Rezension
Schreibe einen Kommentar

Rezension // Frau Herzblut

Vor einigen Wochen habe ich das wunderbare Buch von Frau Herzblut auf dem Blog von Anne (Chèvre Culinaire) gewonnen. Heute möchte ich es euch gerne näher vorstellen. 🙂

http://www.bussecollection.de/shop/geschenkbuch/frau-herzblut/

112 Seiten, ca. 65 Farbfotos
mehr als 40 Rezepte
Hardcover
€ 18,95 (D) € 19,50 (A) 27,50 CHF
ISBN 978-3-512-04055-9

Verlag

Amazon

“Die Bloggerin Carolin Strothe alias „Frau Herzblut“ präsentiert in ihrem ersten Back- und Kochbuch 7 fantasievoll gestaltete Genuss-Themenwelten mit vielen süßen, herzhaften und vegetarischen Köstlichkeiten und einem Hauch Vintage-Charme. Beginnend im „Süßen Paris“, führt das Buch u.a. von der Teaparty des verrückten Hutmachers aus „Alice im Wunderland“ zu einer 1950er-Hawaii-Party und einem Vintage Picknick im Grünen. Dazu passende Rezeptideen wie Crème brûlée Torte, Brombeer Cupcakes, Exotic-Veggie-Burger, Antipasti-Schnitte Deluxe und Ingwerbier sind nicht nur eine wahre Gaumenfreude, sondern auch ein ästhetischer Hochgenuss. Ein feines, kleines Fest für die Sinne!”- Busse Colection

Ihr erstes Backbuch widmet Carolin ihrer Großmutter, bei der ihre Back- und Kochleidenschaft begann. Zum Glück, denn sonst wäre dieses Buch nicht entstanden. 🙂 So erzählt Frau Herzblut auch in ihrem Vorwort von den leckeren Erinnerungen ihrer Kindheit. Sie versichert außerdem das sie ihr ganzes Herzblut in dieses Buch gesteckt hat – eins kann ich euch schon jetzt versichern: das merkt man sofort! 🙂

In dem Buch hat Frau Herzblut ihre Rezepte in verschiedene Themengebiete unterteilt.

S. 38 – Pecorino-Scones
mit Thymian und Rosmarin

“Petit Paris”, “Willkommen im Wunderland”, “Bella Italia”, “Sommerparty im Garten”, “Aloha from Hawaii”, “Vintage – Picknick im Garten” und “Swing Cats Ball”

S. 30 – Mini-Schoko-Cupcakes
mit Marshmallow-Frosting

Jedes Themengebiet beginnt mit einem neuen kleinen Vorwort, die sehr gut erklären was sie sich eigentlich dabei gedacht hat und wie sie auf die Rezeptideen gekommen ist.

S. 27 – Wunderland-Torte
mit Tonkabohnen-Creme und Himbeeren

Ich habe auch schon etwas aus dem Buch nachgebacken, diese Poppy Seed Gugl mit Zitrone. Sie waren super lecker und sicherlich nicht das letzte was ich aus dem Buch probiert habe!

Poppy Seed Gugls mit Zitrone

 

Dafür das es ihr erstes Buch ist, ist es einfach perfekt! Aber auch wenn sie schon mehrere Bücher herausgebracht hätte, wäre ich begeistert. Das Design, die Schrift, die Fotos, die Rezepte, die Autorin… alles passt zusammen. Carolin kommt super sympathisch rüber, was einem gleich viel mehr Freude beim durchblättern macht.
Bald kommt ihr zweites Buch heraus, ich bin schon gespannt und werde es mir auf jeden Fall zulegen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Durchs Anhacken der folgenden Checkbox erlaube ich SchokoladenFee die Speicherung meiner Daten.

*

Ich stimme zu.