Alle Artikel in: Kleinigkeiten zum Kaffeeklatsch

Windbeutel gefüllt mit Schokosahne

Windbeutel gefüllt mit pflanzlicher Schokosahne

Wer liebt sie nicht? Diese kleinen leckeren Windbeutel gefüllt mit Sahne, die mit einem Haps komplett im Mund verschwunden sind – so wie die Süßigkeit aus der Werbung – nur noch viel besser! Brandmasse habe ich noch nicht häufig in der eigenen Küche gemacht – während meiner Ausbildung natürlich schon – vor ein paar Tagen habe ich mir mal wieder die Zeit genommen, das Ziel: Windbeutel gefüllt mit veganer Schokosahne. Aber das ganze vegan, wie bereits berichtet werde ich in Zukunft so gut wie möglich darauf achten nicht mit Kuhmilch zuarbeiten. Es kann aber natürlich auch normale Sahne als Füllung genommen werden. Aber ich muss gestehen das mir die Pflanzliche Sahne es in diesem Fall auch total angetan hat und ich es viel besser fand. Windbeutel gefüllt mit Schokosahne Für 20 kleine Windbeutel 3 Ei 114 ml Wasser 42 g Margarine 1 Pr. Salz 1 Pr. abgeriebene Zitronenschale 84 g Mehl Für die Füllung 1 Tafel Zartbitterschokolade (ca. 70%) 1 Pck. vegane Sahne (gekühlt) Außerdem 2 x Einweg-Spritzbeutel Lochtülle Backpapier ein Holzlöffel eignet sich am …

Die schokoladigsten Brownies

Hallo ihr Lieben, der Titel “Die schokoladigsten Brownies” ist schon ziemlich vielversprechend. Außerdem ist es ein Titel der schnell zu großer Enttäuschung führen kann, wenn nicht das raus kommt, was versprochen wird. Der Rezeptname kommt nicht von mir sondern aus dem Buch “Tasty: Das Original*”. Als ich das Buch durchgeblättert habe, blieb ich sofort bei diesem Rezept hängen. Natürlich musste ich es ausprobieren und testen ob es wirklich die schokoladigsten Brownies sind. Wie es ausgegangen ist? Ich habe tatsächlich noch nie so schokoladige Brownies gegessen und dazu kommt – oder vielleicht genau deswegen – es waren auch die leckersten Brownies die ich je gegessen habe! Das Originalrezept habe ich etwas verändert. Erstens nehme ich meistens immer weniger Zucker als es in Rezepten angeben ist. Dann habe ich den weißen Zucker durch braunen ersetzt und einen Teil davon noch durch Dattelsüße. Dattelsüße habe ich vor ein paar Wochen in einem Bio Supermarkt gefunden und wollte es unbedingt mal ausprobieren. Außerdem habe ich Mehl mit Haferflockenmehl ersetzt. Das Ergebnis ist wahnsinnig lecker es herrscht allerdings Suchtgefahr! Die …

Apfel-Karamell-Cookie aus der Pfanne

Hallo ihr Lieben, das erste was ich nach meiner langen Blogabstinez in der Küche gezaubert habe – abgesehen von schnellen Mahlzeiten – war dieser Pfannencookie! Wie ihr vielleicht schon mitbekommen habe bin ich total begeistert von Pfannenkuchen. Nun habe ich mich auch mal an einem Cookie probiert und siehe da, er gelingt genauso gut wie du Kuchen. Zur Erinnerung, den ersten Kuchen den ich in einer Pfanne gebacken habe war der Zebrakuchen aus der Pfanne – nach wie vor auch mein Favorit. Danach gab es nochmal einen glutenfreien Käsekuchen mit weißer Schokolade, auch sehr lecker! Das Rezept für diesen Pfannencookie habe ich aus dem Buch “Cookies aus der Pfanne*” mehr dazu erfahrt ihr noch. Für dieses Rezept habe ich mich entschieden, weil wir sooo viele Äpfel in diesem Jahr haben. So viele das der Baum sie nicht mehr tragen kann, zwei große Äste sind leider schon abgebrochen. Nächstes Mal würde ich allerdings noch einen kleinen Apfel mitverarbeiten ein 150 g Apfel war für meinen Geschmack etwas zu wenig. Apfel-Karamell-Pfannencookie 25 cm Ø antihaftbeschichtete Pfanne 1 Apfel (150 …

Ostern kann kommen. Carrot-Cheesecake Muffins

Hallo ihr Lieben, Nun ist das Osterspecial leider vorbei was ich mit den Mädels aus meiner WhatsApp Gruppe gemacht habe. Das Rezept von meiner Rübli Torte mit fruchtigem Käse-Sahne Topping und die Links zu allen anderen Rezepten findet ihr hier. Heute habe ich aber auch etwas leckeres zu Ostern für euch! Es gibt super leckere Rübli Cheesecake Muffins. Auf die Idee kam ich zusammen mit der Rübli Torte, da ich noch Frischkäse und Möhren übrig hatte. Es war eine super Idee. Mit der Torte und diesen Muffins kann Ostern definitiv kommen! Fehlt nur noch der jährliche Hefezopf den ich eigentlich zur Osterzeit mache. Ich glaube nur das wird diesmal leider nichts. Wenn ihr aber trotzdem Lust auf etwas mit Hefe habt schaut euch nochmal meine Apfelmus-Zimt-Schnecken, die Möhren Hefeschnecken, den Zimtzucker-Osterzopf oder den Erdbeer-Holunderblüten-Hefezopf an. Carrot-Cheesecake Muffins Für 8 Muffins 90 g weiche Butter 90 g brauner Zucker 1 Ei, L 90 g Mehl 50 g gemahlene Haselnüsse 1/2 TL Backpulver 125 g geraspelte Möhren 1/4 TL Zimt 100 g Frischkäse 1 Eigelb 30 g …

Mandel-Marzipan-Cookies

Hallo ihr Lieben, dies wird wahrscheinlich der letzte Beitrag in diesem Jahr sein. In diesem Sinne wünsche ich euch schonmal alles Gute für das neue Jahr 2018, ich hoffe ihr kommt alle gut rein und wir sehen uns hier nächstes Jahr wieder! 🙂 Ein Cookie Rezept habe ich vor Weihnachten nicht mehr geschafft mit euch zu teilen, das hole ich noch schnell nach bevor ich es mir noch bis nächstes Jahr Weihnachten aufheben muss. Gestern hat es bei uns sogar nochmal geschneit, sodass die Deko auf den Fotos perfekt passt (wobei es heute schon wieder weit über 5 Grad sind. Diese Mandel-Marzipan Cookies habe ich in dem neuen Buch* von Mann backt entdeckt und direkt mal ausprobiert. Mit Marzipan arbeite ich leider viel zu selten. Auch wenn ich vor nicht all zu langer Zeit erst die leckeren Crunchy Mandel-Marzipan Cookies gebacken habe. Diese Cookies werden ganz anders hergestellt, sie sind nicht ganz so Crunchy dafür aber mindestens genauso lecker. 200 g Butter 230 g Zucker 1 Päckchen Vanillezucker 2 Eier 1 TL Natron 1 Prise …

Schoko-Ochsenaugen

Hallo ihr Lieben Christkinder, heute kann endlich das letzte Türchen im Adventskalender geöffnet werden bevor heute Abend noch mehr Geschenke folgen! Ich hoffe ihr habt schon alle Geschenke zusammen und habt keins vergessen. Für meine Freunde waen diese Schoko-Ochsenaugen das wohl schönste Geschenk was ich Ihnen in der Weihnachtszeit gemacht habe. Von den Crunchy Mandel-Marzipan Cookies, den Crunchy Chocolate Cookies und Matcha-Ochsenaugen waren die Schoko-Ochsenaugen ihre Lieblings Plätzchen. Deswegen habe ich dieses Rezept extra bis Heiligabend für euch aufgehoben. Teig: 100 g Zucker 1 Ei 125 g weiche Butter 220 g Mehl 20 g Kakaopulver zum Backen 2 TL Backpulver Zum Bestreichen Füllen und Dekorieren: Marshmallowcreme Apfel-Vanille Fruchtaufstrich (z.B. diesen) Puderzucker Alle Zutaten für den Teig mit einem Handrührgerät und Knethaken oder einer Küchenmaschine gut durcharbeiten. Auf einer Arbeitsfläche zu einem glatten Teig verkneten, zu einer Rolle formen und in Frischhaltefolie einwickeln. Den Teig ca. 30 Minuten kaltstellen, bis er ausrollfähig ist. Portionsweise auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 2mm dick ausrollen. Mit einer runden Ausstechform (ca. Ø 5 cm) aussechen und auf ein mit Backpapier belegtes …

Crunchy Mandel-Marzipan Cookies

Hallöchen ihr Lieben, morgen ist schon Heiligabend. Da sollten dringend nochmal Plätzchen gebacken werden! Zum Beispiel diese leckeren Crunchy Mandel-Marzipan Cookies oder die Crunchy Chocolate Cookies oder Matcha-Ochsenaugen die ich euch bereits vorgestellt habe in diesem Jahr! 🙂 Heute werden wir erstmal unseren Weihnachtsbaum aufstellen und schmücken. Wir sind diesmal etwas spät dran. Aber es ist ja noch nicht zu spät! Geschenke muss ich auch noch einpacken, dann kann Weihnachten meinetwegen kommen! 🙂 Nun gibt es aber erstmal ein paar Kekse. 375 g Mehl 1 TL Meersalz 1 TL Backpulver 1 Prise Natron 240 g weiche Butter 125 g Zucker 150 g Rohrohrzucker 2 Eier 1 EL Vanilleextrakt 200 g Marzipan , fein gehackt gestiftelte Mandeln Mehl, Salz, Backpulver und Natron vermischen. Butter und beide Zuckersorten in der Küchenmaschine mit dem Flächenrührer hell und cremig rühren. Eier einzeln einarbeiten und den Vanilleextrakt unterrühren. Nach und nach die Trockenzutaten unterrühren bis eine homogene Mase entstanden ist. Zum Schluss nach und nach das Marzipan unterheben. Den Teig zu einer Wurst formen, in Frischhaltefolie wickeln und für eine …

{Werbung} Crunchy-Chocolate Cookies

Hallo ihr Lieben, ich schäme mich schon sehr. Seit Wochen habe ich fünf tolle Rezepte für die Weihnachtsbäckerei für euch in petto. Letzte Woche habe ich die Matcha-Ochsenaugen mit euch geteilt (noch nicht gesehen? Unbedingt auf den Link klicken ;)) und erst jetzt komme ich dazu das zweite Rezept mit euch zu teilen. Die Uni ist jetzt, wo die freien Weihnachtstage näher kommen noch stressiger als gedacht – gut dafür ziehe ich auch hier und da ein paar Pflichtaufgaben vor. Und sobald es nächstes Jahr wieder weiter geht, steht quasi auch schon die Klausurenphase an. Darum heißt es auch an Weihnachten und zwischen den Jahren: LERNEN! Ich rechne nicht damit das ich noch alle Rezepte VOR Weihnachten mit euch teilen kann. Ich werde mir aber Mühe geben. :O Bis dahin habe ich heute super leckere Crunchy-Chocolate-Cookies für euch! 🙂 Mit einer ganz besonderen Schokolade, mehr über die Schokolade erfahrt ihr nach dem Rezept! 375 g Mehl 1 TL Meersalz 1 TL Backpulver 1 Prise Natron 240 g weiche Butter 125 g Zucker 150 g Rohrohrzucker …

Matcha-Ochsenaugen

Hallöchen ihr Lieben, habt ihr schon mit dem Plätzchen Backen angefangen? Ich liebe es in der Weihnachtszeit mehrere plätzchen an einem Tag zu backen, dazu am besten Schnee den man vom Küchenfenster aus leise durch die Luft fliegen sehen kann und natürlich: Weihnachtsmusik! Als ich diese Plätzchen gebacken habe, hat es leider noch nicht geschneit – dieses Wochenende hätte ich da mehr Glück gehabt. Auf Weihnachtsmusik hatte ich auch noch keine Lust, stattdessen habe ich mir Casper angehört – auf seinem Konzert war ich nämlich vor kurzer Zeit. Auch das hat riesig Spaß gemacht, aber ihr wisst was das bedeutet? Richtig! Ich muss nochmal einen Backtag einlegen! Einen mit Schnee und Weihnachtsmusik! Mittlerweile sind mir die Kekse eh alle ausgegangen und ich habe schon wieder neue Ideen, die ich dieses Jahr unbedingt noch ausprobieren möchte! Wer auf Matcha steht wird diese Plätzchen lieben! Sie sind herb und gleichzeitig auch süß durch die Preiselbeeren. Eine leckere Kombination! Dazu sind sie auch noch leicht und schnell gemacht. Man kann sich, während der Teig im Kühlschrank ruht, um …