Alle Artikel in: International

Hausgemachte Lasagne

Mhhh als Kind habe ich immer am Liebsten Lasagne gegessen. Wenn mein Geburtstag anstand und meine Mutter mich gefragt hat, was ich mir zum Essen wünsche, war es für mich ganz klar das es Lasagne geben sollte! Deswegen habe ich heute für euch ein Lasange Rezept! 🙂 Aber das ich mit euch diese Lasagne teile, hat nicht nur den Grund das ich Lasagne liebe und ich an meinem Geburtstag nicht darauf verzichten wollte! Sondern auch den das es zur Zeit bei Amor und Kartoffelsack: “Koch die Tüte ohne Tüte” heißt. Was bedeutet “Koch die Tüte ohne Tüte”? Bei diesem Blogevent wurde aufgefordert Speisen die es im Supermarkt in Tütenform gibt, selbst zu kochen/baken eben ohne Tüte! Ich habe mir vorgenommen einfach die erste Werbung die ich für ein solches Produkt sehe zu machen. Zu meinem Glück war das meine geliebte Lasagne! 🙂 Und hier habt ihr nun das Rezept: 1 Pfund gehacktes 2 Dosen stückige Tomaten mit Basilikum 3 EL Tomatenmark 2 Zwiebeln Salz, Pfeffer Chilligewürz,Pizzagewürz Bechamelsoße: 60 g Margarine 60 g Mehl ca. 1 …

Käsekuchen mit Erdbeeren und Schokolade

Hallo ihr Lieben, heute habe ich ein ganz leckeres sommerliches Rezept für euch. Diesen no-bake Käsekuchen habe ich bereits an Pfingsten gemacht, jedoch bin ich nicht eher dazu gekommen ihn mit euch zu teilen. Aber das ist ja nicht Schlimm, die Erdbeersaison ist ja noch lange nicht vorbei! 🙂 Das Rezept habe ich aus dem Buch “Schwedischer Inselsommer”, es wurde von mir nur ein kleines bisschen verändert. Das Buch stelle ich euch selbstverständlich die Tage noch vor. Da man diesen Käsekuchen nicht backen muss, ist er ganz schnell fertig. Ich habe eine 3/4 Stunde mittags dafür gebraucht und nachmittags konnten wir die leckere Torte schon essen, als meine Oma zu uns kam. Käsekuchen mit Erdbeeren und Schokolade Für 26 cm Ø 200 g Vollkorn-Butterkekse 100 g Butter 200 g weiße Schokolade 100 g Zartbitter Schokolade 250 g Doppelrahmfrischkäse 250 g Sahne 2 TL Puderzucker 250 g Mascarpone 400 g Erdbeeren abgeriebene Schale 1 Bio-Zitrone Kekse in einer Küchenmaschine zerkleinern. Butter in einem Kochtopf zerlassen und die Kekskrümel unterrühren. Die Mischung in eine Springform füllen und …

Burger mit Ziegenkäse und karamellisierten Feigen

Hallo ihr Lieben, ich habe euch ja schon mal davon erzählt das es bei uns ganz gerne mal zu einem Fußballspiel selbstgemachte Burger gibt. Und heute habe ich mal wieder ein ganz tolles Rezept für euch, was ich mir selbst ausgedacht habe. Es war soooo lecker, wenn ich jetzt beim Schreiben daran zurück denke könnte ich gleich noch einen verputzen. Noch ein kleiner Tipp zu diesem Burger passen natürlich Pommes sehr gut und wenn ihr die Burger in den letzten 3 bis 5 Minuten mit den Pommes in den Ofen schiebt zerläuft der Ziegenkäse noch etwas besser in dem Burger. 4 große Burgerbrötchen 500 g Hackfleisch 2 – 3 EL Paniermehl Salz, Pfeffer 1 Ei 2 Feigen 10 g Zucker 8 Scheiben Ziegencamembert Ruccola Mayo, Curryketschup Öl zum Braten (z.B. Rapsöl) etwas Weißwein Hackfleisch mit dem Ei und Paniermehl verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und zu vier gleichgroßen Frikadellen formen. In einer Pfanne etw. Öl erwärmen und die Frikadellen von beiden Seiten braun braten lassen. Währenddessen die Feigen in Scheiben schneiden. In einer zweiten, …

Passionsfrucht-Schokoladen-Törtchen nach Aurélie Bastian

Hallo ihr Lieben, ich wünsche euch einen wunderschönen Samstag. Endlich ist Wochenende und das Beste an diesem Wochenende ist, das nun auch Osterferien sind. 🙂 Jetzt gibt es neben Geburtstagen endlich mal wieder etwas zu feiern. Aber auch letztes Wochenende hatte ich Grund zum feiern. Denn ich hatte Sturmfrei und habe die Gelegenheit ausgenutzt und ein paar Freunde zum grillen eingeladen. Das Wetter hat zum Glück mitgespielt, abends war es trocken. Meine Gäste wollte ich allerdings nicht nur Fleisch anbieten können, sondern auch ein bisschen was Süßes. Gut ich gestehe das ich Besuch bekommen habe, war nicht der einzige Grund weswegen ich gebacken habe. Mir war soooo langweilig, nicht mal mein Hund war da, könnt ihr euch das vorstellen? Jedenfalls habe ich dann schon am Freitag den ganzen Tag in der Küche gestanden und eine Sache nach der anderen gebacken. Heute stelle ich euch das Erste davon vor, Passionsfrucht-Schokoladen-Törtchen nach Aurélie Bastian. Keine Frage, geschmeckt haben sie super! Aber… das Rezept ist in ihrem Buch “Tartes & Tartlettes” zu finden (Rezension folgt), der Boden ist …

exotische Törtchen

Ihr Lieben, heute muss ich euch leider eine ganz, ganz fürchterlich schlechte Nachricht mitteilen.  In diesem Post werdet ihr soooo sehr mit Bildern vollgespamt… Schlimm oder? Ich kann es verstehen das ihr jetzt keine Lust mehr habt weiter zu schauen, ganz unten gibt es wie immer das Rezept, als PDF. (Nur für den Fall das ihr wirklich keine Lust auf meine wahnsinns tolle Bildersammlung habt.) Jetzt aber Spaß beiseite. Ich bin ja soooo sehr in diese Törtchen verliebt, deswegen konnte ich einfach nicht meinen Finger vom Ablöser lassen. 😉 Was steckt eigentlich hinter diesem exotischen Traum, fragt ihr euch? Zitrone auf gaaaanz viel Kokosnuss, das wiederum auf Mango. Und zum Abschluss haben die Törtchen dann noch eine leeeckere Mango Dusche abbekommen. Habt ihr eigentlich schonmal selbst eine Kokosnuss geöffnet? Für diese Fotos habe ich mich mal daran gewagt. Meine Güte war das schwer. Ich habe mir auf Youtube ein Video angesehen, wie man das am Besten angeht. Mit Schraubenzieher und Hammer, war die Antwort! Nachdem ich zig mal auf die Kokosnuss eingehämmert habe, erst etwas …

Burger mit karamellisierten Zwiebeln

Wusstet ihr das ich die Weltbesten Burger zubereiten kann? 🙂 Jedes Mal sind sie anders und ich bereite sie völlig nach Gefühl zu, je nachdem was gerade im Haus ist. Im Januar habe ich mal etwas neues ausprobiert, Burger mit karamellisierten Zwiebeln. Waaahnsinn, warum habe ich das noch nicht eher probiert? Darauf habe ich leider keien Antwort, aber ich kann jetzt schon sagen, das war nicht das letzte Mal. 4 Burger Brötchen 300 – 400 g Hackfleisch 4 Scheiben Käse (z.B. Rucola Salat 4 Scheiben Speck 2 kleine Zwiebeln 1 Ei 1 – 2 TL Zucker Ketschup, Mayo, Pfeffer, Salz, Kräuter de Proveance Hackfleisch mit dem Ei, Salz, Pfeffer und Kräuter de Proveance abschmecken. Eine gewürfelte Zwiebel unterkneten. Die Burger Brötchen durchschneiden und in den Ofen schieben, solange ihr ihn für Pommes vorheizt. Während die Pommes im Ofen sind, Hackfleisch zu vier Frikadellen formen und in Öl von beiden Seiten anbraten. Zweite Zwiebel schälen und zu ringen schneiden. In einer zweiten kleineren Pfanne mit dem Zucker karamelisieren. Je eine Seite der Burger mit Mayo und …

Meine ersten Macarons

Yay… mein erster Macarons-Versuch ist geglückt! 🙂 Ich bin soooo glücklich darüber und es ist ganz einfach Macarons zu machen! 🙂 So einfach das ich es jetzt öfters machen werde. 🙂 Außerdem haben wir heute eine Kleinigkeit zu feiern, hier auf dem Blog. Dies ist der 300te Post! <:) Meine ersten Macarons sind allerdings leider keine Schokoladen Macarons geworden. Sondern Pflaumen-Macarons. Die aber auch sehr lecker sind! 🙂 Ich habe ja schon lange mit –> diesem <– Rezept geliebäugelt. Und nun habe ich es endlich geschafft, sie zu backen. 45 g gemahlene Mandeln 75 g Puderzucker 1 Eiweiß (36 g) 10 g Zucker 2-3 Msp. rote Lebensmittelfarbe (pulver) Füllung: Pflaumenmarmelade Mandeln mit Puderzucker feinsieben. Eiweiß schlagen, wenn es anfängt schaumig zu werden Zucker dazurieseln lassen. Weiter schlagen bis die Masse schön weiß und steif ist. Lebensmittelfarbe gut unterrühren. Mandelpuder in 3 Portionen unter die Eiweißmasse heben. Der Teig darf nicht zu fest, aber auch nicht zu flüssig sein. Die Macaronsmasse nun in einen Spritzbeutel füllen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech oder eine Macarons-Matte …

Ich backs mir // Englischer Christmas Cake

Nachdem Clara (tastesheriff) das neue “Ich-backs-mir”-Thema genannt hat und meinte das es in diesem Monat eher stattfinden würde, dachte ich erst das ich es diesmal nicht pünktlich schaffen werde einen Beitrag einzureichen. Aber dann hat mich jemand aus meiner Klasse darauf hingewiesen, dass unsere Englisch Lehrerin eigentlich den “Christmas Cake” aus dem Buch was wir lesen mussten backen wollte, es jedoch nicht geschafft hat. Als ich dann nach der Deutsch Klausur zum ersten Mal wieder Zeit für etwas anderes als lernen hatte, da nur noch Mathe ansteht (heute), habe ich die Zeit genutzt und einen englischen Christmas Cake gebacken, der glücklicherweise auch nur eine Woche durchziehen muss. Somit konnte ich mal wieder zwei Fliegen mit einer Klatsche schlagen und auch meine Klasse etwas beglücken. 🙂 Seid ihr schon in Weihnachtsstimmung, oder hättet ihr lieber noch etwas mehr Zeit? Falls ihr noch nicht alle Geschenke zusammen habt, habe ich immernoch zwei tolle Verlosungen für euch. Eine 1 kg Pralinenmischung von Leonidas –> hier <– und einen 50 € Mydays Gutschein –> hier <–, wahnsinn oder? Nun …

Kokos-Mandarinen-Cupcakes

Wie versprochen habe ich nun eine Cupcake Version aus den Schoko-Kokos-Törtchen für euch. Die ich extra für dieses Kokos-Event von Melina’s süßes Leben zubereiten wollte. 🙂 Die Törtchen schmecken ja schon ohne dem Topping echt super. Aber mit dem Topping schmecken sie noch besser! 🙂 Ich liebe den Geschmack von Kokos! Besonders in der Sommerzeit, passt das einfach immer. Wenn dann auch noch ein so fruchtig, leckeres Topping auf den kleinen Küchlein ist, ist selbst jeder schlecht-Wetter-Sommertag gerettet. Oder was meint ihr? Gestern bin ich aus dem Urlaub wieder gekommen und heute geht es direkt zum Serengeti Festival. Um die Sommerferien gebührend zu verabschieden. Wie war euer Sommerurlaub? 12 Schoko-Kokos-Törtchen 250 g Sahne 250 g Magerquark 1 Dose Mandarinen (Abtropfgewicht 175 g) 1 Päckchen Vanillezucker 1 1/2 TL Sofortgelatine Törtchen nach dem Backen auskühlen lassen. Quark und Mandarinen getrennt voneinander abtropfen lassen. Sahne mit Vanillezucker und Sofort Gelatine steif schlagen. Ca. 3/4 der Mandarinen klein hacken und mit dem Quark unter die Sahne rühren. Mit einem Spritzbeutel auf die Törtchen spritzen und mit je 2 …