Kuchen, laktosefrei, Mohn, Suchtgefahr
Kommentare 1

Suchtgefahr // Mohn-Marmor-Gugelhupf

Gugelhupf geht so zwischendurch immer mal. ­čśë Vor allem Marmor-Gugelhupf, mhh. Aber heute mal ohne Schoki, sondern mit Mohn!

Morgen hat meine Mutter schon wieder Geburtstag, erinnert ihr euch noch an letztes Jahr? Da habe ich zu ihrem Geburtstag einen Mohn-Cheesecake gebacken.

Schon ein bisschen merkw├╝rdig, das ich ausgerechnet an ihrem Geburtstag (ohne Wunsch) immer etwas mit Mohn mache. Wiederum sooo merkw├╝rdig ist das auch nicht, denn Mohn schmeckt ja richtig lecker. Vorallem dieser Mohn-Marmor-Gugelhupf. ­čÖé

Aber jetzt zum Rezept, ich muss jetzt auch noch ein bisschen weiter backen, f├╝r morgen. ­čśë
Von mir gibt es jetzt noch einen kleinen Tipp vorweg. Schreibt euch die Zutaten auf, kauft sie ein, backt den Gugelhupf nach, aber ACHTUNG… SUCHTGEFAHR.

250 g Mehl
3 TL Backpulver
120 g Zucker
2 P├Ąckchen Vanillezucker
3 Eier
150 g Butter (zerlassen + abgekühlt)
125 g Mohn
1/2 TL Zimt

Puderzucker zum Best├Ąuben

  1. Mehl, Backpulver, Zucker und Vanillezucker in eine Sch├╝ssel geben.
  2. Butter und Eier hinzugeben und kr├Ąftig verr├╝hren bis ein glatter Teig entstanden ist.
  3. Die H├Ąlfte des Teiges in eine seperate Sch├╝ssel geben und mit Mohn und Zimt vermengen.
  4. In eine gefettete Gugelhupf-Form nacheinander je 1 EL erst hellen dann dunklen Teig nebeneinander schichten.
  5. Eine Gabel durch den Teig ziehen, sodass ein Muster entsteht.
  6. Restlichen Teig wie in Schritt 4 auf der ersten Schicht verteilen und nochmals vorsichtig eine Gabel hindurch ziehen.
  7. Im vorgeheizten Backofen bei 160┬░C Umluft ca. 50 Minuten backen.
  8. Nachdem abk├╝hlen zum Servieren mit Puderzucker best├Ąuben.

 

Und da dieser Gugelhupf ein sch├Ânes Geburtstags-Mitbringsel ist (zuf├Ąllig hat meine Mutter morgen sogar Geburtstag), reiche ich es zu dem Blogevent von Cupcakewerk ein. Alles Gute zum ersten Bloggeburtstag! ­čÖé <3

http://www.cupcakewerk.de/2015/01/lets-party-cupcake-werk-feiert-seinen-1.html

 

eure schokoladenfee

1 Kommentare

  1. Huhu … SchokoladenFee,
    vielen Dank f├╝r dein tolles Reszept!
    Es freut mich sehr das du bei meinem Evnt mit dabei bist und ich werde Dich auch gleich in die Alben Speichern.

    Liebe Gr├╝├če Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht.

* Durchs Anhacken der folgenden Checkbox erlaube ich SchokoladenFee die Speicherung meiner Daten.

*

Ich stimme zu.