Cookies, Eigenkreation, Event, Herzhaft, Suchtgefahr, Ziegenkäse
Kommentare 2

Ziegenkäse-Sesam-Cookies

Na nu, was ist denn das? Ein herzhafter Cookie?
Ja genau! Und wie es dazu kommt, erfahrt ihr jetzt!

Bei dem Blogevent von Little red temptations „Vier gewinnt“ wurde dazu aufgerufen Cookies zu backen. Sie haben vier Rezepte aus dem Buch „Cookies“ zur Verfügung gestellt. Nun kommt der Event Name zum Einsatz. Man wählt eines der vier Rezepte aus und nimmt daran möglichst vier Änderungen vor.

Als ich mich das erste Mal durch die Rezept Möglichkeiten gescrollt habe, war mir relativ schnell klar das ich die „Himbeer-Schokocookies“ machen werde. Denn mal ganz ehrlich, herzhafte Cookies können doch wirklich nicht schmecken! Die anderen zwei hörten sich zwar auch toll an, aber Schokocookies passen halt viel besser zu meinem Blognamen.

ziegencookies1

Als ich dann aber schaue wieviel Zeit ich noch habe, um teilnehmen zu können. Wurde mir klar, dass ich es gar nicht mehr schaffen werde teilzunehmen. Und somit habe ich meine Ideen wieder über den Haufen geworfen. Durch Zufall habe ich nun aber erfahren, dass das Blogevent verlängert wurde. Super, dachte ich, öffne wieder die Seite des Blogevents und muss gestehen, plötzlich haben mich die „Salzigen Käsecookies“ doch angelächelt.

Vier gewinnt, hier sind meine Änderungen des Original Rezeptes:

  1. Appenzeller durch Ziegencamembert ersetzt
  2. Ziegencamembert Menge verringert
  3. Sesam erhöht
  4. Kümmel weggelassen

Nächstes Mal würde ich noch Rosmarin hinzufügen.

Ich bin froh das ich mich an die Herzhafte Variante gewagt habe, sie sind super lecker und werden ab jetzt einen festen Platz in meiner Party-Rezept-Liste bekommen.

ziegencookies6

ca. 70 g Ziegencamembert
130 g Butter, weich
210 g Mehl
140 g Quark
1 große Prise Meersalz
50 g Sesam
1 Prise gemahlener Koriander

  1. Butter mit Quark, Salz und Koriander vorerst verrühren.
  2. Mehl und Sesam hinzugeben und zu einem glatten Teig kneten.
  3. Je einen gehäuften Esslöffel des Teiges (ca. 40 g) zu einer Kugel formen.
  4. Etwas versetzt voneinander auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und leicht andrücken.
  5. Ziegencamembert in kleine Stücke schneiden und auf den Cookies gleichmäßig verteilen nun nochmals flach andrücken.
  6. Die Cookies mit etwas Meersalz bestreuen.
  7. Für ca. 15 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 180°C backen.
  8. Mind. 10 Minuten abkühlen lassen.

Übrigens: Wenn ihr nicht alle Cookies auf einmal machen wollt, dann bewahrt die Hälfte des Teiges erst auf. Allerdings werden sie gebacken nicht lange halten, so lecker sind sie. 😉
Schon alleine der Duft der durch das Backen entsteht. Herrlich. Spätestens da sind alle Zweifel entfernt, ob die Cookies wirklich schmecken könnten.

http://littleredtemptations.com/2015/02/27/vier-gewinnt-das-cookieevent-geburtstagsparty-bei-den-little-red-temptations/

Neugierig geworden? –> Hier <– kommt ihr zu dem Event. Es wurde bis zum 15.04. verlängert. Und es gibt tolle Preise zu gewinnen.

 

2 Kommentare

  1. Oh wie toll ! Wollte mich schon ewig mal an herzhaften Cookies versuchen! Habe auch immer Bedenken muss ich gestehen, aber diese Käse-Sesam Cookies lächeln mich so an, dass ich sie auch mal machen muss 😉

Kommentar verfassen