Karneval, Kindheitserinnerung, Schokolade, Silvester
Schreibe einen Kommentar

Amerikaner

Huhu,

schaut mal was ich mir am Donnerstag schönes gekauft habe! 🙂 Aber es geht heute eigentlich um die Amerikaner, daneben und darin.

ihr erinnert euch doch sicherlich noch an mein aktuelles Blogevent: In der WeihnachtsbÀkerei?
Nein? Dort gibt es ein ganz, ganz tolles Backbuch zu gewinnen:

http://schokoladen-fee.blogspot.de/2013/10/blogevent-in-der-weihnachtsbackerei.html

Und nun habe ich ein Rezept aus diesem Buch gemacht, um es euch noch schmackhafter zu machen! 🙂 Amerikaner. Eine echte Kindheitserinnerung fĂŒr mich. Mögt ihr auch lieber die Schokoladenseite? Oder steht ihr mehr auf das viel sĂŒĂŸere Fondant?

Jedenfalls ist es gar nicht so schwer selbst mal schnell Amerikaner zu machen.

Rezept fĂŒr ca. 12 kleine Amerikaner:

270 g Mehl
125 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
1 TL Backpulver
1 EL Zitronensaft
1 Prise Salz
125 g weiche Butter
2 Eier

FĂŒr den Guss:

50 g Puderzucker
2 1/2 TL heißes Wasser
1 Spritzer Zitronensaft
(50 g Zartbitterschokolade, 1 Spritzer Pflanzenöl) oder
fertige Schokoladenglasur

Backofen auf 180 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen. Butter mit Zucker, Vanillinzucker, Salz, Eiern und Zitronensaft schaumig rĂŒhren. Mehl und Backpulver unter die Buttermischung rĂŒhren. Wenn der Teig noch zu weich ist, etwas mehr Mehl hinzugeben, bei mir waren es etwa 2 EL.

Backblech mit Backpapier auslegen und mit einem Esslöffel Teigportionen mit etwa fĂŒnf Zentimeter Durchmesser setzen. Dabei etwas Abstand lassen, ca. 6 Teigportionen auf zwei Bleche. Nun werden die Amerikaner 15 Minuten gebacken.

Den Guss erst nachdem auskĂŒhlen der Amerikaner vorbereiten. Puderzucker mit dem heißen Wasser und dem Zitronensaft glattrĂŒhren, anschließend die hĂ€lfte des Amerikaners damit bestreichen, am besten mit der glatten Seite eines Messers, oder wenn man eine Einstreichpalette hat, damit! Die KuvertĂŒre im Wasserbad schmelzen und einen spritzer Öl hinzugeben. So ist die KuvertĂŒre eine Fettglasur, keien KuvertĂŒre mehr, aber immerhin zieht sie so keine Streifen, ansonsten mĂŒsst ihr die KuvertĂŒre temperieren, oder ihr nehmt fertige Schokoladenglasur aus dem Supermarkt! 😉
Mit der Schokolade wird nun die andere HĂ€lfte des Amerikaners ĂŒberzogen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Durchs Anhacken der folgenden Checkbox erlaube ich SchokoladenFee die Speicherung meiner Daten.

*

Ich stimme zu.