Alle Artikel in: Schokolade

Schokoladen-Windbeutel-Torte

Schokoladen-Windbeutel-Torte

Achtung, Achtung der Juni wird heute mit einem Süchtigmacher eingeläutet! Mit der Schokoladen-Windbeutel-Torte! Windbeutel? Gab es nicht erst vor zwei Tagen ein Windbeutel-Rezept? Korrekt! Und mit genau diesen Windbeuteln von Samstag, arbeiten wir heute weiter! In diesem Artikel stelle ich lediglich das Rezept für die Sahne und die Zusammensetzung der Torte mit Boden, Windbeuteln und der Sahne dar. Ihr empfehle außerdem diese Rezepte (durch klicken aufs Bild kommst du zu dem Rezept): Schokoladen-Windbeutel-Torte einen längs halbierten Schokobiskuitboden (ca. 2 cm hoch) ca. 15 Schokoladen Windbeutel + beliebig viele für die Deko Für die Sahne: 3 Becher Schlagsahne oder vegane Sahne ca. 4 EL Backkakaopulver 2 Pck. Vanillezucker ca. 3 TL San-apart Außerdem:Schokosoße Einen Tortenring um den Tortenboden befestigen, so dass nichts auslaufen kann. Die Sahne mit dem Vanillezucker verrühren und anfangen steif zu schlagen. Währenddessen nach und nach das Kakaopulver und San-apart (Packungsanleitung beachten) dazugeben. Ist die Sahne steif geschlagen können ca. 2 EL Sahne auf dem Boden glatt gestrichen werden. Die Windbeutel leicht versetzt voneinander auf die Sahne legen. Anschließend die restliche Sahne darüber …

Windbeutel gefüllt mit Schokosahne

Windbeutel gefüllt mit pflanzlicher Schokosahne

Wer liebt sie nicht? Diese kleinen leckeren Windbeutel gefüllt mit Sahne, die mit einem Haps komplett im Mund verschwunden sind – so wie die Süßigkeit aus der Werbung – nur noch viel besser! Brandmasse habe ich noch nicht häufig in der eigenen Küche gemacht – während meiner Ausbildung natürlich schon – vor ein paar Tagen habe ich mir mal wieder die Zeit genommen, das Ziel: Windbeutel gefüllt mit veganer Schokosahne. Aber das ganze vegan, wie bereits berichtet werde ich in Zukunft so gut wie möglich darauf achten nicht mit Kuhmilch zuarbeiten. Es kann aber natürlich auch normale Sahne als Füllung genommen werden. Aber ich muss gestehen das mir die Pflanzliche Sahne es in diesem Fall auch total angetan hat und ich es viel besser fand. Windbeutel gefüllt mit Schokosahne Für 20 kleine Windbeutel 3 Ei 114 ml Wasser 42 g Margarine 1 Pr. Salz 1 Pr. abgeriebene Zitronenschale 84 g Mehl Für die Füllung 1 Tafel Zartbitterschokolade (ca. 70%) 1 Pck. vegane Sahne (gekühlt) Außerdem 2 x Einweg-Spritzbeutel Lochtülle Backpapier ein Holzlöffel eignet sich am …

Ameisenkuchen

Ameisenkuchen aus der Rehrückenform

Den heutigen Feiertag nutze ich, um euch ein leckeres Rezept für Ameisenkuchen vorzustellen. Der klassische Ameisenkuchen ohne viel Schnickschnack gehört zu meinen absoluten Lieblingskuchen. Meine Mutter fing irgendwann an diesen Kuchen mit Eierlikör zu backen. So viel, dass er ein wenig klitschig war – so mag ich das! Es gibt noch eine Sache, die ich hier in diesem Artikel ansprechen möchte. Ende letzten Jahres bin ich mit meinem Freund zusammengezogen. Er hat leider ein paar Lebensmittelallergien, weswegen ich meine Rezepte in Zukunft so abwandeln werde, dass er auch etwas davon essen kann. 😉 Das bedeutet keine Kuhmilch mehr, Schaf- und Ziegenmilch geht. Keine Sojaprodukte mehr und leider fallen auch viele Nüsse weg. Also werden meine Rezepte von nun an vor allem laktosefrei bzw. Kuh-milcheiweiß-frei sein (Ziegenkäse ist z.B. von Natur aus laktosefrei – das war mir vorher gar nicht so bewusst). Eine kleine Herausforderung stellen noch Sahnetorten oder besser gesagt Torten mit Crème Fraîche oder Schmand für mich dar. Wenn ihr da Tipps habt, was sehr gute Alternativen für Torten sind – immer her damit! …

Die schokoladigsten Brownies

Hallo ihr Lieben, der Titel “Die schokoladigsten Brownies” ist schon ziemlich vielversprechend. Außerdem ist es ein Titel der schnell zu großer Enttäuschung führen kann, wenn nicht das raus kommt, was versprochen wird. Der Rezeptname kommt nicht von mir sondern aus dem Buch “Tasty: Das Original*”. Als ich das Buch durchgeblättert habe, blieb ich sofort bei diesem Rezept hängen. Natürlich musste ich es ausprobieren und testen ob es wirklich die schokoladigsten Brownies sind. Wie es ausgegangen ist? Ich habe tatsächlich noch nie so schokoladige Brownies gegessen und dazu kommt – oder vielleicht genau deswegen – es waren auch die leckersten Brownies die ich je gegessen habe! Das Originalrezept habe ich etwas verändert. Erstens nehme ich meistens immer weniger Zucker als es in Rezepten angeben ist. Dann habe ich den weißen Zucker durch braunen ersetzt und einen Teil davon noch durch Dattelsüße. Dattelsüße habe ich vor ein paar Wochen in einem Bio Supermarkt gefunden und wollte es unbedingt mal ausprobieren. Außerdem habe ich Mehl mit Haferflockenmehl ersetzt. Das Ergebnis ist wahnsinnig lecker es herrscht allerdings Suchtgefahr! Die …

Schoko-Ochsenaugen

Hallo ihr Lieben Christkinder, heute kann endlich das letzte Türchen im Adventskalender geöffnet werden bevor heute Abend noch mehr Geschenke folgen! Ich hoffe ihr habt schon alle Geschenke zusammen und habt keins vergessen. Für meine Freunde waen diese Schoko-Ochsenaugen das wohl schönste Geschenk was ich Ihnen in der Weihnachtszeit gemacht habe. Von den Crunchy Mandel-Marzipan Cookies, den Crunchy Chocolate Cookies und Matcha-Ochsenaugen waren die Schoko-Ochsenaugen ihre Lieblings Plätzchen. Deswegen habe ich dieses Rezept extra bis Heiligabend für euch aufgehoben. Teig: 100 g Zucker 1 Ei 125 g weiche Butter 220 g Mehl 20 g Kakaopulver zum Backen 2 TL Backpulver Zum Bestreichen Füllen und Dekorieren: Marshmallowcreme Apfel-Vanille Fruchtaufstrich (z.B. diesen) Puderzucker Alle Zutaten für den Teig mit einem Handrührgerät und Knethaken oder einer Küchenmaschine gut durcharbeiten. Auf einer Arbeitsfläche zu einem glatten Teig verkneten, zu einer Rolle formen und in Frischhaltefolie einwickeln. Den Teig ca. 30 Minuten kaltstellen, bis er ausrollfähig ist. Portionsweise auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 2mm dick ausrollen. Mit einer runden Ausstechform (ca. Ø 5 cm) aussechen und auf ein mit Backpapier belegtes …

{Werbung} Crunchy-Chocolate Cookies

Hallo ihr Lieben, ich schäme mich schon sehr. Seit Wochen habe ich fünf tolle Rezepte für die Weihnachtsbäckerei für euch in petto. Letzte Woche habe ich die Matcha-Ochsenaugen mit euch geteilt (noch nicht gesehen? Unbedingt auf den Link klicken ;)) und erst jetzt komme ich dazu das zweite Rezept mit euch zu teilen. Die Uni ist jetzt, wo die freien Weihnachtstage näher kommen noch stressiger als gedacht – gut dafür ziehe ich auch hier und da ein paar Pflichtaufgaben vor. Und sobald es nächstes Jahr wieder weiter geht, steht quasi auch schon die Klausurenphase an. Darum heißt es auch an Weihnachten und zwischen den Jahren: LERNEN! Ich rechne nicht damit das ich noch alle Rezepte VOR Weihnachten mit euch teilen kann. Ich werde mir aber Mühe geben. :O Bis dahin habe ich heute super leckere Crunchy-Chocolate-Cookies für euch! 🙂 Mit einer ganz besonderen Schokolade, mehr über die Schokolade erfahrt ihr nach dem Rezept! 375 g Mehl 1 TL Meersalz 1 TL Backpulver 1 Prise Natron 240 g weiche Butter 125 g Zucker 150 g Rohrohrzucker …

Matcha-Kuchen mit weißer Schokolade

Hallo ihr Lieben, als kleine Erinnerung vorab: Ihr habt noch bis nächste Woche Sonntag Zeit an meinem Event “Black & White” teilzunehmen! 🙂 Kurz vor dem Ende des Events habe ich heute noch ein Rezept aus dem Buch Tokyo Cakes für euch, was es ebenfalls bei meinem Event zu gewinnen gibt! Vielleicht ist das ja nochmal ein kleiner Ansporn auf den letzten Metern! 😉 Das erste Rezept was in dem Buch steht ist dieser Matcha Kuchen, dafür wurde allerdings eine Kastenform verwendet, da ich nur eine sehr große Kastenform habe, musste ich improvisieren und daraus ist dieser Blechkuchen geworden! Was genauso gut ist! 🙂 Für dieses Rezept habe ich mich auf den ersten Blick entschieden, weil ich Matcha total gerne in gebackenem esse. Solche Rezepte habe ich mir auch in diesem Buch erhofft, meine Wünsche wurden erhört! 😀 Normalerweise trinke ich auch nicht gerne Matcha Tee, aber (es folgt ein bisschen Werbung) von Krüger gibt es Matcha Latte Pulver, das habe ich mal geschenkt bekommen und es gefällt mir richtig gut! Ich trinke es zwar …

Schachbretttorte

Hallo ihr Lieben, auf Instagram habe ich vor zwei Wochen schon einen kleinen Hinweis gegeben. Meine Oma hatte Geburtstag und ist stolze 92 Jahre alt geworden. Hui, das ist mal ein Alter, oder? 🙂 Dieser Geburtstag musste natürlich gefeiert werden und dazu habe ich auch eine Kleinigkeit beigetragen. Eine Schachbretttorte! Nicht nur das diese Torte ein absoluter Hingucker ist, sobald man sie anschneidet, oder sie ein richtig schönes Geburtstagsgeschenk ist. Sie passt auch noch fantastisch zu meinem derzeitigen “Black & White“-Blogevent wo ihr noch bis zum 19.11.17 teilnehmen und tolle Preise gewinnen könnt. Das Rezept stammt aus dem Buch “Überraschungskuchen” was es dort unter anderem zu gewinnen gibt! 🙂 In dem Originalrezept wäre eine Creme auf den Kuchen gekommen, leider konnte ich sie an dem Morgen – wo ich sie fertig machen musste – nicht als Einstrich verwenden. Deswegen musste ich etwas improvisieren und habe die letzten Schokoladenreste aus unseren Schränken gesucht und voilá, jetzt passt es selbst von außen perfekt zum Thema “Black & White”, vielleicht ist das ja noch mal eine kleine Inspiration …

Oreo-Whoopie Pies

Hallöchen ihr Lieben, heute vor einer Woche ist endlich mein Event zum Thema “Black & White” gestartet. Damit ihr euch noch ein paar Inspirationen holen könnt habe ich extra diese leckeren Whoopie Pies aufgehoben um sie heute mit euch zu teilen. Auf Pinterest könnt ihr euch noch dazu das Board “Black & White” ansehen, hier gibt es auch einige Inspirationen von meinem Blog und alle teilnehmenden Rezepte werde ich ebenfalls darauf pinnen. Diese Oreo Whoopie Pies sind super lecker nur leider dadurch zu schnell verputzt. Vorteilhaft ist hier auch, das man sie wie Sandwiches essen kann und auch mit zur Arbeit etc. nehmen kann, als kleinen Snack in der Kaffeezeit! 😉 Probiert es gleich aus, das Rezept kommt jetzt: Für ca. 8 Portionen Teig: 240 g Mehl 6 TL ungesüßtes Kakaopulver 1 TL Backpulver 1 Prise Salz 150 g Butter (Zimmertemperatur) 130 g braunen Zucker 2 Eier 1 Päckchen Vanillezucker ca. 110 ml Milch Füllung: 250 g Frischkäse 70 g Puderzucker 40 g weiche Butter 12 Oreo-Kekse o.ä. Teig: Butter mit dem braunen Zucker, sowie …