Alle Artikel in: vegan

Breadnesday // Vollkornciabatta

Letztens habe ich im Internet ein bisschen gegoogelt. Und da bin ich ganz zufällig auf einen neuen Blog gestoßen. “Backstubenpoesie”. Allein der Name ist doch schon schön! 😉 Jedenfalls hab ich natürlich mich direkt durch den Blog geklickt und dabei ein “Kräuterciabatta” entdeckt. Deswegen bekommt ihr hier nun die gleiche Variante nur ohne Kräuter. Ich habe Kräuter in das Brot reingetan, aber es waren scheinbar viel zu wenige. Ich wollte nun nicht unseren gesamten Basilikum Strauch opfern. Schließlich musste auch noch was für die Butter übrig bleiben. 😉 Aber auch ohne Kräuter schmeckt es seeehr, seeehr gut. 500 g Vollkornmehl 1 Päckchen Trockenhefe 300 ml warmes Wasser 10 g Zucker 25 ml Olivenöl 10 g Salz Hefe mit Wasser, Öl und Zucker mischen, bis es sich aufgelöst hat. Mehl und Salz hinzugeben und zu einem glatten Teig kneten. An einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen. Nochmals durchkneten und auf einem, mit Backpapier ausgelegten, Backblech zu einem Brot formen. Weitere 15 Minuten gehen lassen, anschließend einschneiden. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Umluft ca. 15 …

Wissenswertes // Rote Bete Salat

Heute habe ich mal was ganz einfaches für euch. Und gesund ist es dazu auch noch, denn es hat einen hohen Gehalt an Vitamin B, Kalium, Eisen und Folsäure. Rote Beete kann außerdem als Naturfarbstoff im färben von Lebensmitteln eingesetzt werden. Zum Beispiel wenn ihr euren Kuchenboden Rot färben wollt, könnt ihr einfach etwas Rote Bete Saft zum Teig hinzugeben, wenn ihr auf euren Lebensmitteln die Deklaration (E162) findet, so handelt es sich hierbei auch um den natürlichen Farbstoff Betanin, der in Rote Beete enthalten ist. Wieder was dazu gelernt, toll oder? 🙂 Meine Mutter macht diesen Salat ständig, deswegen dachte ich muss ihn nun mal mit euch teilen! 😉 Außerdem kann ich dann später – wenn ich endlich mal ausgezogen bin – den Salat nachmachen. Ohne meine Mutter anrufen zu müssen – das ist nämlich auch so eine Sache bei ihr. Das Handy hat sie schon mal gar nicht mit und wenn ich sie auf das Haustelefon anrufen will, ist es ein Wunder wenn man durchkommt, wenn sie nicht gerade unterwegs ist.   Soviel …

Fruchtbombe

Es ist mal wieder Zeit für einen leckeren Smoothie. Diesmal ganz ohne Schnick-Schnack sondern nur bestehend aus Obst. Kein Wasser, keine Milch, kein Joghurt. Und es schmeckt trotzdem, wer die Fruchtsäure nicht sooo sehr mag, kann sich etwas Wasser, Milch oder Joghurt dazu tun. Übrigens habe ich jetzt einen Mixer. 🙂 Also kann ich jetzt viel besser leckere Smoothies zubereiten. Und nichts ist mehr vor mir sicher kleingemixt zuwerden. 😉 125 g Himbeeren 1 Pfirsich 1 Banane Pfirsich waschen und den Kern entfernen. Himbeeren waschen und mit dem Pfirsich und der geschälten Banane im Mixer zu einem Smoothie mixen.  

Breadnesday // Vegetarische Weltreise: Schweden // Knäckebröd oder Knäckebrot

Woran denkt man zu erst wenn man an Schweden denkt… außer an Ikea. An Köttbullar?! Genau. Aber was gibt es Vegetarisches? Stimmt, Knäckebrot! Besser gesagt Knäckebröd! Das gibt es in Schweden doch an jeder Ecke, oder? Ich war leider noch nie in Schweden, aber würde gerne mal hin! Im kleinen Kuiositätenladen habe ich das Knäckebrot Rezept entdeckt und ein wenig aufgepeppt mit Mohn und Sesam. Sehr lecker deswegen hat es dieses Rezept auch verdient an der Vegetarischen Weltreise von der Tomateninsel teilzunehmen! 😉 Außerdem ist heute Mittwoch bzw. Breadnesday und KnäckeBROT ist ja auch ein Brot! 😉 Also freue ich mich das ich mal wieder zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen kann. Nächste Woche gibt es dann ein leckeres Brot, was super zum Grillen passt. Also haltet die Augen auf und schaut auch nächsten Mittwoch wieder vorbei. 😉 Wenn auch ihr am Breadnesday teilnehmen wollt, dann postet einfach den Link zu eurem Brot bei den Kommentaren. Dafür habt ihr eine Woche Zeit, danach gibt es einen neuen Breadnesday-Post von mir. 😉 Wenn ihr keine Blogger …

BiApMö-Smoothie oder ein Wunderheiler

Der BiApMö-Smoothie, ist ein ganz einfacher Smoothie aus Birne, Apfel, Möhre. Er schmeckt wirklich gut nur müsst ihr selbst ein wenig rumexperimentieren wieviel Flüssigkeit ihr dazu gebt. (Wäre schön wenn mir dann jemand die Menge für die richtige Konsistenz nennen könnte) Meins war etwas dickflüssig. Ich fand es jetzt nicht schlimm, mit Trinkhalm bekommt man dennoch alles runter. Als ich den Smoothie zubereitet habe, ging es mir nicht so gut. Hatte wohl die Ein-Tages-Sommergrippe. Ist ja klar, das ganze Jahr über gehts einem gut, man hat vielleicht mal einen Tag eine Erkältung, aber das ist dann auch wieder weg. ABER im Sommer, wenn das Thermometer 29°C Außentemperatur anzeigt, DA geht es einem natürlich so schlecht das man gar nicht mehr aus dem Bett gehen kann. Jedenfalls hab ich deswegen alle Zutaten nur schnell gemixt, Fotos gemacht und dann getrunken, egal ob dickflüssig oder dünn. Vielleicht war ja auch dieser Smoothie der Grund warum es bei einer Ein-Tages-Sommergrippe blieb. 🙂 1 Möhre 1 Apfel 1/2 Birne 200 ml Wasser (evtl. 1 kleinen Schuss Zitrone) Möhre, Apfel …

Kiwi-Bananen-Smoothie

Ihr wisst ja, man sollte nach Möglichkeit gesund leben. Sollte! Aus irgendeinem Grund drücke ich mich IMMER davor Obst zu essen. Also so gut es geht. Obst schmeckt natürlich wirklich gut und ist dazu noch süß! Vor manchen Sorten drücke ich mich auch nicht, wie z.B. Birnen, Bananen, Erdbeeren oder Kirschen. Aber mit Vielen anderen hab ich so meine Probleme. Das würde ich gerne ändern. Deswegen versuche ich es jetzt mal mit Smoothies, oder anderen fruchtigen Getränken. Vielleicht lässt es sich ja für mich besser trinken. ;)Ich will euch jetzt nicht jeden Tag hier was versprechen, aber einmal die Woche sollte ein Smoothie doch schon drin sein, oder? Damit ihr jetzt kein schlechtes Bild von mir habt… NEIN ich esse nicht den ganzen Tag nur Schokolade! 😀 Ich bin mehr so der Herzhafte Typ. Ahhh jetzt ist es raus! Für 1 Portion: 1 Banane 1 Kiwi 1 Orange 1/2 TL Honig etw. Zitronensaft Die Kiwi schälen und in dicke Streifen schneiden. Orange auspressen Orangensaft mit der Kiwi und der geschälten Banane pürieren. Zum Schluss ein …

Amaranth Riegel

Hallo ihr Lieben, mir ist da ein Rezept zugeflattert für die Veganer unter euch, oder diejenigen die es einfach mal ausprobieren möchten etwas Süßes Veganes zu essen! Der einzige Nachteil uuuunglaublich viel Kakaobutter! Aber man kann ja mal sündigen. Ich habe es nicht selbst zubereitet, durfte es aber probieren, sie haben mich an irgendwas erinnert, aber ich habe keine Ahnung an was, vielleicht findet ihr es heraus und teilt es mir mit! 😉 Dank einem anonymen Kommentar, weiß ich nun das dieses Rezept aus dem Buch “Vegan for fit” stammt für ca. 20 Riegel: 320 g Kakaobutter 240 g gepopptes Amaranth 2 gestr. TL Vanillezucker 80 g ganze Mandeln 160 g getrocknete Kirschen 240 g Agavendicksaft 200 g weißes Mandelmus 50 g Bio-Kakao 1 Prise Zimt 1 Prise jodiertes Meersalz Kakaobutter in einem kleinen Topf über dem Wasserbad schmelzen und mit den anderen Zutaten vermengen. Masse auf ein Backpapier geben und zu einem Rechteck von ca. 36 x 20 cm und einer Dicke von ca. 1,5 cm formen. Ein zweites Backpapier darauflegen, Masse kurz mit …

Vegane Kürbissuppe

Hallo meine Lieben. Wie ich euch versprochen habe kommt hier nun das Kürbissuppen Rezept, noch dazu ist es vegan und es scheckt sogar mir, obwohl ich überzeugte Fleischesserin bin! 🙂 Vielleicht werde ich mich nun öfters in der veganen Küche probieren! Für 2 Portionen: 250 g Hokkaido-Kürbis 1 kleines Stück Ingwer 1 EL Sesamöl 1/8 l Weißwein 400 ml Gemüsebrühe 50 ml Kokosmilch 1 EL Limettensaft 1 Msp Cayennepfeffer 1 Msp Currypulver Meersalz Die Schale des Hokkaido Kübrisses kann man mit verwenden, deswegen den Kürbis vorher gut waschen, dann das Fruchtfleisch entfernen und anschließen in Würfel schneiden. Den Ingwer ebenfalls schälen und ganz fein hacken, geht auch mit einer Knoblauchpresse. Den Kürbis und das Ingwerstück ca. 3 Minuten in dem Sesamöl unter ständigem rühren anbraten. Mit Weißwein und Gemüsebrühe ablöschen und zugedeckt bei kleiner Hitze ca. 15 Minuten köcheln lassen. Die Suppe nun mit dem Mixstb fein pürieren, nun die restlichen Zutaten (Kokosmilch, Limettensaft, Gewürze und Salz) hinzufügen. Wenn die Suppe nicht dick genug ist gebt noch etwas Kokosmilch hinzu. Wenn sie zu dick ist, …

Rucola Salat

Hey, und hier kommt das Rezept von dem Salat zum Thunfisch Asia-Style. Dieser ist allerdings eine Eigenkreation, meiner Schwester, die sich nur ein bisschen was von dem Jamie abgeschaut hat! 😉 2 Portionen: ca. 250 g Rucola 1 EL Sojasoße 1 1/2 EL Olivenöl 2 EL Weinessig 1 TL Honig Cashewkerne 1/4 Mango Die Cashewkerne (soviele wie ihr gerne auf eurem Salat haben wollt) röstet ihr in einer Pfanne mit etwas Olivenöl an, außerdem gebt ihr etwas Honig über die Kerne. Die flüssigen Zutaten werden miteinander vermischt. Der Salat wird gewaschen und die Mango wird in ca. 8 Würfel geschnitten. Jetzt müsst ihr einfach nur den Rucola Salat auf 2 Teller verteilen, das Dressing darüber geben, die Cashewkerne und Mango würfel darüber verteilen und fertig! 🙂 Lecker! 🙂 ♥

Post aus meiner Küche “Zusammen schmeckts besser – ich schenke Dir ein Stück vom leckeren Glück”

Hey hey, Am Mittwoch habe ich in aller Frühe mein “Post aus meiner Küche” Päckchen verschickt an die liebe Vanessa von Delicious Housewife. Ich war sehr froh darüber das sie meine Tauschpartnerin geworden ist, weil sie richtig nett ist und ich ihren Blog noch nicht kannte! Das Thema von dem “Post aus meiner Küche”, an dem ich zum ersten Mal teilnehme ist: “Zusammen schmeckts besser – ich schenke Dir ein Stück vom leckeren Glück” Also habe ich letzte Woche Freitag, Marmelade gekocht, Erdbeer Limetten Marmelade! Denn wen macht etwas fruchtig frisches an einem heißen Sommermorgen nicht glücklich? 🙂 Hierfür braucht ihr: 1 kg Erdbeeren 1 kg Gelierzucker 1 Limette 1/2 Orange Erdbeeren mit Gelierzucker nach Rezept (auf der Verpackung von dem jeweiligen Gelierzucker) kochen am Ende den Saft einer Limette und ½ Orange unterrühren und sofort in Marmeladen Gläser füllen. Nachdem ich Montags Nachmittags zum ersten Mal, Kuchen im Glas gebacken hatte, kam dann Abends bei Instagram der große Schock. Vanessa hat ein Bild hochgeladen, wo sie mit Ihrer Tochter Kuchen im Glas isst… 🙁 …