Rückblick
Kommentare 3

1. Geburtstag / Ein Jahr SchokoladenFee

Ihr Lieben,

heute gibt es etwas ganz besonderes von mir, denn mein Blog feiert seinen ersten Geburtstag! Ich stelle euch in einem kleinen Jahresrückblick, alle Highlights noch einmal vor.

Ich freue mich so, dass ihr hierher gefunden habt, dass ihr mir folgt auf Facebook, Bloglovin, Google, Blog-connect, Küchenplausch, Twitter, Instagram und/oder Pinterest.

Deswegen möchte ich euch zuerst nocheinmal auf mein Blogevent aufmerksam machen. Ihr seid alle ganz, ganz herzlich eingeladen, mir bis zum 24. Oktober (das wäre dann mein Geburtstag) etwas leckeres zu backen oder zu kochen, etc. Es gibt auch etwas für euch zu gewinnen, ganz tolle Preise habe ich dafür bekommen. Drückt einfach auf das Bild und ihr erfahrt mehr:

Über jeden Teilnehmer freue ich mich! 🙂

So und nun zu meinem Jahresrückblick!

Im September fing alles an, ich habe ein halbes Jahr vorher in einer Zeitschrift von dem Blog Zucker, Zimt und Liebe erfahren. Habe den Blog besucht, war soooo begeistert von den Bildern und den Rezepten. Und da dachte ich mir, so was will ich auch! Eine Art eigenes Koch-/Backbuch. Womit ich mir viel besser merken kann, was ich alles gemacht habe und ob es Wert ist, etwas nocheinmal zu machen.
Zum Beispiel ist das bei mir in Restaurants oft so. Bestes Beispiel auf Sylt bei Bluhm, wir sind fast jedes Jahr dort im Urlaub. Am ersten Abend treibt es uns immer nach Bluhm und jedes Jahr bestelle ich mir dasselbe und jedes Jahr stelle ich aufs neue fest, dass ich das eigentlich gar nicht mag! Kennt ihr das auch?

Ich habe jetzt daraus gelernt und schreibe mir in ein Notizbuch was ich mir in Restaurants bestelle und wie es geschmeckt hat, oder poste es hier in einem Urlaubsrückblick. Außerdem freue ich mich immer wieder wenn jemand ein Rezept von mir ausprobiert und mir mitteilt, dass es ihm auch so gut geschmeckt hat wie mir! Da sehe ich dann, es gibt mehr Menschen mit meinem Geschmack! ;-D

Deswegen bitte ich euch, wenn ihr ein Rezept von mir ausprobiert, schreibt mir eine Mail, schickt mir ein Bild von eurem Meisterwerk und erzählt mir wie es euch geschmeckt hat! Dann wird es in einem Facebook-/Pinterest-Ordner einen besonderen Platz bekommen, evtl. mit Link zu eurem Blog! 🙂

September 2012
Angefangen habe ich also am 23.September 2012 ganz klein, mein erster Post handelte von drei verschiedenen Cookie Sorten. Das Bild dazu lasse ich weg, “damals” sahen die Bilder noch schlechter aus, als jetzt! 😀

Aber das eigentliche Highlight in dem Monat waren meine Philadelphia-Brownies. Ich liebe Brownies, die sollte man immer im Haus haben! Bzw. Zutaten dafür!

Wollt ihr wissen wie ich auf den Namen SchokoladenFee kam?
Im September, war ich in einer überbetrieblichen Ausbildung (HBZ) unsere Lehrerin, war ein bisschen… komisch, aber witzig komisch! Wir hatten da alle sehr viel Spaß, vorallem waren wir glaube ich alle froh, mal was anderes als den Betrieb zu sehen und nur eine fünf, anstatt sechs Tage Woche zu haben! Irgendwie ist unsere Lehrerin darauf gekommen mich, Lichtfee zu nennen, (Ich sollte mich um das Licht kümmern, wenn wir in die Pause gingen, sollte ich es ausstellen, wenn wir zurück kamen sollte ich es wieder anstellen, etc.) Ein paar Tage später war ich dann noch eine andere Fee, ich weiß gar nicht mehr was für eine… ich frage mich nur warum ausgerechnet ich die Fee für sie war… :-O Na ja, umso besser. Denn so bin ich auf meinen Namen gekommen! 🙂

Aus dem HBZ stammt übrigens auch mein Titelbild, die Schokoladenrosen. Die haben wir dort selbst gemacht und auf eine Krokantschatulle gesetzt.

Oktober 2012
Der Oktober, ein so wunderschöner Monat! Herbst. Laub. Bunte Blätter. Das rascheln der Blätter unter den Füßen, wenn man spazieren geht. Außerdem finde ich die Herbstluft am schönsten! Und das aller beste, ich habe Geburtstag im Oktober! 🙂
Und aus diesem Grund, gab es Krümelmonster Cupcakes!

Sind sie nicht süß?

Außerdem bin ich nach meinem Geburtstag nach Berlin gefahren, dort war ich mit meiner Mutter und meiner Schwester im Friedrichsstadtpalast in Show me!

Mein persönliches, absolutes Highlight war aber eher 2 Tage vor meinem Geburtstag, die Teilnahme am Bäko-Cup. Wir sollten eine Zwei-stöckige Schautorte anfertigen, mit einem Kuvertüreschaustück zum Thema Herbst. Ich war so aufgeregt. Bei den Proben, ist mir soo oft etwas kaputt gegangen. Da das Schaustück so filigran ist, passierte das schnell. Aber bei dem Cup ist alles gut gegangen, zum Glück! 🙂

November 2012
Chai-Latte Schoko Cookies!!!! Die müsst ihr unbedingt probieren! Die sind soooo lecker, vor allem warm. Ich erinnere mich noch heute an den Geschmack und freue mich schon auf die Weihnachtszeit, wenn ich die wieder backen werde! 🙂

Da läuft mir echt das Wasser im Mund zusammen, wenn ich an diese leckeren Cookies denke!
Im November war Joko Winterscheidt als DJ bei uns in einem Club. Sonst mag ich das Steereo gar nicht, aber an dem Abend war es dort richtig cool! 🙂

Dezember 2012
Im Dezember hatte ich leider nicht so viel Zeit etwas besonderes für euch zu backen. Als Highlight kann ich euch höchstens Aprikosen-Mandel Plätzchen anbieten, sie schmecken etwas nach Marzipan! 🙂
Zu einer Weihnachtsfeier habe ich diese süße Pinguin Torte gemacht.

Januar 2013
Uhh… der Januar hat gar nicht schön für mich angefangen! Auf der Arbeit ist mir am 3.Januar eine Metallplatte auf den Kopf gefallen, da soviele im Urlaub waren habe ich über den Schmerz hinweggesehen, bis ich irgendwann doch zum Arzt gegangen bin und der mich drei Tage krank geschrieben hat, die Kopfschmerzen wollten aber nicht verschwinden, also bin ich wieder hin er hat mich eine Woche krank geschrieben, und meinte das es wahrscheinlich eine Schädelprellung ist und ich mich jetzt ausruhen sollte. Aber da ich Angst vor meinem Chef hatte bin ich danach trotz Kopfschmerzen wieder zur Arbeit, danach wurde ich insgesamt nochmal 2 Wochen krank geschrieben, zwischendurch habe ich aber immer wieder gearbeitet. Also, schleppt sowas nicht mit euch rum, wenn der Arzt sagt ihr sollt euch schonen, dann hört auf den Onkel Doktor!

Mein absolutes Highlight in dem Monat ist das Focaccia alle Olive.

Ich habe es in diesem Jahr insgesamt 5 Mal gebacken, weil es einfach soooo lecker ist! Es passt super zum Grillen, oder zu Aufläufen, etc. Es schmeckt auch einfach nur so mit Butter! Lecker *_*

Februar 2013
Der Februar… Meine Mutter ist 60 geworden, deswegen hat sie diese Fototorte von mir bekommen.

Oben links sind meine Mutter, meine Schwester, meine Oma und ich abgebildet, bei der Hochzeit von meinem Cousin. Rechts ist ein Bild von unserer Familie, ich bin die kleinste! 😀 Und Links unten, sind die Highlight Bilder aus ihrem Leben bevor sie meine Schwester und mich bekommen hat!

März 2013
Leider hatte ich im Februar, im März und im April wenig Zeit etwas zu posten, aber ich denke das habe ich mittlerweile wieder gut gemacht! 😉 (Deswegen fällt der April ganz weg, da habe ich gar nichts für euch gepostet! 🙁 Ich war im Prüfungsstress… I’m so sorry.)
Das Highlight im März war auf jeden Fall mein Erdnussbutter-Cheesecake. Ich wollte schon immer mal etwas mit Erdnussbutter machen, weil ich das bis dahin auch noch nie probiert habe. Man darf sich nur nicht vor Augen halten wieviele Kalorien diese Torte hat, dann kann man sie auch genießen! 😉


Mai 2013
In diesem Monat habe ich dafür direkt zwei Highlights für euch! Und zwar gibt es hier einmal das meist gelesene Rezept: Schneewittchenkuchen!

 Der Schneewittchenkuchen ist wirklich richtig lecker, das Rezept habe ich von meiner Mutter, sie macht den mindestens einmal im Jahr!

Außerdem habe ich in diesem Monat eine Himbeer-Philadelphia Torte gemacht, für diese Torte braucht man nichts backen und sie ist die Lieblingstorte von meinem Cousin. Besser gesagt ist Philadelphia-Torte die Lieblingstorte von meinem Cousin. Auf den Geschmack dieser leckeren Kreation ist er noch nie gekommen, ich habe die zeitgleich zu seinem Geburtstag gemacht, doch da er mir auf meine Glückwünsche nicht geantwortet hat, hat er auch kein Stück abbekommen! 😛 So einfach kann das sein, mehr für uns! 🙂

Dann gab es in diesem Monat auch noch einen ganz traurigen Moment für mich! Mein Baum wurde gefällt. Mein Baum!!! Eines Tages kam ich müde von der Arbeit wieder, es war gerade mal erst 1 Uhr. Und da war er schon komplett weg! :-O Dieser wunderschöne große Baum, den ich gepflanzt habe als ich im Kindergarten war! Ist das nicht furchtbar? Soviele schöne Kindheitserinnerungen an nichtmal einem Tag zerstört.

Juni 2013
In diesem Monat stand meine Abschlussprüfung an. Ich musste unter anderem Pralinen machen, ein Rezept davon habe ich euch auch in diesem Monat vorgestellt, wenn ihr mal Pralinen machen wollt, müsst ihr unbedingt dieses Rezept probieren, sie sind so lecker, cremig und schmecken nicht nur mit Johannisbeerlikör sondern auch mit Batida de Coco richtig, richtig gut! Andere Liköre kann man natürlich auch verwenden! 😉

Juli 2013
Im Juli ist so viel passiert. Ich habe zum ersten Mal bei “Post aus meiner Küche” teilgenommen. Und habe so eine neue und total nette Bloggerin kennengelernt. Delicious Housewife. Das habe ich ihr geschickt:

Mein erstes Give-away ist gestartet, wo ich das tolle Buch “Süße Eiskreationen” von NGV verlost habe.
Außerdem war ich auf dem Serengeti-Festival in Schloß Holte Stuckenbrock und durfte Bosse und Seeed live erleben! 🙂

Schönste Zeit. Das Wetter hat auch super mitgespielt.

Die Leckerste Torte die ich seit langem gegessen habe, war meine Brownietorte mit Maracuja Käse-Sahne Creme. Ich habe sie zum Geburtstag meines Onkels gemacht. Ich bin total froh das die erste Torte die ich dafür gemacht habe, nichts geworden ist. Sonst hätte ich diese Brownietorte wahrscheinlich immernoch nicht gemacht!

August 2013
Im August war ich im Urlaub. Im schönen Bayern. Die schönsten Bilder davon konnte ich euch natürlich nicht vorenthalten! 😉

Ich liebe die Natur, Berge, Bäume, Wasser… Wenn ihr mal in Bayern seid, dann fahrt hoch auf die Zugspitze, es ist so wunderschön dort oben zu sein! 🙂

Nach meinem Urlaub habe ich euch dann ein Babyparty Cupcake Rezept (was man natürlich auch ohne Babyparty machen kann) vorgestellt!

Ich hatte mich für dieses Rezept entschieden, weil wir soviele Johannisbeeren hatten, besser gesagt wir durften uns aus dem Garten unseres Nachbarns welche Pflücken. Da hatte er mal wieder einen großzügigen Tag und wollte sich dafür entschuldigen das er uns immer stalkt und sich über unseren Hund beschwert.

Als meine Mutter dann nochmal mit Freunden in den Urlaub gefahren ist, habe ich für mich und meine Schwester einen leckeren Burger, nach eigenem, ausgedachten Rezept gemacht. “Freestyle” schmeckt am besten! 😀

September 2013
Am nächsten Tag hat meine Schwester für uns gekocht Thunfisch im Asia-Style nach einem Rezept von Jamie Oliver. Empfehlenswert!

Das allerbeste aber in diesem Monat ist mein Vollkorn-Nuss Brot. Ich habe noch nie Brot gebacken. Da dieses Brot so einfach herzustellen ist und noch dazu so lecker schmeckt will ich am liebsten nur noch eigenes Brot essen und nicht mehr das gekaufte! Aber das klappt leider auch nicht immer, dann muss man ja drei Mal in der Woche Brot backen!

Und heute (23.9.) ist schon mein erster Geburtstag. Ein Jahr lang habt ihr meinen Blog besucht. Die Zeit ist total schnell vergangen. Und noch dazu hat es mir Spaß gemacht, meine Leckerreien auf virtuellem Weg mit euch zu teilen! Danke! Das ihr bei mir wart. Ich hoffe ihr bleibt noch ein weiteres Jahr bei mir. Ich kann euch schonmal verraten, dass ich zur Weihnachtszeit etwas schönes für euch geplant habe! 🙂 ♥

3 Kommentare

  1. Ein schöner Jahresrückblick. Ich freu mich, dass ich hergefunden habe.
    So dann schau ich mal, was ich von dir nachbacken werde. 😀
    Liebe Grüße, Mari

  2. Dankeschön Nini, schön das dir mein Blog gefällt! 😉 Ich wünsche dir viel Glück bei dem Give-away. Nächste woche schaue ich mir deinen Blog noch genauer an, aber deine Pan- und Cupcakes sagen mir schon total zu! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Durchs Anhacken der folgenden Checkbox erlaube ich SchokoladenFee die Speicherung meiner Daten.

*

Ich stimme zu.