Gebäck
Schreibe einen Kommentar

Englisches Teegebäck

Hallo ihr Lieben,

Da ich jetzt soviele Rezepte für mein Blogevent bekommen habe, musste ich doch nun auch mal tätig werden! 🙂 Also habe ich mir heute die Zeit genommen und Plätzchen gebacken. Natürlich mit Weihnachtsmusik! Ob ich jetzt in Weihnachtsstimmung bin? Irgendwie ja noch nicht so… aber das kommt bestimmt noch… früher oder später. Spätestens wenn ich am heiligen Abend vor meinem Tellerchen sitze auf dem unser traditionelles Weihnachtsessen angerichtet ist. Weißwurst mit Lebkuchensoße! Kennt ihr das? Gibt es das bei euch auch oder gibt es bei euch was ganz anderes jedes Jahr? Ich liebe unser Weihnachtsessen, aber dazu später mehr. Ich hoffe dass ich euch das Rezept hier vorstellen kann, ich verbinde damit so vieles aus meiner Kindheit! 🙂
Nun aber zurück zum eigentlichen Thema: Englisches Teegebäck.

Für ca. 40 Stück braucht ihr:

450 g Mehl
125 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 TL Backpulver
1/2 TL Salz
250 g weiche Butter

Erst schlagt ihr die Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig, dann rührt ihr nach und nach die restlichen Zutaten unter. Sodass ein Teig entsteht! Diesen könnt ihr direkt auf einer bemehlten Arbeitsfläche quadratisch ausrollen. 1 1/2 cm sollte er dann noch hoch sein. Nun schneidet ihr aus diesem Teig quadratische Streifen, diese sind ca. 2 cm breit und 5-6 cm lang.
Diese werden nun versetzt auf ein, mit Backpapier ausgelegtes, Backblech gelegt und im vorgeheizten Ofen bei 160°C Umluft 15 bis 20 Minuten goldbraun gebacken. Anschließend streut ihr Zucker darüber. Fertig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Durchs Anhacken der folgenden Checkbox erlaube ich SchokoladenFee die Speicherung meiner Daten.

*

Ich stimme zu.