf streichen, fertig.
 


1 Kommentare

Kommentar verfassen