Blogs
Schreibe einen Kommentar

Dezember-Special // Kennst du schon… Lanis Leckerecke?

Kennst du schon “Lanis Leckerecke“? Sie ist die Letzte in dieser Runde und erzählt euch ein wenig was über Silvester, natürlich bringt auch sie ein paar ihrer Rezepte mit. 😉
Ich freue mich sehr das sie heute mein Gast ist, nun wünsche ich euch viel Spaß mit Henriette.

 

Liebe Alexandra,

 

eigentlich sollte dieser Beitrag ja bereits vor Weihnachten bei Dir ankommen. Aber irgendwie hat mich dann der heftige Vorweihnachtsstress eingeholt. Wir waren spontan bei der Familie meines Freundes in Berlin, es mussten allerdings trotzdem Geschenke besorgt und eingepackt werden, das Essen für meine Familie habe ich vorbereitet und zusätzlich noch ein paar Mitbringsel-Gastgeschenke vorbereitet…

 

Ganz schön viel Arbeit für einen einzigen Tag nicht wahr? Aber Kartoffelsalat, Häckelesalat und Schaschlik-Spieße sind ja nicht nur für einen Tag geplant, sondern werden bei uns immer am Heiligabend, 1. und 2. Weihnachtsfeiertag zum Abendbrot gegessen 🙂

 

Aber nun steht Silvester vor der Tür und ich habe schon in einigen Facebookgruppen gelesen: Was soll ich machen? Neben Dauerbrennern wie Raclette, Fondue und Feuerzangenbowle habe ich Euch deshalb zwei Rezepte mitgebracht – ein vegetarisches und eines mit Fleisch.

 

Fangen wir mit dem vegetarischen an, dann können die Vegetarier den Rest einfach überspringen 🙂 Ich schlage Euch ein Blooming Bread vor. Klingt erst mal komisch, ist aber super einfach, mega lecker und macht satt! 

 

http://lanisleckerecke.blogspot.de/2014/01/blooming-onion-bread.html#more

 

Man braucht:

 

1 helles Brot (vom Vortag selbst gebacken oder gekauft)
1 Packung Gouda am Stück
2 Rollen Kräuterbutter

 

Die Kräuterbutter in Scheiben schneiden, den Käse in Stücke schneiden (ca. 1 cm hoch, 0,5 breit und 2-3 cm lang). Das Brot längs und quer einschneiden, dabei NICHT bis zum Boden durchschneiden und lieber eine Reihe weniger.

 

Jetzt in die Ritzen die Kräuterbutter schmieren und den Käse stecken. Es muss nicht ordentlich aussehen 😉 Das Brot mit Alufolie umwickeln. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C backen, dann die Alufolie entfernen und noch einmal 15-20 Minuten backen – bis der Käse schön zerlaufen ist.

 

Dazu passen frische Sachen wie z. B. Paprika, Gewürzgurken, Dips etc. Allerdings muss man bedenken dass das Brot an sich schon sehr stopft. Wir hatten zu 5. ein 1.250 g schweres Brot und waren ohne Beilagen pappsatt! 

 

http://lanisleckerecke.blogspot.de/2014/01/blooming-onion-bread.html#more

 

Natürlich kann man auch selbst gemachte Kräuterbutter verwenden. Dafür einfach eine Packung weiche Butter mit 4 fein geschnittenen Frühlingszwiebeln, Salz und einer gepressten Knoblauchzehe vermischen.

 

Und jetzt kommt noch das fleischlastige Rezept – eines unserer Lieblingspartyrezepte ist nämlich die lippische Pizza! Das ist eine Pizza mit Hackfleischboden. 

 

 http://lanisleckerecke.blogspot.de/2013/03/lippische-pizza.html#more

 

Für ein Blech:

 

1,5 kg Hackfleisch
1 Ei
1/2 Tasse Milch
1/2 Tasse Semmelmehl
1 TL Senf
Salz und Pfeffer
1 Flasche Zigeunersauce
1 Dose Tomaten oder 3 frische
2 Zwiebeln
1 Dose Mais
2 Paprika
2 Becher Schlagsahne

 

Das Hackfleisch mit Senf, Semmelmehl, Milch und Ei verkneten, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den “Teig” auf einem gefetteten Backblech verteilen. Die Zigeunersauce darauf verteilen.

 

Den Mais und die Tomaten abtropfen lassen, die Zwiebeln und die Paprika säubern. Die Zwiebeln in Ringe schneiden, die Paprika in Würfel. Zuerst die Tomaten drauf, dann Paprika, Mais und Zwiebeln. Zum Schluss die Sahne steif schlagen und drauf verteilen. Für 1 1/2 Stunden im Ofen bei 200°C backen. Dazu passt z. B. Baguette – definitiv muss irgendwas dabei sein mit dem man die leckere Sauce dippen kann!

 

 http://lanisleckerecke.blogspot.de/2013/03/lippische-pizza.html#more

 

Ich hoffe ich konnte Euch ein wenig bei der Silvesterparty-Planung helfen – zumindest was die rezepttechnische Seite angeht. Auf meinem Blog LanisLeckerEcke findet Ihr übrigens noch viel mehr herzhafte Sachen, auch wenn mein süßer Zahn regelmäßig durchbricht und verschiedenste Kuchen-, Muffin- und Keksrezepte hinterlässt.

 

Da ich bereits seit knapp 2 Jahren blogge, hat sich so mit der Zeit einiges angesammelt. Ich bin glücklich, dass es eine Suchfunktion gibt, ich muss nämlich zugeben, dass mein Rezeptverzeichnis nicht ganz auf dem neuesten Stand ist. Es bleibt halt kaum Zeit wenn man 2 Kids, einen Haushalt, eine zu befriedigende Instagram-Sucht und noch einen Blog hat (und natürlich noch einen Kuscheleinheiten wollenden Partner 😉 ).

 

Das mit dem Rezeptverzeichnis setz ich auf die gute-Vorsatz-Liste, Euch wünsche ich einen guten Rutsch ins neue Jahr und ich hoffe, dass der ein oder andere sich vielleicht mal bei mir blicken lässt. Ganz liebe Grüße Jette von LanisLeckerEcke

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Durchs Anhacken der folgenden Checkbox erlaube ich SchokoladenFee die Speicherung meiner Daten.

*

Ich stimme zu.