Alle Artikel in: Glutenfrei

Quinoa-Pizza zur Euro2016

Am Freitag hat die EM angefangen und heute ist das erste Spiel von Deutschland. Was passt da besser als Fastfood? Da ich aber gerne mal eine Quinoa Pizza ausprobieren wollte, habe ich mich daran gewagt und bin bei einem Grundrezept für den Boden von Deliciously Ella hängen geblieben. Bei dem Belag der Pizza habe ich mich ein bisschen fvon Frankreich inspirieren lassen. Was ja auch super zur EM passt die in diesem Jahr in Frankreich ausgetragen wird. Die Pizza ist super schnell gemacht, man muss nur erst das Quinoa einweichen und dann kann es losgehen. Man braucht also keine Angst haben, das der Hefeteig nicht aufgeht. 😛 Oder die Gäste schneller da sind als die Pizza fertig ist. Übrigens ist die Pizza auch ein super Frustkiller, wenn es mal mit dem Lernen etc. nicht so gut läuft. Ich bin gerade im Lernstress, in ein paar Tagen stehen meine Klausuren an. Wenn man dann an einem schönen, sonnigen, heißen Tag die ganze Zeit non-stop (abgesehen von Mittagessenpause) lernt, ist es eine tolle Ablenkung sich abends mit …

Huhn im Schinkenmantel mit Lauch und Frischkäse

Habe ich euch eigentlich schon gezeig was es bei uns leckeres an Pfingsten zum Mittag gab? Die Käsetorte mit Erdbeeren und Schoki habe ich euch ja letzte Woche gezeigt. Heute kommt nun das leckere Hühnchen im Schinkenmantel. Auch dieses Rezept habe ich aus einem Kochbuch nachgemacht. “Glutenfrei!” das stelle ich euch –> hier <– vor. 😉 Es tut mir wirklich Leid das ich im Moment NUR Rezepte nachmache, aber in den letzten Wochen blieb leider wirklich keine Zeit sich eigene Sachen auszudenken. Ich hoffe es gefällt euch trotzdem, mir hat das Rezept sehr gut gefallen. Genauso auch meiner Familie! Deswegen wird es definitiv nochmal auf unserem Tisch landen! Glutenfrei hin oder her. 🙂 4 Portionen 10 g Butter 2 TL Olivenöl 4 Hähnchenbrustfilets frisch gemahlener schwarzer Pfeffer 2 kleine Lauchstangen (nur das weiße, geputzt und in dünne Ringe geschnitten) 1 Knoblauchzehe, zerdrückt 90 g Frischkäse mit Kräuern 35 g frisch geriebener Parmesan 2 EL klein gehackte Petersilie 4 – 8 Scheiben Prosciutto Beilage: gekochter weißer Spargel Kartoffeln In einer Pfanne Butter und Öl zerlassen. Fleisch …

Rezension // Glutenfrei kochen und backen

  Zielgruppe: Menschen mit Zölliakie / mit einer Gluten Unverträglichkeit Gebunden 200 Seiten 19,5 x 26,5 cm ISBN 978-3-03800-860-6 24,90€ Verlag Amazon* “Geniessen trotz Zöliakie! Etwa eine Person von hundert ist von Zöliakie betroffen, einer chronisch entzündlichen Erkrankung des Dünndarms, die durch das Klebereiweiss Gluten ausgelöst wird. Die einzige Therapie besteht darin, das Gluten in der Ernährung strikt zu vermeiden. Praxisnah informiert das Buch über Zöliakie und gibt hilfreiche Ernährungstipps. Eine Warenkunde mit wertvollen Übersichtstabellen hilft beim Einkauf glutenfreier Produkte und weist auf mögliche Gluten-Stolperfallen hin. Das Genuss trotz Zöliakie möglich ist, beweisen die 150 glutenfreien Rezepte: Herzhaftes und Süsses aus Hefeteig, Mehlspeisen wie Spätzle, Waffeln oder Crêpes, köstliche Kuchen und feines Gebäck aus glutenfreien Mehlmischungen sowie raffinierte Gerichte mit Reis, Mais, Hirse, Quinoa, die garantiert schmecken und Abwechslung in den Küchenalltag bringen. Mit zahlreichen Koch- und Backtipps. Ein unentbehrlicher Ratgeber für alle Zöliakiebetroffenen.” – AT Verlag Die Autorin Carine Buhmann ist Dipl. Gesundheitsberaterin für Ernährung und Food-Journalistin und hat einen ihrer Schwerpunkte auf die Zölliakie gelegt. Natürlich entsteht nach der Diagnose Zölliakie erst einmal …

Rezension // Go raw – be alive! von Boris Lauser

Rohkost? Eigentlich stehe ich ja nicht so auf Rohkost! Aber was ist Rohkost eigentlich? Durch dieses Buch aus dem Kosmos Verlag habe ich eine ganz neue Vorstellung von Rohkost erhalten. laminierter Pappband Seiten: 160 Farbfotos: 110 Format: 268 x 239 mm ISBN: 978-3-440-14358-2 Preis 19,99€ Kosmos Verlag Amazon* Rohkost bedeutet nur Salat und Gemüsesticks zu knabbern? Ab jetzt nicht mehr! Denn die „lebendige Nahrung“ wird nun auch kreativ und vielfältig verarbeitet – es wird gemixt & mariniert, gedörrt & gekeimt. Neben einfachen Basic-Gerichten für jeden Tag, wie grüne Smoothies und Zucchini-Pasta, lassen sich auch Klassiker wie Pizza, Lasagne oder Käsekuchen zubereiten – und sind mindestens genauso lecker wie ihre nicht-rohen Vorbilder. Ein großer Einleitungsteil gibt alle nötigen Informationen zu Produkten, Zubereitungsarten, Geräten und Utensilien, die man für den Einstieg in die Rohkostküche benötigt. – Kosmos Verlag Das Buch beginnt mit einer kleinen Einführung, was die Menschen von Rohkost denken, was es wirklich ist und wie Boris Lauser, der Autor, dazugekommen ist Raw zu leben. Das Erste was mir persönlich in der Einleitung ins Auge gestochen …

Breadnesday // Low Carb Brötchen

Ja, ihr habt richtig gelesen. Low Carb! Nicht das ich gerne schon immer einmal probieren wollte mich Low Carb (mit wenig Kohlenhydraten) zu ernähren. Das ist nämlich eigentlich gar nichts für mich, denn ich liebe Fast Food und… Schokolade. 😉 Trotzdem probiere ich es nun… 30 Tage! Warum? Ab und zu lese ich nicht nur meine geliebten Backzeitschriften sondern auch andere Zeitschriften wie in diesem Falle, die Jolie. Vor einiger Zeit gab es in der Jolie eine DVD von einer Fitnesstrainerin. Auf dieser DVD waren ein paar Übungen von ihr drauf, zum testen quasi. Das was ich dort gesehen und probiert habe, hat mir recht gut gefallen und ich bin neugierig geworden. Ich habe mir bei Amazon das Buch von diesem Fitnesscoach gekauft und dann hat sich rausgestellt das eine Low Carb und Low Fat Ernährung in den ersten 30 Tagen dazu gehört. Es ist auch ein Ernährungsplan mit angegeben. Aber ich weiß von meinem Körper sehr gut, dass der das nicht aushalten würde. Hand aufs Herz: Wer von Euch würde es aushalten bis zum …

Breadnesday // Das wohl schnellste Cashew-Brot der Welt

Gerade jetzt im Sommer, habe ich so gar keine Lust zu backen. Bzw. letzten Monat konnte ich mich gar nicht stoppen, wenn es ums backen ging. Aber jetzt, seitdem der August begonnen hat… bin ih total lustlos geworden. Trotzdem fühle ich mich wegen dem Breadnesday dazu verpflichtet euch jede Woche, wenn möglich. Ein Brot Rezept zu präsentieren. Also habe ich nach einer Lösung für mein Problem gesucht. Dabei bin ich bei Chefkoch auf dieses “Low-Carb”-Brot gestoßen, was eigentlich kein Low-Carb ist. Für euch habe ich heute eine neue Interpretation aus diesem Glutenfreien Rezept. Anstatt Walnüsse habe ich nämlich Cashew-Kerne verwendet. Und ich habe auch nur die halbe Portion davon gemacht – weil Nüsse so teuer sind und ich mir nicht sicher war ob es schmeckt. Tut es aber, zum Glück, sonst hätte ich ja noch ein Brot für heute backen müssen. hihi. Trotzdem hat es gut geklappt, ihr müsst dann einfach nur eure Backform etwas mit Alufolie abtrennen. Sodass ihr es nur in der halben backen könnt. 100 g Joghurt 200 g Cashew-Kerne, gemahlen (kann …