Uncategorized
Schreibe einen Kommentar

Dezember-Special // Kennst du schon… “Teatime at Yuliyas'”

Den Blog “Teatime at Yuliyas’” habe ich durch mein Schokoladen-Event kennengelernt. Als ich auf en mir zugeschickten Link dr√ľckte, war ich erstmal total begeistert von dem Logo, des Blogs. Als ich mir dann auch noch das Bild zum Rezept angesehen habe, war es komplett um mich geschehen. ūüôā

Wir sind zwei Freundinnen aus M√ľnchen, hei√üen beide Yuliya und kennen uns seit knapp 15 Jahren. Wir bloggen auf Teatime at Yuliyas’. F√ľr das Dezember-Special von Schokoladen-Fee haben wir uns etwas √ľberlegt, was f√ľr uns zu Weihnachten genauso geh√∂rt wie Tannenbaum und Pl√§tzchen ‚Äď eine s√ľ√üe Hommage an die Geschichte vom Nussknacker.¬†

Nussknacker
Warum freuen wir uns eigentlich auf Weihnachten? Ist es die entspannte Zeit im Kreise der Liebsten, die Weihnachten so sch√∂n macht? Oder das leckere Essen und der wundersch√∂ne Tannenbaum? Vielleicht sind es auch die Weihnachtsm√§rkte? Oder die Geschenke und Feiertage, die uns erwarten und uns schon im Vorfeld so viel Freude bereiten? Wenn wir uns das fragen, ist die Antwort eigentlich schon klar: Ja, genau das ist es. Aber f√ľr uns geh√∂rt noch etwas dazu. F√ľr uns w√§re Weihnachten ohne ein M√§rchen nicht vorstellbar.
Stellt euch eine wei√üe Dezembernacht vor: Die Schneeflocken drehen sich wie in einem Walzer und fallen leise auf die Stra√üen. Das feierliche Abendessen ist vor√ľber, die Geschenke sind verteilt und Kinder wie Erwachsene schlummern schon tief in ihren Tr√§umen. Und dann, wenn alle schlafen, f√§ngt im Kinderzimmer die Zeit des Puppenzaubers an. Puppen, Kuscheltiere und sonstiges Spielzeug erwachen zum Leben und tun die wunderbarsten Dinge, w√§hrend niemand sie beobachtet: Sie versammeln sich unter dem leuchtenden Tannenbaum, sie tanzen, spielen und lachen; sie feiern Weihnachten und beschenken sich gegenseitig. In dieser wundersamen Nacht, wird der Nussknacker zu einem Prinzen und das kleine M√§dchen Marie verwandelt sich in eine sch√∂ne Prinzessin.
Die Geschichte √ľber den Nussknacker und den M√§usek√∂nig kennt ihr bestimmt ‚Äď und falls ihr sie nicht kennen solltet oder sie vergessen habt, ist Weihnachten die sch√∂nste Zeit, sie (nochmal) zu lesen. Vielleicht passieren dann auch bei euch magische Dinge in der sch√∂nsten Nacht des Jahres.
In Sachen Wunder können wir zumindest etwas nachhelfen und zeigen euch unsere neue Torte passend zum Fest der Feste.

 

 

Rezept f√ľr eine Torte, 18 cm Durchmesser

 

Schritt 1: R√ľhrteig
Die Tortenböden sollten am besten 1 Tag vor dem Servieren gebacken werden

 

·         250g weiche Butter (Zimmertemperatur)
·         5 Eier  (Größe M)
·         250g Zucker
·         1 Prise Salz
·         250g Mehl
·         2 TL Backpulver

 

Ofen auf 170¬į (Umluft) vorheizen, Springform mit Backpapier auslegen. Butter, Zucker und Salz mit Handr√ľhrger√§t cremig r√ľhren, Eier einzeln unterziehen. Sollte die Masse anfangen sich zu trennen oder zu gerinnen, 2-3 EL Mehl hinzuf√ľgen und weiter schlagen ‚Äď dadurch wird die Masse gebunden. Mehl sieben und mit Backpulver unter den Teig ziehen. Waln√ľsse untermischen. Aus dem fertigen Teig nacheinander 3 Tortenb√∂den backen.

 

W√§hrend die B√∂den im Backofen sind, kann der Zuckersirup f√ľrs Tr√§nken vorbereitet werden:

 

Schritt 2: Zuckersirup
·         100g Wasser
·         100g Zucker
·         20g Walnusslikör

 

Zucker und Wasser aufkochen, bis sich der Zucker gel√∂st hat. Walnusslik√∂r hinzuf√ľgen. Tortenb√∂den abk√ľhlen lassen und gro√üz√ľgig mit Zuckersirup tr√§nken. B√∂den einzeln in Frischehaltefolie wickeln und √ľber Nacht bei Raumtemperatur stehen lassen.

 

Schritt 3: Cranberry-Himbeer-Konfit√ľre
Ihr könnt auch tiefgefrorene Beeren verwenden
·         250g Cranberrys
·         100g Himbeeren
·         100g Gelierzucker (3:1)

Cranberrys mit Himbeeren p√ľrieren, mit Zucker vermischen und aufkochen. 4-5 min. sprudelnd kochen lassen.

 

Schritt 4: Schoko-Buttercreme
·         250g Butter (Zimmertemperatur)
·         150g Eiweiß (von ca. 5 Eiern)
·         20g Zucker
·         160g Zucker
·         90g Wasser
¬∑¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† 150g Kuvert√ľre (70% Kakaoanteil)

 

Klein gehackte Kuvert√ľre auf dem Wasserbad erw√§rmen, bis sie sich vollst√§ndig aufgel√∂st hat.

 

Italienische Meringue zubereiten: Eiwei√ü mit 20g Zucker in der K√ľchenmaschine zu Eischnee aufschlagen. Parallel den Zuckersirup zubereiten: In einem kleinen Topf 90g Wasser und 160g Zucker vermischen und auf 120¬į erw√§rmen. Den hei√üen Zuckersirup in einem d√ľnnen Strahl zu dem Eischnee gie√üen, w√§hrend die K√ľchenmaschine weiter l√§uft. Noch ca. 6-8 min. weiterschlagen, bis die Meringue-Masse abgek√ľhlt ist. Butter mit dem Handr√ľhrger√§t schlagen, bis sie cremig-wei√ü geworden ist. Butter zu der Meringue hinzuf√ľgen und die Masse noch ca. 2 Min. bei hoher Geschwindigkeit schlagen. Warme Kuvert√ľre zu der Creme hinzuf√ľgen und alles gut vermischen.

 

Schritt 4: Torte Zusammensetzen
Den ersten Tortenboden mit Konfit√ľre bestreichen, dann eine Schicht Schokoladen-Creme auftragen. Den zweiten Tortenboden drauf setzen und wieder mit Konfit√ľre und Schokoladen-Creme bestreichen. Das Gleiche mit dem dritten Boden wiederholen. Zum Schluss die ganze Torte locker mit der Creme bestreichen.
Vor dem Servieren könnt ihr die Torte mit Kakaopulver bestreuen. Nach Belieben mit karamellisierten Walnusshälften und Gold verzieren.

 

Welche Tradition gibt es bei euch an Weihnachten, die auf keinen Fall fehlen darf?
Den Tannenbaum dekorieren und darunter die Geschenke f√ľr die Familie verstecken! Das macht uns ‚Äď beiden! ‚Äď wirklich die gr√∂√üte Freude.
Geht ihr gerne auf Weihnachtsmärkte und wenn ja auf welche am liebsten?
Die meisten Weihnachtsm√§rkte sind gerade am Wochenende leider hoffnungslos √ľberf√ľllt. Aber einmal Weihnachtsmarkt muss trotzdem jedes Jahr sein. Wir finden die gro√üen zentralen M√§rkte in Stuttgart und N√ľrnberg am sch√∂nsten. Eine von uns war vor einigen Tagen in Wien und ist nun auch von den Wiener Weihnachtsm√§rkten begeistert: Sie sind sehr klein und gem√ľtlich und √ľberall in der Innenstadt verteilt.
Welche Weihnachtsmen√ľs gibt es bei euch an Heiligabend?
Da haben wir uns noch keine Gedanken gemacht. Wir konzentrieren uns meistens eh nur auf das Dessert. Um den Rest k√ľmmern sich andere Familienmitglieder J
Was war euer schönstes Weihnachtsgeschenk was ihr je bekommen habt?
Also hier m√ľssen wir ausnahmsweise getrennt antworten JDie eine Yuliya hat sich bis jetzt am meisten √ľber eine Einladung zum Krimi-Dinner gefreut. Ein stilvolles Abendessen mit einer englischen Familie, das R√§tseln √ľber die Motive eines Verbrechens und die gemeinsame Suche nach dem M√∂rder waren ein unvergessliches Erlebnis.
Die andere Yuliya hat als kleines Kind eine Traumpuppe bekommen: Die Puppe konnte die Augen schlie√üen, hatte gold-braune Locken, trug ein wundersch√∂nes R√ľschenkleid und hie√ü Katja. Kaum ein anderes Geschenk konnte seitdem bei Yuliya so viele Emotionen ausl√∂sen wie damals Katja, die h√ľbsche Puppe.
Gibt es f√ľr Silvester auch eine wichtige Tradition die unbedingt beibehalten werden muss?
W√§hrend die Uhr 12 schl√§gt, muss man sich unbedingt was w√ľnschen ‚Äď und den Wunsch erst einmal f√ľr sich behalten! Wir m√ľssen zugeben: Leider sind (noch) nicht alle unsere W√ľnsche in Erf√ľllung gegangen. Trotzdem glauben wir fest an die Magie der Silvester-Nacht und w√ľnschen uns auch dieses Jahr etwas Sch√∂nes.
 *Die Rechte des Textes und der Bilder liegen bei der vorgestellten Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Durchs Anhacken der folgenden Checkbox erlaube ich SchokoladenFee die Speicherung meiner Daten.

*

Ich stimme zu.