Monate: Oktober 2014

Karotten-Cupcake mit Schokoladen Frischkäse

Heute habe ich mal wieder ein Rezept für euch aus einem Buch (Schokolade Kleine Geschenke zum Dahinschmelzen), was ich euch hier in einem neuen Post vorgestellt habe. Ich habe mich dazu entschieden, diese Cupcakes zum Geburtstag meiner Oma zu backen. Leider hat mir und auch der Hälfte meiner Familie das Frischkäse Topping nicht zu dem “Törtchen” geschmeckt. Aber vielleicht ja euch! 😉 Das Törtchen schmeckt klasse und mit einem anderen Topping bestimmt richtig super. 🙂 Teig: 300 g Karotten 40 g Olivenöl 100 g Zucker 2 Eier 1 Msp. Zimt Mark von 1/2 Vanilleschote 1 TL Backpulver 180 g Mehl Topping: 50 g weiche Butter 250 g Frischkäse 60 g Puderzucker 50 g Zartbitter-Kuvertüre 50 ml Milch Karotten schälen in Scheiben schneiden und ca. 12 Minuten in etwas Wasser weich dünsten. Ohne Flüssigkeit die Karotten pürieren. Püree mit Eiern, Olivenöl und Zucker verrühren. Alle übrigen Zutaten für den Teig untermischen. In Muffin Formen füllen und im vorgeheizten Backofen bei 170°C Umluft 25 Minuten backen. ________________________________________________________________________________________ Für das Topping die Kuvertüre hacken und im Wasserbad schmelzen, …

KW 41 // Wochenhighlights

Da täglich sooo viele wunderbare Rezepte auf Blogs gepostet werden, stelle ich euch pro Tag mein Lieblingsrezept vor. Da man langsam den Überblick verliert. Immer wieder passiert es mir, das ich an einen Post denken muss, aber nicht mehr weiß von wem der war. Hier helfe ich mir nun etwas auf die Sprünge, ihr könnt dadurch vielleicht neue Blogs kennenlernen. Außerdem gibt es ein Pinterest-Board wo ich die Highlights nochmals festhalte. Montag 06.10.2014 Lanis Leckerecke mit der Zusammenfassung zu ihrem Event “Sommer, Sonne, Erntezeit” Dienstag 07.10.2014 Pink Sugar mit Herbstlich nussiger Kürbiskuchen mit einem Klecks Apfelmus Eine sehr schöne Kombination und so schön herbstlich. Mittwoch 08.10.2014 Marlenes Sweet things mit Passionsfrucht-Schokoladen Tarte Mhm das hört sich perfekt an und sieht auch so aus. Danke für das tolle Rezept. Donnerstag 09.10.2014 Frau Herzblut mit Feigenbrioche mit crème de marons Habt ihr schonmal etwas mit Maronen gegessen? Ich bisher noch nicht aber vielleicht sollte ich das mal bald ändern. 🙂 Freitag 10.10.2014 Herznah mit Pflaumenmuskuchen Dieses Rezept stammt aus dem Buch der wunderbaren Jeany “Zucker, Zimt und …

Apfel-Haselnuss-Tarte

Im Oktober haben sooo viele Menschen Geburtstag die ich kenne (einschließlich mir), diese Woche hatte meine Oma Geburtstag. Falls jemand spontan nachmittags reinschneit, muss natürlich Kuchen vorhanden sein. Also habe ich mich in die Küche gestellt und diese leeeeeckere Apfel-Haselnuss-Tarte gebacken. Mhm… schmeckt besser als sie beim backen riecht! Also keine Angst, wenn ihr es ausprobiert. Teig: 75 g kalte Butter (in dünne Scheiben schneiden) 150 g Mehl 1 Msp Salz 1 Eigelb 25 g Zucker Belag: 100 g weiche Butter 75 g Zucker 2 Eier 1/2 TL Vanillezucker 2 EL Mehl 50 g gemahlene Haselnüsse 2 EL Zitronensaft 2 Äpfel Tarte Form fetten. Die Zutaten für den Teig zügig verkneten, bis ein glatter Teig entstanden ist. Sollte dieser sehr weich geworden sein nochmal 30 Minuten in Folie gewickelt in den Kühlschrank legen. Nach 30 Minuten oder sofort… … den Teig gleichmäßig in die Tarte Form drücken. Die Form nun (nochmals) 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. In der Zwischenzeit die Zutaten für den Belag (außer Zitronensaft und Äpfel) mit einem Handrührgerät gut verrühren. Zitronensaft …

Rezension // Cupcake Queen: Anas Grandiose Rezeptideen

Heute möchte ich euch gerne das Buch Cupcake Queen vorstellen. Zuerst aber möchte ich mich bei dem Landwirtschafts Verlag, für dieses Buch bedanken. Seiten: 96 Verlag: Landwirtschaftsverlag ISBN: 978-3-7843-5337-1 Format: Gebunden Preis: 14,95€ Buchweltshop Amazon     Klappentext: Unsere Cupcake Queen Ana Braga Mühle ist rosa-frei, individuell und kreativ – und backt die unverschämt leckersten Cupcakes, die es gibt. So wie sie lebt und backt, sind auch ihre Rezepte: Bunt, verrückt, mit besten Zutaten und ganz wichtig: Mit viel Leidenschaft und Liebe zusammengetragen, ausprobiert, verbessert. Jeder Cupcake ist ein kleines genussvolles Kunstwerk für sich. Großer Wert liegt dabei auf der Authentizität der Rezepte, Bilder und Step-by-Step-Instruktionen. Nichts muss 100 % perfekt sein, es geht auch um den Spaß beim Backen und die bunte Vielfalt. Denn Cupcakes sind nicht rosa. – Quelle: Buchweltshop Cover: Auf dem Cover sind verschiedene Cupcakes zu sehen, die schon sehr einladend aussehen. Links oben ist die Autorin abgebildet, die gerade dabei ist Cupcakes (die noch mal unten in der Mitte fertig abgebildet sind) zu dekorieren. Ich finde das Cover gelungen und …

Slimy Worms

Vor ein paar Tagen kam bei mir zu Hause das wunderbare Buch Cupcake Queen: Anas grandiosen Rezeptideen. an. Näheres erfahrt ihr morgen darüber. (Zur Rezension) Heute habe ich schon ein Rezept daraus für euch. Zu dem Rezept muss ich sagen, es steht geschrieben das die Zutaten für 12 Cupcakes sind. Allerdings kamen bei mir 19 raus. Schmecken tun sie aber richtig gut. Geeignet sind sie für Kindergeburtstage oder zu Halloween. 50 g Backkakao 240 ml heißes Wasser 175 g Mehl 2 TL Backpulver 1/4 TL Salz 115 g weiche Butter 200 g Zucker 2 große Eier 2 TL Vanillezucker Topping: 120 g Bitterschokolade 150 g weiche Butter 160 g Puderzucker 1 1/2 TL Vanillezucker Gummiwürmer Schokokekse Backofen auf 190°C Ober- & Unterhitze vorheizen. In einer Schüssel Backkakao mit dem heißen Wasser glattrühren. Butter mit Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen, Eier nach und nach hinzurühren. Mehl, Backpulver und Salz unter den Teig rühren. Zum Schluss die abgekühlte Kakaomischung zufügen und zu einem glatten Teig verrühren. Muffinförmchen zu 2/3 damit füllen. ca. 20 Minuten backen. _______________________________________________________________________________ Für …

KW 40 // Wochenhighlights

Da täglich sooo viele wunderbare Rezepte auf Blogs gepostet werden, stelle ich euch pro Tag mein Lieblingsrezept vor. Da man langsam den Überblick verliert. Immer wieder passiert es mir, das ich an einen Post denken muss, aber nicht mehr weiß von wem der war. Hier helfe ich mir nun etwas auf die Sprünge, ihr könnt dadurch vielleicht neue Blogs kennenlernen. Außerdem gibt es ein Pinterest-Board wo ich die Highlights nochmals festhalte. Montag 29.09.2014 Krümelkreationen mit Schokoladen Soufflé Kuchen mit Zimt Dafür das Selina ihren neuen Backofen (noch) komisch findet und sich mit den neuen Lichtverhältnissen beim fotografieren noch nicht ganz vertraut gemacht hat, sieht der Kuchen aber sowas von zum reinlegen aus! Danke für diesen süßen, leckeren Einklang in die Woche. Selina ist nämlich gerade umgezogen um studieren zu können, ich wünsche dir ganz viel Erfolg dabei. 😉 Dienstag 30.09.2014 Miss Blueberrymuffin mit Apfel-Kirsch-Streuselkuchen Ich liebe Apfel-Streuselkuchen und Kirsch-Streuselkuchen. Warum bin ich noch nie auf die Idee gekommen aus den zwei Kuchen einen zu machen? Super Idee, Danke Miss B. 🙂 Mittwoch 01.10.2014 Strawberry-colored mit …

Rezension // Teatime vom Naumann & Göbel Verlag (NGV)

Ich bin ein biiiiisschen aufgeregt, da dies meine erste Backbuch Rezension ist. 🙂 Vielleicht könnt ihr sowas demnächst öfters hier auf meinem Blog lesen, vorausgesetzt euch gefällt das. 😉 Mein heutiger Dank gilt dem Naumann & Göbel Verlag, der mir das Buch “Tea Time” zur Verfügung gestellt hat. Viellicht weiß der ein oder andere das ich ein kleiner NGV-Bücher Fan bin. Seitdem ich “Süße Eiskreationen” das erste Mal in der Hand gehalten habe. Was ich von diesem Buch halte, erfahrt ihr weiter unten. 😉 Erstmal habe ich ein paar allgemeine Infos über das Buch von dem Verlag für euch.   Zielgruppe: England-Fans, Geschenksuchende, Naschkatzen Naumann & Göbel Verlagsgesellschaft mbH gebunden, wattiert, farb. Abb. 96 Seiten, Format 22 x 22 cm ISBN: 978-3-625-17072-3 7,99 € Bei Amazon oder direkt beim Verlag bestellen. Klappentext: Kurz bevor der Abend kommt, heißt es in Großbritannien: It’s Teatime! Der Five o’Clock Tea wird serviert, die Blaue Stunde eingeläutet. Doch nicht nur in England kann man zum Nachmittags-Tee laden mit feinem Gebäck, Früchtebrot oder leichten Sandwiches. Es ist die beste Zeit, …

Toffee-Schoko-Biscuits und ein bisschen Schleichwerbung, weil ich mich verliebt habe.

    Verliebt? Und was hat das mit Schleichwerbung zu tun? Aber die größte Frage, was hat meine Verliebtheit mit den Toffee-Schoko-Biscuits zu tun? Gute Frage, einfache Antwort. Vor ein paar Tagen bin ich in unseren Nigel Nagel neuen Aldi gegangen. Ich bin gerade durch die Automatische Schiebetür getreten, da habe ich es schon von weitem gesehen. Jedoch dachte ich erst nur, dass ich mir das später genauer ansehe, falls ich im normalen Süßigkeiten Regal nicht fündig werde. Mir war natürlich da schon bewusst, dass ich so oder so nochmal genauer in die Wühlecke schauen werde. Als ich im Süßigkeitenregal dann wirklich keine „Muh Muhs“ gefunden habe, bin ich zielstrebig auf die Wühlecke zugegangen und erst da habe ich gesehen, wie wunderschön es ist. Die geschätzten 30 Mini-„Sahne-Muh-Muhs“-Bonbon-Milch-Krüge, die später als Spardose genutzt werden können, haben förmlich alle nach mir geschrien. Na ja, eher gemuht. „Muh…Muuuuh….Muuuuuuuuh…nimm…uns…mit….Muuuuuh….Muuuuh“. In meinen bereits vollgepackten Arm, haben „leider“ nur noch zwei von diesen tollen Sahne-Muh-Muhs-Packungen gepasst. Aber mal ehrlich, soviel Geld kann ich ja nun auch nicht sparen, dass es …