englisch, Kuchen, Weihnachten
Kommentare 2

Ich backs mir // Englischer Christmas Cake

Nachdem Clara (tastesheriff) das neue “Ich-backs-mir”-Thema genannt hat und meinte das es in diesem Monat eher stattfinden würde, dachte ich erst das ich es diesmal nicht pünktlich schaffen werde einen Beitrag einzureichen.

http://www.tastesheriff.com/ich-backs-mir-faqs/

Aber dann hat mich jemand aus meiner Klasse darauf hingewiesen, dass unsere Englisch Lehrerin eigentlich den “Christmas Cake” aus dem Buch was wir lesen mussten backen wollte, es jedoch nicht geschafft hat.

Als ich dann nach der Deutsch Klausur zum ersten Mal wieder Zeit für etwas anderes als lernen hatte, da nur noch Mathe ansteht (heute), habe ich die Zeit genutzt und einen englischen Christmas Cake gebacken, der glücklicherweise auch nur eine Woche durchziehen muss.
Somit konnte ich mal wieder zwei Fliegen mit einer Klatsche schlagen und auch meine Klasse etwas beglücken. 🙂

Seid ihr schon in Weihnachtsstimmung, oder hättet ihr lieber noch etwas mehr Zeit? Falls ihr noch nicht alle Geschenke zusammen habt, habe ich immernoch zwei tolle Verlosungen für euch. Eine 1 kg Pralinenmischung von Leonidas –> hier <– und einen 50 € Mydays Gutschein –> hier <–, wahnsinn oder?

Nun aber zum Rezept des englischen Christmas Cake. Ich bin schon ganz gespannt auf die vielen anderen Rezepte, die noch zu Tastesheriff’s Aktion hochgeladen werden. 🙂

englischer christmas cake

350 g Margarine
350 g brauner Zucker
6 Eier
450 g Mehl
3 EL Rum
1 EL Zimt
1 Päckchen Weihnachtsgewürz (z.B. von Dr. Oetker)
2 TL frisch geriebener Ingwer
250 g Rosinen
abgeriebene Schale einer Zitrone
100 g Zitronat
100 g Orangeat
100 g Belegkirschen
200 g gehackte Mandeln

Aprikosenmarmelade

  1. Margarine mit braunem Zucker und Eiern so lange rühren bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat.
  2. Mehl und Rum darunter heben.
  3. Zum Schluss die restlichen Zutaten unter den Teig heben.
  4. Den Teig in eine gefettete und mit Backpapier ausgelegte 26 cm Springform füllen, glattstreichen und bei 150°C Ober-/Unterhitze 3 Stunden backen.
  5. Nach der Hälfte der Backzeit, die Springform mit Alufolie abdecken.
  6. Den heißen Kuchen nach dem backen mit Aprikosenmarmelade bestreichen.
  7. Vollständig auskühlen lassen und 1 Woche lang in Alufolie gewickelt durchziehen lassen.

 

 

* Das Rezept habe ich von “frag mutti” etwas abgewandelt.

2 Kommentare

  1. oh wie lecker!! Hatte auch kurz überlegt einen englischen Weihnachtskuchen zu machen!!! oder einen Plumpudding!! Wie schön das Du das jetzt umgestetzt hast und dabei bist!
    Liebste Grüsse und merry xmas
    Claretti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Durchs Anhacken der folgenden Checkbox erlaube ich SchokoladenFee die Speicherung meiner Daten.

*

Ich stimme zu.