Cookies, Eigenkreation, Kleinigkeiten zum Kaffeeklatsch, Schokolade, Suchtgefahr, Vanille, Weihnachten, Zartbitter
Schreibe einen Kommentar

{Werbung} Crunchy-Chocolate Cookies

Hallo ihr Lieben,

ich schäme mich schon sehr. Seit Wochen habe ich fünf tolle Rezepte für die Weihnachtsbäckerei für euch in petto. Letzte Woche habe ich die Matcha-Ochsenaugen mit euch geteilt (noch nicht gesehen? Unbedingt auf den Link klicken ;)) und erst jetzt komme ich dazu das zweite Rezept mit euch zu teilen.

Die Uni ist jetzt, wo die freien Weihnachtstage näher kommen noch stressiger als gedacht – gut dafür ziehe ich auch hier und da ein paar Pflichtaufgaben vor. Und sobald es nächstes Jahr wieder weiter geht, steht quasi auch schon die Klausurenphase an. Darum heißt es auch an Weihnachten und zwischen den Jahren: LERNEN! Ich rechne nicht damit das ich noch alle Rezepte VOR Weihnachten mit euch teilen kann. Ich werde mir aber Mühe geben. :O

Bis dahin habe ich heute super leckere Crunchy-Chocolate-Cookies für euch! 🙂 Mit einer ganz besonderen Schokolade, mehr über die Schokolade erfahrt ihr nach dem Rezept!

375 g Mehl
1 TL Meersalz
1 TL Backpulver
1 Prise Natron
240 g weiche Butter
125 g Zucker
150 g Rohrohrzucker
2 Eier
1 EL Vanilleextrakt
200 g Zartbitterschokolade, gehackt

  • Mehl, Salz, Backpulver und Natron vermischen.
  • Butter und beide Zuckersorten in der Küchenmaschine mit dem Flächenrührer hell und cremig rühren.
  • Eier einzeln einarbeiten und den Vanilleextrakt unterrühren.
  • Nach und nach die Trockenzutaten unterrühren bis eine homogene Mase entstanden ist. Zum Schluss die Schokoladenstückchen unterheben.
  • Den Teig zu einer Wurst formen, in Frischhaltefolie wickeln und für eine Stunde kaltstellen.
  • Nachdem Kühlen gleich große, runde Teig Stücke mit genügend Abstand auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und etwas flach drücken.
  • Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Umluft ca. 20 Minuten backen. Nach 5 Minuten das Blech herausnehmen und auf einer hitzebeständigen Arbeitsplatte leicht aufschlagen.

Wie die Überschrift es erahnen lässt habe ich für dieses Rezept eine Zutat verwendet, die ich euch nun gerne näher vorstellen möchte. Es handelt sich dabei um Schokolade von “Original Beans”.

Mir wurde ein kleines Testpaket zugeschickt mit Trinkschokolade, weißer Schokolade, Zartbitter und Vollmilch Schokolade. Original Beans verbindet seit 2008 die Liebe für Schokolade mit Naturschutz. Die Schokolade besteht aus den seltensten und edelsten Kakaosorten der Welt, sie werden ohne Zusätze verarbeitet und noch dazu pflanzt Original Beans für jede verkaufte Tafel einen Baum im Regenwald.

Wenn ihr noch mehr über Original Beans erfahren möchtet schaut mal auf der Internetseite vorbei. Die Cookies haben mit der Schokolade auf jeden Fall super lecker geschmeckt! 🙂


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Durchs Anhacken der folgenden Checkbox erlaube ich SchokoladenFee die Speicherung meiner Daten.

*

Ich stimme zu.