Herzhaft, Tarte, vegan, Zucchini
Kommentare 5

Zucchini-trifft-Cashew-Tarte

Jaaa ihr seht richtig, ich durfte mich endlich mal wieder um das Mittagessen kümmern. 🙂
Eigentlich bin ich ja eine Fleischesserin, ich könnte niemals nur von „Grünzeug“ leben. Aber ab und zu, mag auch ich vegetarisch oder sogar vegan.

Heute möchte ich euch gerne ein Rezept aus dem Buch „Die-Veggie-Lunchbox“ vorstellen, die Rezension gibt es dann wie gewohnt am Mittwoch. 😉
Es wird hier nun auch drekt klar, warum ich auf Fleisch verzichten kann. Wäre hier zum Beispiel hackfleisch noch mit drinnen, würde man gar nichts mehr von den Cashews schmecken. Das wäre wirklich eine Schande.

Die Tarte schmeckt wirklich sehr gut und ist ganz leicht zu machen.

zucchini3

Für eine Tarteform (ca. 24 – 26 cm Ø)

Öl zum Fetten

Teig:
200 g Buchweizenmehl
2 EL Leinsamen
2 EL Walnusskerne, gehackt
1/2 TL Salz
2 EL Olivenöl
80 ml Wasser

Belag:
125 g Cashewnusskerne
1 TL Weißweinessig
200 ml Wasser
2 EL Rosmarinnadeln, fein gehackt
1 EL Petersilie, fein gehackt
1 Knoblauchzehe, fein gehackt
Pfeffer und Salz
1 Zucchini

evtl. Parmesan

  1. Für den Teig: Mehl, Leinsamen, Walnusskerne und Salz in einer Schüssel vermengen.
  2. Öl und Wasser hinzugeben und zu einem feuchten aber nicht klebrigen Teig verkneten. (Evtl. etwas Wasser ode rMehl hinzugeben)
  3. In einer gefette Tarteform den Teig auslegen und von innen nach außen gut andrücken.
  4. Mit einer Gabel mehrmals in den Teig (auch am Rand) einstechen.
  5. Nun den Boden 7 Minuten, im vorgeheizten Backofen bei 180°C Umluft vorbacken.
  6. Für den Belag: Cashewnusskerne mit dem Weißweinessig und dem Wasser in einem hohen Gefäß fein pürieren.
  7. Rosmarin, Petersilie und Knoblauch darunter rühren.
  8. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  9. Eine Zucchini waschen in feine Scheiben schneiden und vierteln.
  10. Auf den vorgebackenen Boden die Soße geben, darauf die Zucchinis verteilen.
  11. Weitere 45 Minuten backen.

Tipp: Schmeckt noch besser mit frischem Parmesan. 😉

Was sind eure liebsten Fleischlosen-Rezepte? Oder ernährt ihr euch sogar nur vegetarisch/vegan?

Lasst es euch schmecken,

eure schokoladenfee

 


5 Kommentare

  1. oh das sieht ja super aus, ich liebe zucchini sowieso schon und in deiner kombi schmeckt es bestimmt bombastisch! Ich mach zur Zeit oft Ofengemüse, also einfach Gemüse marinieren und schön knusprig grillen 🙂

    Liebst, deine Solenja ❤

  2. Das sieht sehr, sehr lecker aus! Und da der Herr Bär und ich sehr gerne Zucchini oder Cashews essen, werde ich mich auch mal an die Kombination wagen! Ich wollte sowieso endlich mal wieder eine Quiche machen.
    Backst du den Teig "einfach so" vor oder benutzt du getrocknete Hülsenfrüchte oder ähnliches dafür?

    LG
    Nika

  3. Hey Nika,
    den Teig habe ich ohne Hülsenfrüchte vorgebacken, vorher nur sehr viel mit der Gabel eingestochen. 😉 hat auch gut geklappt so. 🙂
    Wenn du die Tarte ausprobiert hast erzähl mir doch wie sie euch geschmeckt hat. 🙂
    LG <3

  4. Das klingt super und sieht auch richtig klasse aus. Ich probiere gerne neue Rezepte und dieses wird ganz sicher eines der nächsten sein. Vielen Dank dafür.

Kommentar verfassen