Frühstück
Schreibe einen Kommentar

Arme Ritter mit Bananen und Erdnüssen

Ihr Lieben,

heute ist schon Rosenmontag. Das heißt auch, dass bald Valentinstag ist. Also wie wäre es mal mit einem leckeren Frühstück für den oder die Liebste?

 

Armer Ritter ist ja für viele ein Genuss. Ich habe sie bisher noch nie probiert. Deswegen wurde es Zeit dies endlich mal zu ändern. Allerdings muss ich gestehen das Arme Ritter (zumindest mit frischem Toast) nichts für mich sind. Vielleicht mag ich es mit älterem Brot lieber doch so war es mir zu labbrig.

 

Jedoch bin ich dann auf die Idee gekommen unter die Bananen Erdnussbutter zu schmieren (erst nachdem die Fotos entstanden sind) das war eine absolut gute Idee. Von da an konnte ich über das labbrige hinweg sehen und hätte am liebsten noch mehr verputzt. 🙂 Hach ja… Erdnussbutter! 🙂 Also mein persönlicher Tipp zum Rezept: Erdnussbutter aufs Toast schmieren, statt Zimt darüber stäuben.

 

 

Für 4 Personen
insgesamt ca. 1,99€
pro Portion ca 0,50€

60 g geröstete und gehackte Erdnusskerne
2 Eier
4 vollreife Bananen
2 Tropfen Vanillearoma
1/2 TL Zimt
4 Scheiben Vollkorntoast
1 EL Olivenöl
1/2 TL Zimt zum Bestäuben

 

  1. Eier, zwei Bananen, Vanillearoma und Zimt im Mixer 1 bis 2 Minuten zu einer dickflüssigen Msse verarbeiten.
  2. Die Eiermasse in eine flache Schüssel geben. 2 Scheiben Toast hineingeben und sanft eindrücken, sodass es die Flüssigkeit aufnimmt – wenden und den Vorgang mit den beiden anderen Scheiben wiederholen.
  3. Die Hälfte des Olivenöls in einer Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen.
  4. Zwei Toastscheiben hinzugeben und von beiden Seiten ca. 2 bis 3 Minuten anbraten.
  5. Aus der Pfanne nehmen, das übrige Olivenöl hinein geben und die anderen beiden Toastscheiben ebenso braten.
  6. Die Armen Ritter mit Zimt bestäuben. Die restlichen Bananen in kleien Scheibenschneiden und darauf geben mit den Erdnüssen bestreut servieren.

 

Das Rezept stammt aus dem Buch “Natürlich!”, welches ich euch Natürlich! noch vorstellen werde. Lasst es euch bis dahin schmecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Durchs Anhacken der folgenden Checkbox erlaube ich SchokoladenFee die Speicherung meiner Daten.

*

Ich stimme zu.