Monate: Juni 2014

Fruchtbombe

Es ist mal wieder Zeit für einen leckeren Smoothie. Diesmal ganz ohne Schnick-Schnack sondern nur bestehend aus Obst. Kein Wasser, keine Milch, kein Joghurt. Und es schmeckt trotzdem, wer die Fruchtsäure nicht sooo sehr mag, kann sich etwas Wasser, Milch oder Joghurt dazu tun. Übrigens habe ich jetzt einen Mixer. 🙂 Also kann ich jetzt viel besser leckere Smoothies zubereiten. Und nichts ist mehr vor mir sicher kleingemixt zuwerden. 😉 125 g Himbeeren 1 Pfirsich 1 Banane Pfirsich waschen und den Kern entfernen. Himbeeren waschen und mit dem Pfirsich und der geschälten Banane im Mixer zu einem Smoothie mixen.  

Breadnesday // Vegetarische Weltreise: Schweden // Knäckebröd oder Knäckebrot

Woran denkt man zu erst wenn man an Schweden denkt… außer an Ikea. An Köttbullar?! Genau. Aber was gibt es Vegetarisches? Stimmt, Knäckebrot! Besser gesagt Knäckebröd! Das gibt es in Schweden doch an jeder Ecke, oder? Ich war leider noch nie in Schweden, aber würde gerne mal hin! Im kleinen Kuiositätenladen habe ich das Knäckebrot Rezept entdeckt und ein wenig aufgepeppt mit Mohn und Sesam. Sehr lecker deswegen hat es dieses Rezept auch verdient an der Vegetarischen Weltreise von der Tomateninsel teilzunehmen! 😉 Außerdem ist heute Mittwoch bzw. Breadnesday und KnäckeBROT ist ja auch ein Brot! 😉 Also freue ich mich das ich mal wieder zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen kann. Nächste Woche gibt es dann ein leckeres Brot, was super zum Grillen passt. Also haltet die Augen auf und schaut auch nächsten Mittwoch wieder vorbei. 😉 Wenn auch ihr am Breadnesday teilnehmen wollt, dann postet einfach den Link zu eurem Brot bei den Kommentaren. Dafür habt ihr eine Woche Zeit, danach gibt es einen neuen Breadnesday-Post von mir. 😉 Wenn ihr keine Blogger …

[Ice Ice Baby] Erdbeer-Oreo-Froyo (Frozen Yogurt) mit Eismaschine

Schon ewig will ich einen Frozen Yogurt probieren. Seitdem Julie ihrem “noch” Ehemann Jimmy in der ersten Staffel von O.C., California auf dem Treppenabsatz zuruft das er ihr einen Froyo mitbringen soll. An diese Szene kann ich mich noch so genau erinnern, eben weil ich seitdem auch einen möchte. Und das ist ja nun schon ewig her! 😉 Wann wurde O.C., California zum ersten mal im deutschen Fernsehen ausgestrahlt? 2004? Also 10 Jahre habe ich gebraucht. Nicht schlecht. Hoffentlich hat es bei euch eher geklappt, oder klappt es jetzt mit meinem Rezept. Für den besten Frozen Yogurt aller Zeiten. Mir könnt ihr vertrauen, ich weiß das es der beste ist, schließlich musste ich 10 Jahre warten bis mir dieses Rezept eingefallen ist. ;D 300 g Erdbeeren 130 g Zucker 1 EL Limettensaft 500 g Naturjoghurt 120 ml Milch oder Sahne 1 TL Vanillezucker 90 g Oreokekse, Schokolade     Erdbeeren waschen und das grün davon entfernen und halbieren. Erdbeeren mit 30 g Zucker und Limettensaft mischen. Für eine Stunde abgedeckt in den Kühlschrank stellen. Die …

Schokobiskuitboden (Grundrezept)

Hallo ihr Lieben. Da ich öfters dieses Rezept verwende und immermal wieder jemand einen Schokoladenbiskuitboden benötigt, habe ich mich nun dazu entschieden euch einmal das Grundrezept vorzustellen für den Biskuitboden, den ich immer verwende! Springform: ⌀ 26cm 4 Eier 4 EL heißes Wasser 130 g Zucker 1 Päckchen Vanillezucker 100 g Mehl 2 TL Backpulver 100 g Speisestärke 1 EL Kakaopulver Backofen vorheizen 160°C Umluft. Springform fetten und mit Backpapier auslegen. Die Eier mit dem heißen Wasser ca. 1 Minute auf höchster Stufe des Handrührgerätes schaumig schlagen. Unter weiterem rühren auf höchster Stufe, nach und nach den Zucker und Vanillezucker innerhalb einer Minute einrieseln lassen, und weitere 2 Minuten schlagen. Nun Mehl, Speisestärke, Backpulver und Kakao kurz auf niedrigster Stufe unterrühren. (Achtung: Die Eiermasse muss sich bis zu diesem Punkt ca. verdoppelt haben.) Den Teig nun in die Springform füllen, glattstreichen und 35 Minuten backen. Anschließend mit einem Küchentuch abgedeckt auskühlen lassen. Halbieren oder dritteln, je nachdem wie viele Böden man braucht. Viel Spaß und keine Angst, es ist überhaupt nicht schwer. Noch ein kleiner …

Meine Wochenhighlights anderer Blogs.

Hallo ihr Lieben, ich habe mir überlegt euch jede Woche einen kleinen Rückblick über meine Wochenhighlights zu geben. Da man bei Bloglovin’ etc. so oft auf gefällt mir drückt, das man die Rezepte bald schon wieder vergessen hat, überschaffe ich mir nun einen Überblick. Vielleicht entdeckt der ein oder andere von euch so ja auch noch einen neuen Blog, dem er unbedingt folgen möchte. Ich werde aber für jeden Wochentag von nur einem Highlight berichten, was bestimmt wirklich schwer wird, da es soviele Blogs gibt, die soviele tolle Sachen posten. Bilder werde ich von den anderen Blogs nicht einbinden. Wenn euch der Titel des Rezepts neugierig macht, dann drückt einfach darauf, dahinter warten garantiert wunderbare Foodfotos. 🙂 Montag 09.06.2014 Das Knusperstübchen mit Pfirsich & Erdbeere – ein kleiner Sommertraum Also wem die Torte nicht gefällt… 😮 Und dann gibt es zu dem Tortenrezept noch ein leckeres Erdbeer- & Pfirsich-Shake Rezept. Da läuft einem doch das Wasser im Mund zusammen. Die Woche beginnt ja schon richtig gut! Dienstag 10.06.2014 She likes mit Süßkartoffelpommes und Ziegenfrischkäse-Koriander-Dipp Ich …

BiApMö-Smoothie oder ein Wunderheiler

Der BiApMö-Smoothie, ist ein ganz einfacher Smoothie aus Birne, Apfel, Möhre. Er schmeckt wirklich gut nur müsst ihr selbst ein wenig rumexperimentieren wieviel Flüssigkeit ihr dazu gebt. (Wäre schön wenn mir dann jemand die Menge für die richtige Konsistenz nennen könnte) Meins war etwas dickflüssig. Ich fand es jetzt nicht schlimm, mit Trinkhalm bekommt man dennoch alles runter. Als ich den Smoothie zubereitet habe, ging es mir nicht so gut. Hatte wohl die Ein-Tages-Sommergrippe. Ist ja klar, das ganze Jahr über gehts einem gut, man hat vielleicht mal einen Tag eine Erkältung, aber das ist dann auch wieder weg. ABER im Sommer, wenn das Thermometer 29°C Außentemperatur anzeigt, DA geht es einem natürlich so schlecht das man gar nicht mehr aus dem Bett gehen kann. Jedenfalls hab ich deswegen alle Zutaten nur schnell gemixt, Fotos gemacht und dann getrunken, egal ob dickflüssig oder dünn. Vielleicht war ja auch dieser Smoothie der Grund warum es bei einer Ein-Tages-Sommergrippe blieb. 🙂 1 Möhre 1 Apfel 1/2 Birne 200 ml Wasser (evtl. 1 kleinen Schuss Zitrone) Möhre, Apfel …

Heute zu Gast bei Viera’s Kitchen

Hallo ihr Lieben, heute blogge ich fremd. Bei Viera’s Kitchen bin ich heute zu Gast und zeige euch dort das wirklich “alles Beere ist”, denn in diesem Monat ist dort das Motto “Alles Beere oder was?”. Versteckt in einem leckeren Schokomousse überdeckt mit einer leckeren Kokossahne, zeige ich das man in diesem Monat selbst bei schokoladigen Kuchen nicht auf die Beeren der Saison verzichten muss. Das Rezept ist eigentlich nur durch ein kleines Misverständnis entstanden. Wie ich euch bei der Erdbeer-Wolkentorte schon erzählt habe, hat sich meine Oma zu Pfingsten eine Torte von mir gewünscht. Ich habe also den 18cm Boden gebacken, dann kam meine Mutter herein und war ganz entsetzt das es so eine kleine Torte ist. Ich dachte ja das reicht für 6 Personen (es gab schließlich auch Roulade zum Mittag.) Also habe ich mir noch schnell diese Torte ausgedacht, leider zum Glück hat man am Feiertag ja nicht mehr die Möglichkeit einkaufen zu fahren. Denn so ist dieses leckere Prachtstück entstanden. Schaut unbedingt bei Viera und meinem kleinen Kokos-Schoko-Traum vorbei! 😉

Breadnesday // Mohn-Sesam-Brot

Heute ist es wieder soweit der zweite Breadnesday steht an! 🙂 Und ich freue mich das ihr wieder hierher gefunden habt. Wenn ihr euch jetzt denkt “die hat das Foto aber schlecht bearbeitet mit dem grau im Brot” das muss so! Es ist nämlich ein Mohn-Sesam-Brot. Die Mohn-Sesam Spuren machen es von innen etwas gräulich. Wodurch das obere Bild jetzt nicht soooo schön ist, aber das ist halt der “Style” von dem Breadnesday! Also verzeiht es mir, bitte… 🙂 1 1/2 Zweige Rosmarin 500 g Dinkelmehl 1 Päckchen Weinstein Backpulver 2 TL Meersalz 50 g Sesam 50 g Mohn 50 g Butterschmalz 350 ml Milch 150 g saure Sahne 1 EL Honig Eine Kastenform mit ca. 25cm länge gut fetten und mit Paniermehl bestreuen. Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Mehl, Backpulver, Salz, Sesam und Mohn in einer großen Schüssel mischen. Die Blättchen von dem ganzen Zweig Rosmarin abzupfen und in kleine Stücke hacken, auch diese zu dem Mehlgemisch hinzufügen. Butterschmalz, Honig, Milch und saure Sahne hinzugeben und gut verrühren, sodass das Butterschmalz gut untergearbeitet …

Erdbeer-Wolkentorte [Sweet Dreams]

Zu Pfingsten hat sich meine Oma von mir eine fruchtige Torte gewünscht. Also hab ich mal die neue Sweet Dreams Zeitschrift durchgeblättert und mich für die Johannisbeer-Wolkentorte mit Erdbeeren anstatt Johannisbeeren entschieden. Und auch damit schmeckt sie richtig lecker! Meine Oma und alle anderen die am Tisch saßen haben sich sehr darüber gefreut. Die Zeitschrift hat dieser Torte ein “Mittelschwer” verpasst. Ich fand sie allerdings überhaupt nicht schwer. Probiert es einfach aus, es lohnt sich! 😉 Und hier ist nun das Rezept für eine 18er Form. Boden: 90 g Rohrzucker 100 g weiche Butter 1 TL Vanillezucker 2 Eier 150 g Mehl 1 1/2 TL Backpulver 4 EL Milch Baiser: 2 Eiweiß 1 Prise Salz 80 g Zucker Füllung: 200 g Erdbeeren 150 g Sahne Puderzucker ⌀ 18 cm Tortenform auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. (Wenn man 2 Tortenformen hat kann man direkt zwei auf ein Backblech legen.) Butter mit Rohrzucker und Vanillezucker aufschlagen. Eier nach und nach unterarbeiten. Zum Schluß Mehl mit Backpulver im Wechsel mit Milch darunter rühren. Die Hälfte des …

Ziegenkäse Wrap mit grünem Spargel

Heute bin ich aufgewacht und hatte, noch vor dem aufstehen, eine Vision von unserem heutigen Mittagessen. Ich also sofort zu meiner Mutter hin (na ja… was heißt sofort, hab mich langsam aus dem Bett aufgerafft – man muss ja in seinem Urlaub nichts übertreiben – hab mich langsam fertig gemacht und DANN bin ich zu meiner Mutter.) Meine Mutter (muss ich jetzt mal dazusagen) ist eher so die, die lieber selbst kocht und nicht andere kochen lässt (oder besser gesagt: mich – weil ich dann ja in ihrer Küche arbeiten müsste – da ich beim backen ja schon die Küche wer weiß wie zusaue und das schon eine Zumutung ist – Natürlich nicht! :D). Ich weiß noch ganz genau letztes Jahr habe ich einmal Mittags was gekocht (für uns beide, für mich alleine schon öfters) Sie wusste es. Und was war??? Die Dame isst lieber bei ihrer Mutter und dem Neffen zu Mittag. Jaahaa… ist das zu fassen? Jedenfalls bin ich dann heute morgen zu ihr, habe ihr von meinen Plänen erzählt! Sie war nicht …