Event, fremde Küchen, Gebäck, Schokolade
Kommentare 1

Gastpost-Event// Schokoladen-Trüffel-Kekse von Becky’s Diner

Hallo ihr Lieben,
ich freue mich euch heute schon wieder eine Gastbloggerin bei mir vorstellen zu dürfen. Es handelt sich hier um die liebe Becky von dem Blog “Becky’s Diner” schaut mal bei ihr vorbei und lasst euch von ihren tollen Sachen verzaubern, die sie dort mit euch teilt. Es ist alles dabei von Herzhaft über Torten bis hin zu Pralinen! 🙂 Vielen Dank liebe Becky für dieses tolle Rezept, die Kekse sehen zum anbeißen aus! 🙂
Und wenn auch ihr gerne ein Gastpost auf meinem Blog veröffentlichen wollt, dann schaut mal hier.

 

http://schokoladen-fee.blogspot.de/2014/04/es-ist-wieder-zeit-fur-ein-event.html
Hallo ihr Lieben, ich bin Becky und blogge normalerweise auf Becky’s Diner vor allem über lauter süße Köstlichkeiten aus meinem Backofen. Schaut gern mal auf http://beckysdiner.wordpress.com/oder meiner (noch ziemlich neuen) Facebookseite https://www.facebook.com/beckyskoestlichkeitenvorbei, ich freue mich über jeden Besucher!
Nun wollt ihr aber sicherlich wissen, was ich euch mitgebracht habe. Für einen Gastpost auf einem Blog, der „Schokoladen Fee“ heißt, gab es für mich keine Frage, in welche Richtung das Rezept gehen sollte: Es musste viel Schokolade enthalten sein! Die Kekse, die ich euch heute vorstellen möchte, sind genau das Richtige für ausgemachte Schokoholics. Sie sind außen knusprig, innen weich, sehr schokoladig und machen dadurch einfach glücklich. Man benötigt ein bisschen Kühlzeit, aber dadurch lassen sich die Kekse auch toll vorbereiten und dann frisch zubereiten, sobald Besuch anrollt.
Viel Freude mit dem Rezept und vielen Dank, dass ich bei dir zu Besuch sein durfte, Alexandra!
Zutaten (für ca. 40 Kekse):
400 g Zartbitterschokolade
60 g Kakaopulver
110 g Butter
3 Eier
200 g Zucker
1 EL Vanillezucker
75 g Mehl
1/4 TL Backpulver
1/2 TL Salz
1-2 Backbleche, ausgelegt mit Backpapier
Zubereitung:
Die Schokolade in kleine Stücke hacken. 250 g davon in eine hitzebeständige Form geben, das Kakaopulver und die Butter dazu geben und alles über einem Wasserbad vorsichtig schmelzen, bis eine homogene Masse entstanden ist. Gelegentlich umrühren und dann leicht abkühlen lassen.
In einer Rührschüssel die Eier und den Zucker aufschlagen, bis die Masse leicht schaumig-weiß wird. Alle restlichen Zutaten hinzu geben – inklusive der geschmolzenen und der übrigen gehackten Schokolade. Alles zu einem glatten Teig verarbeiten, in Frischhaltefolie einwickeln und mindestens 2 Stunden, besser über Nacht,  im Kühlschrank ruhen lassen.
Am nächsten Tag den Teig aus dem Kühlschrank holen und den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen.
Vom Teig teelöffelgroße Stücke abnehmen und mit den Händen zu Kugeln formen – sie sollten ungefähr einen Durchmesser von 3 cm haben. Jede Kugel auf das Backpapier legen und den gesamten Teig aufbrauchen. Ist das Blech voll, die Kekse im vorgeheizten Backofen für ca. 10 Minuten backen, bis sie leichte Risse auf der Oberfläche bekommen. Sie wirken dann noch recht weich, das ist aber genau richtig! Aus dem Ofen holen und das zweite Blech hinein schieben. Die Kekse auf dem Blech leicht abkühlen lassen und dann genießen oder in einer Blechdose aufbewahren.
Guten Appetit!

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Durchs Anhacken der folgenden Checkbox erlaube ich SchokoladenFee die Speicherung meiner Daten.

*

Ich stimme zu.