Alle Artikel in: Alkohol

Birnen-Eierlikör Torte und warum ich Tiefgaragen ab sofort meide!

Hey ihr Lieben, ich habe auch mal wieder etwas für euch, was nicht unbedingt in die Weihnachtszeit gehört. Diese Torte könnt ihr z.B. auch im Sommer sehr gut essen! 😉 Ich habe sie letzte Woche für eine Weihnachtsfeier gemacht. Sowie auch letztes Jahr, wurde auf der Arbeit von meiner Mutter auch dieses Jahr wieder eine Weihnachtsfeier organisiert, zudem jeder hindurfte. Alle Mitarbeiter (oder viele) haben Torten mitgebracht, diese wurden verkauft zu Förderungszwecken. Es waren soooo schöne Torten dabei, ich hätte mich am liebsten einmal komplett durchprobiert, aber ich musste wieder nach Hause fahren und lernen. Warum ich überhaupt da war? Das ist auch wieder eine lustige Geschichte. Am Freitag bin ich mit ein paar Freunden auf den Weihnachtsmarkt gegangen, habe mein geliebtes Auto in einer Tiefgarage geparkt. (Bei der Einfahrt war keine Auskunft über Preis und Öffnungszeiten) ich dachte dort parkt noch einer von meinen Freunden, so war es aber leider nicht. Um 22 Uhr wurde ich dann zu meinem Auto begleitet… na ja nicht ganz zu meinem Auto, weil die Tiefgarage hatte zu. So …

Cointreau Pralinen

Da ich gerade nicht schlafen kann, bereite ich nun auch dieses Rezept noch für euch vor. Rezept für ca. 25 Stück: 300 g Marzipanrohmasse 50 g Puderzucker 14 g Aprikose 10 g Cointraeu Kuvertüre zum Überziehen Bio-Orange Zutaten miteinander verkneten. ca. 15 Minuten kalt stellen. ausrollen, sodass es 2 cm hoch ist. Die Oberfläche mit Kuvertüre abpinseln. Hierfür muss sie noch nicht unbedingt temperiert sein, aufgelöst reicht. Nochmal 10 Minuten kalt stellen. Dann ausstechen, rund, Herzförmig. Wie auch immer ihr sie haben wollt. Überzogen werden sie dann erst einen Tag später, da sie so schon etwas fester werden konnten und sich nicht in eure Pralinengabel (falls vorhanden) eindrücken kann. Kurz nachdem überziehen legt ihr ein ganz kleines Stück, Bio-Orangenschale zum Verzieren auf die Kuvertüre. Fertig! Ausprobieren lohnt sich auf jeden Fall, auch zwei drei Mal wiederholen. Sobald ich sie nochmal mache, lade ich schönere Fotos hoch. Dann wird sie auch für euch ansprechender sein! 😉

Johannisbeergeist-Canache-Trüffel

Hallo 😉 Wisst ihr das es eigentlich total einfach ist Pralinen herzustellen? Ist auch wesentlich billiger als sie im Geschäft zu kaufen! 🙂 Heute stelle ich euch mein Rezept für Johannisbeergeist-Canache-Trüffel vor. Hierfür habe ich Berentzenlikör mit Johannisbeergeschmack gekauft. Bei Pati-Versand könnt ihr euch Hohlkörper aus beliebiger Schokoladensorte (weiß, Zartbitter, Vollmilch) bestellen, diese werden mit der Canache dann bis zum unteren Rand gefüllt. Rezept für ca. 40 Trüffel: 60 g Sahne 125 g Zartbitterkuvertüre (gehackt) 15 g weiche Butter 40 g Johannisbeerlikör Die Sahne müsst ihr aufkochen lassen, dann nehmt ihr sie vom Herd und lasst die Zartbitterkuvertüre komplett darin auflösen, anschließend lasst ihr die Butter darin auflösen gut durchrühren und zum Schluss den Johannisbeerlikör hinzugeben. Das ganze dann abkühlen lassen und in einen Einmalspritzbeutel füllen. Nun könnt ihr problemlos die Hohlkörper füllen, nur aufpassen das nichts überläuft. Die Trüffel werden jetzt beiseite gestellt und am nächsten Tag mit der jeweiligen Kuvertüre geschlossen. Wenn die Kuvertüre, mit der ihr die Hohlkörper geschlossen habt, dann angezogen ist (zum schließen muss Kuvertüre nicht unbedingt temperiert werden) temperiert …