Alle Artikel mit dem Schlagwort: Lieblingsfood

ich backs mir // Blaubeer-Zimt-Schnecken

Ihr Lieben, bedauerlicherweise muss ich euch mitteilen, das ich in den nächsten Tagen wohl leider keine Rezepte mehr posten werde, da meine Klausurenphase nächste Woche beginnt. Selbstverständlich werdet ihr meine Monatshighlights und einen kleinen Monats Rückblick bekommen, aber dann kann ich voerst für die nächsten zwei Wochen für nichts mehr garantieren. … (wahrscheinlich wird trotzdem irgendwann etwas kommen, weil ich einfach nicht mehr ohne euch kann <3) Und natürlich lasse ich mir auch in diesem Monat nicht “Ich backs mir” entgehen. Vorallem nicht bei dem Thema “Blaubeeren”. Da ich in diesem Monat mal so ganz kreativ war, habe ich die Zimtschnecken aus dem Januar “ich backs mir”-Thema vom letzten Jahr umgewandelt und Blaubeeren mit reingetan. Ich würde es jeder Zeit wieder so machen. Es schmeckt waaaaaahnsinnig lecker. Kennt ihr Hefeklöße? Ja? Zufällig auch gefüllt mit Pflaumenmus? Hier wurden zwar Blaubeeren verwendet doch durch den Zimt schmeckt es ähnlich. Mhhhh köstlich. Nun genug gequatscht, taut eure Blaubeeren auf und fangt an den Hefeteig vorzubereiten, hier kommt mein Blaubeer-Zimt-Schnecken Rezept. 75 g Butter 250 ml Milch 23 …

Burger mit karamellisierten Zwiebeln

Wusstet ihr das ich die Weltbesten Burger zubereiten kann? 🙂 Jedes Mal sind sie anders und ich bereite sie völlig nach Gefühl zu, je nachdem was gerade im Haus ist. Im Januar habe ich mal etwas neues ausprobiert, Burger mit karamellisierten Zwiebeln. Waaahnsinn, warum habe ich das noch nicht eher probiert? Darauf habe ich leider keien Antwort, aber ich kann jetzt schon sagen, das war nicht das letzte Mal. 4 Burger Brötchen 300 – 400 g Hackfleisch 4 Scheiben Käse (z.B. Rucola Salat 4 Scheiben Speck 2 kleine Zwiebeln 1 Ei 1 – 2 TL Zucker Ketschup, Mayo, Pfeffer, Salz, Kräuter de Proveance Hackfleisch mit dem Ei, Salz, Pfeffer und Kräuter de Proveance abschmecken. Eine gewürfelte Zwiebel unterkneten. Die Burger Brötchen durchschneiden und in den Ofen schieben, solange ihr ihn für Pommes vorheizt. Während die Pommes im Ofen sind, Hackfleisch zu vier Frikadellen formen und in Öl von beiden Seiten anbraten. Zweite Zwiebel schälen und zu ringen schneiden. In einer zweiten kleineren Pfanne mit dem Zucker karamelisieren. Je eine Seite der Burger mit Mayo und …

Birnentarte mit Rosmarin

Es ist doch erstaunlich wieviele Back- / Kochbücher einen interessieren können. Wenn ich mir die neuen Verlag-Vorschauen ansehe finde ich immer wieder Bücher die ich gerne hätte. Aus einem dieser Bücher darf ich euch heute ein leckeres Rezept vorstellen. Das Buch heißt Der perfekte Mädels-Abend*, vorstellen werde ich es euch allerdings in einem anderen Post, heute soll das Rezept voll und ganz im Vordergrund stehen. Dieses Rezept ist eigentlich dafür gedacht in einer Pfanne gebacken zu werden, da wir aber keine ofenfeste Pfanne haben, steht in diesem Rezept in Klammern und kursiv wie es laut dem Buch “Der perfekte Mädelsabend” mit einer ofenfesten Pfanne zubereitet wird.   1 Zweig Rosmarin ca. 3 Birnen 4 EL Puderzucker 2 EL Rapsöl 85 g Pinienkerne oder Cashewkerne 1 frischer runder Blätterteig 32 cm Ø aus dem Kühlregal Rosmarin abspülen und trocken tupfen. Birnen waschen, schälen, halbieren Kerngehäuse entfernen und ca. 1 cm dicke Spalten schneiden. Puderzucker in einer (ofenfesten) Pfanne hellbraun karamellisieren lassen. Birnen, Öl, Rosmarin, Cashew- oder Pinienkerne in die Pfanne geben und unter Rühren von allen …

Apfel-Toffee-Schnitte

Hattet ihr einen guten Start ins neue Jahr und besinnliche Weihnachtstage? Ich hoffe es sehr. Heute habe ich noch ein Rezept von unserem Weihnachtstisch für euch. An Weihnachten 2013 habe ich bereits meine Familie für Weihnachten 2014 zum Kuchen essen eingeladen. Leider ist an Weihnachten bei uns ziemlich viel schief gelaufen, z.B. ging die Haustür einen Tag vor Heiligabend kaputt (zum Glück, wäre es einen oder zwei Tage später passiert, wäre wahrscheinlich unser ganzes Haus leergeräumt worden :D) – Merry Christmas. Aber mit meinen Kuchen ging dann ja doch noch alles gut. 🙂 Springform 24 x 24 cm oder eine runde mit 26 Durchmesser 350 g Mehl 100 g Zucker 1 Ei 500 g Butter 1 kg Äpfel 1 Limette 6 EL Zuckerrübensirup 800 g Schlagsahne 50 g Mandelstifte Zimt etw. Zartbitter Schokolade oder Vollmilch Schokolade Mehl, Zucker, Ei und 250 g Butterzu einem Teig kneten. Zugedeckt ca. 30 Minuten kaltstellen. Springform fetten und mit Mehl ausstäuben. Teig zu einem Boden andrücken. Mit einer Gabel den Teig mehrmals einstechen, Im vorgeheizten Backofen bei 150°C Umluft …

Ich backs mir // Friesentorte

Tastesheriff hat in diesem Monat Geburtstag und fragt zum diesmonatigen “ich backs mir” nach unserem Lieblingskuchen. Zuerst einmal alles Gute nachträglich zu deinem Geburtstag liebe Claretti. 🙂 Mit welchem Kuchen man mich bis ans Ende der Stadt locken kann ist wirklich schwierig. Da ich ja doch lieber selbst backe! 😉 Ganz alleine könnte ich auch keinen Kuchen essen und noch schlimmer und schwieriger (für dieses Thema) ich habe unendlich viele Lieblingskuchen. Die meisten davon habe ich sogar schon im Laufe des Jahres bei Tastesheriffs Aktion eingereicht. Heute möchte ich euch eine kleine Friesentorte vorstellen. Die Friesentorte gehört zu meinen Lieblingskuchen und obwohl sie ganz schnell gemacht ist, habe ich sie bisher noch nie selbst gemacht. Ich hatte es immer vor, deswegen kam dieses Thema wie gerufen! 🙂 Wie immer findet ihr am Ende dieses Posts das Rezept als PDF-Datei.   300 g Sahne 1/2 TL Zimt 1 x ausgerollter Blätterteig aus dem Kühlregal ca. 250 g Pflaumenmus Puderzucker       Den Blätterteig (je nach Anleitung) ein paar Minuten vor der Verarbeitung aus dem Kühlschrank …

#ichbacksmir // Kürbis-Ziegenkäse-Quiche

Als Clara verraten hat, was in diesem Monat das Thema ihres “ich backs mir”-Events ist, war ich hin und weg. Sofort habe ich Pläne geschmiedet, weil ich sowieso mal wieder Lust auf eine Quiche hatte. (Eigentlich hatte ich mit einem “ich backs mir”-Halloween Special gerechnet, aber das gefällt mir viel besser. Was ich also feines gezaubert habe, könnt ihr nun hier nachlesen. Ich habe mich für eine sehr herbstliche Quiche Variante entschieden. Springform (26 cm ⌀) 125 g Butter 2 Eier 250 g Mehl Salz ca. 400 g Hokkaido Kürbis Chilipulver 2 EL Öl Pfeffer 500 g gemischtes Hackfleisch 2 Birnen 1 EL Zitronensaft 200 g Schmand 100 ml Milch 200 g Ziegenfrischkäse Paniermehl Butter in dünne Scheiben schneiden, mit einem Ei, 1 -2 EL Wasser, Mehl und 1/2 TL Salz zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig 30 Minuten in Frischhaltefolie gewickelt in den Kühlschrank legen. Den Kürbis waschen entkernen und in ca. 2 cm lange Scheiben schneiden (ca. 3 mm dick). In einer Pfanne das Öl erhitzen und den Kürbis hinzugeben, unter wenden …

Toffee-Schoko-Biscuits und ein bisschen Schleichwerbung, weil ich mich verliebt habe.

    Verliebt? Und was hat das mit Schleichwerbung zu tun? Aber die größte Frage, was hat meine Verliebtheit mit den Toffee-Schoko-Biscuits zu tun? Gute Frage, einfache Antwort. Vor ein paar Tagen bin ich in unseren Nigel Nagel neuen Aldi gegangen. Ich bin gerade durch die Automatische Schiebetür getreten, da habe ich es schon von weitem gesehen. Jedoch dachte ich erst nur, dass ich mir das später genauer ansehe, falls ich im normalen Süßigkeiten Regal nicht fündig werde. Mir war natürlich da schon bewusst, dass ich so oder so nochmal genauer in die Wühlecke schauen werde. Als ich im Süßigkeitenregal dann wirklich keine „Muh Muhs“ gefunden habe, bin ich zielstrebig auf die Wühlecke zugegangen und erst da habe ich gesehen, wie wunderschön es ist. Die geschätzten 30 Mini-„Sahne-Muh-Muhs“-Bonbon-Milch-Krüge, die später als Spardose genutzt werden können, haben förmlich alle nach mir geschrien. Na ja, eher gemuht. „Muh…Muuuuh….Muuuuuuuuh…nimm…uns…mit….Muuuuuh….Muuuuh“. In meinen bereits vollgepackten Arm, haben „leider“ nur noch zwei von diesen tollen Sahne-Muh-Muhs-Packungen gepasst. Aber mal ehrlich, soviel Geld kann ich ja nun auch nicht sparen, dass es …